Landesgymnasium für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd
 


Beratung & Begleitung => Auswahlverfahren => Rückfragen

Sie fragen - wir antworten

Im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren für das Schuljahr 2017/2018 möchten wir Ihnen schon jetzt einige der häufigsten Fragen beantworten.

Besteht beim Besuch der Schule Internatspflicht?

Nein. Es können auch externe Schüler aufgenommen werden. Für diese besteht allerdings die Pflicht, eine bestimmte Anzahl an Addita zu belegen und bestimmte Veranstaltungen bis hin zum Abendessen zu besuchen.

Wie hoch sind die Kosten für Schule und Internat?

Die Kosten liegen bei ca. 460 € monatlich für Unterbringung und Verpflegung. Der Schulbesuch selbst ist kostenlos. Externe Schüler zahlen eine Verpflegungspauschale von 107,50 € monatlich. Zuschüsse können für alle Schüler nach den Bafög-Richtlinien gewährt werden.
Ansprechpartner für Rückfragen in dieser Angelegenheit ist der Verwaltungsleiter des LGH, Herr Höppel unter der Telefonnummer 07171-104 38 111

Wie groß sind die Schulklassen am LGH?

Die maximale Klassen- und Kursstärke liegt bei 24 Schülern.

Was sind die Voraussetzungen, um am LGH aufgenommen zu werden?

Um aufgenommen zu werden, muss eine Schülerin/ein Schüler im Rahmen des Diagnoseverfahrens Ergebnisse erzielen, die sie/ihn als hochbegabt ausweisen. Außerdem muss die Bewerberin bzw. der Bewerber bei den weiteren Stufen des Auswahlverfahrens eine entsprechende Eignungsbewertung für die Aufnahme an das LGH erhalten.

Ist das Ergebnis eines Intelligenztests oder eine Empfehlung der aktuellen Schule Voraussetzung für eine Bewerbung?

Nein. Beides ist nicht nötig.

Für telefonische Rückfragen stehen zur Verfügung:

Herr Dr. Prietz unter der Telefonnummer 07171-104 38 110

Herr Götz unter der Telefonnummer 07171-104 38 106

Frau Funke unter der Telefonnummer 07171-104 38 105

Herr Hauck unter der Telefonnummer 07171-104 38 104

Grundsätzliches

Termine

Bewerbungsunterlagen

Ablauf des Verfahrens