Landesgymnasium für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd
 


Aktuelles => Archiv Schuljahr 2015/16

Weitere Meldungen finden Sie im Archiv.

Lob, Dank,Ehre: Viele Reden und ein faszinierendes Musikprogramm setzen einen würdigen Schlusspunkt unter ein erfolgreiches Schuljahr 2015 / 2016

23. Juli 2016, Schuljahresabschlussfeier am LGH

... und alle klatschten mit!



Nicht nur an diesem Tag schien die Sonne über dem Landesgymnasium!

Eine schier unerschöpfliche Fülle an Ereignissen, Wettbewerben, Erfolgen und Fahrten des Schuljahres 2015/2016 suchte Lutz Häcker, stellvertretender Schulleiter des LGH, in seiner Rede rückblickend zusammenzufassen und die Schüler- und Elternschaft applaudierte pflichtschuldigst, wie so oft in dieser mehr als dreistündigen Abschlussveranstaltung, bei der nicht weniger als 16 Redner zu Wort kamen. Alle beschrieben, jeder auf seine Weise den Geist der Schule und beschworen im Rückblick den vorbildlichen Zusammenhalt der LGH-Gemeinschaft, der sich gerade auch in schwierigeren Tagen bewähre, wie dies etwa Frau Jans, Elternbeiratsvorsitzende des LGH, hervorhob.
> Schuljahresabschluss 2016

 weiter

Schweden, Slowakei, Israel, Neuseeland, Thailand, Ungarn, Griechenland und Dänemark sind am LGH am Start

22. Juli 2016, DEBATING am LGH

Teams aus 8 Ländern kämpfen um den Einzug in die Finalwettkämpfe des "World Schools Debating Championship 2016"



Samuel Penno, New Zealand, beim Vortrag der 'proposition' des Teams Neuseeland
Acht Teams mit je 10 Mitgliedern, dazu Begleiter und Vertreter der Debating Society Germany e.V., gut und gerne also ungefähr 100 Gäste, trafen sich am 22. 7. 2016 am LGH, um das Vorfinale der Weltmeisterschaften im Debating auszutragen. Die weiteren Vorrunden finden am Sonntag und Montag, das Achtelfinale am Dienstag, das Viertel- und Halbfinale am Mittwoch der nächsten Woche in Stuttgart statt. Das Finale wird am Donnerstag, den 28. Juli in der Liederhalle Stuttgart ausgetragen.
Begrüßt wurden alle Gäste zunächst mit Klängen der Bigband des LGH, "Tequila" und Perkussion standen auf dem Programm. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Schulleiter, Herrn Dr. Christoph Sauer, oblag es Frau Christine Hüttmann, Stadtteilkoordinatorin der Oststadt, die Delegationen in einem bemerkenswerten Grußwort auf den Tag einzustimmen. Lesen Sie im folgenden das Grußwort in englischer Sprache. Thomas Schäfer, Kollegium
> Grußwort Stadtteilkoordinatorin Oststadt GD

 weiter

Grundsätzliches zum Debating und zur Veranstaltung am LGH

22.7.2016, Die Weltmeisterschaften im "Debating"

- Schüler aus 56 Nationen debattieren in und um Stuttgart – Der Ostalbkreis ist mit 4 Gymnasien dabei



Die World Schools Debating Championships finden im Sommer 2016 zum ersten Mal seit 12 Jahren in Stuttgart statt. Dabei handelt es sich um die Weltmeisterschaft des englischsprachigen Debattierens an Schulen. Diese wird jedes Jahr in einem anderen Land ausgetragen. Schirmherren des Turniers sind der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann, der Oberbürgermeister der Stadt Stuttgart Fritz Kuhn und der Vizepräsident des Europäischen Parlaments Rainer Wieland. Das Projekt wird von der Stadt Stuttgart und dem Land Baden-Württemberg gefördert. Die Veranstaltung erstreckt sich über zehn Tage, vom 19. bis zum 29. Juli 2016, und zahlreiche Austragungsorte in und um Stuttgart. PM/Debating Society Germany / Thomas Schäfer, Kollegium
 weiter

22.7. 2016 - Das LGH richtet mit drei weiteren Gymnasien im Ostalbkreis einen großen Teil der "World Schools Debating Championship 2016" aus.

Weltmeisterschaften im "Debating" am LGH

Am Wettbewerb interessierte Schüler, Eltern und Bürger können sich als Zuschauer im Sekretariat des LGH anmelden.



v.l.n.r. Thomas Schäfer (LGH), Klaus-Peter Heil (Parler) sowie die Leiterin der Kaufmännischen Schule Gisela Stephan mit Tobias Koppisch, Lehrer, beim Pressegespräch mit Vertretern der GT und der RZ
Am 22. Juli wird am LGH um 10:30 Uhr mit einem Grußwort in der Aula die World Schools Debating Championship 2016 feierlich eröffnet.
Am LGH treffen insgesamt 8 Mannschaften aufeinander, die sich für die Endrunde in Stuttgart qualifizierenwollen. Es sind insgesamt 80-85 Teilnehmer aus den Ländern Neuseeland, Thailand, Schweden, Slowakei, Griechenland, Dänemark, Ungarn und Israel, die sich am Nachmittag zwischen 13:30 und 16:30 Uhr zu vorgegebenen Themen im Wortstreit messen werden. Es sind Debatten in englischer Sprache auf hohem Niveau zu erwarten, die den dezidierten Regeln dieses Wettbewerbs folgen. Lesen Sie auch die vollständige Vorberichterstattung der Gmünder Tagespost und der Rems-Zeitung.
> Gmünder Tagespost vom 8.7. 2016
> REMS-ZEITUNG vom 8. Juli 2016

Darstellendes Spiel in der letzten Schulwoche am LGH

Der Herr der Diebe, ein Roman als Drama

Eine Theateraufführung der Klasse 8 zum Jahresausklang



Hier das Theaterensemble, Klasse 8, beim verdienten Applaus

Mit dem Theaterstück Herr der Diebe lud die achte Klasse am vergangenen Donnerstag, 21.7. 2016 und Samstag, 23.7. 2016, auf eine Reise durch die phantastischen Mythen Venedigs ein. Die Inszenierung ist ein Jahreswerk, das im Rahmen des Unterrichtsfaches Darstellendes Spiel von den Schülern in Eigenregie unter der Aufsicht von Verena Kadau erarbeitet wurde. Hervorzuheben ist, dass das auf einem Kinderbuch von Cornelia Funke basierende Stück von den Schülern eigens ausgewählt und die Bühnenfassung des Werks selbst konzipiert wurde.
 weiter

Schuljahresabschluss der "Externen"



Am Donnerstag, dem 21.07.2016, stand der Schuljahresabschluss der externen Schülerinnen und Schüler mit dem Externenbeauftragten Benjamin Heil auf dem Programm. Während die Internatsschüler beim Jahresputz im Internat schwitzten, machten wir uns bei bester Laune und sonnigem Wetter auf den Weg in Richtung Eisdiele, die im Stadtkern Schwäbisch Gmünds liegt.
 weiter

"Literatur und Theater" inszeniert das Theaterstück von Erich Kästner :

Die Schule der Diktatoren

Ein Highlight des Sommerfestes am LGH vom 20. Juli 2016, inszeniert von Merlin Krzemien und Greta Feulner



Das Theaterensemble nimmt die Ovationen dankend entgegen.

Das Sommerfest am 20.07.16 wurde durch die Aufführung des jahrgangsübergreifenden Kurses Literatur und Theater eingeläutet.
Unter der Leitung zweier Schüler des Kurses, die für Herrn Röhricht einsprangen, brachten die Schüler der Klassen 11 und 12 (sowie aufgrund Mangels an Schauspielern auch Jüngere) die von Erich Kästner verfasste Komödie „Die Schule der Diktatoren“ zur Aufführungsreife. Kästners Geschichte handelt von einer Diktatur, in der das Staatsoberhaupt lediglich eine austauschbare Marionette für die eigentlichen Drahtzieher ist und regelrecht herangezüchtet wird, um blinden Gehorsam zu leisten. Einige der Doppelgänger lehnen sich jedoch auf und bringen es zu einem Putsch, der vereitelt wird. Schließlich wird eine Regierungsänderung simuliert, im Endeffekt ändert sich jedoch kaum etwas. Diese Aufführung war liebevoll und einfallsreich inszeniert und absolut passend besetzt und kam somit wundervoll bei der Schülerschaft an. Nele Berger, Klasse 10

Abschlussfahrten im Schuljahr 2015/2016

BERLIN...

...ist immer eine Reise wert!



Die Gruppe vor dem Brandenburger Tor
Die Klasse 10a (zumindest ein Großteil dieser) verbrachte eine sehr aktionsreiche Woche in unserer Hauptstadt. Am 11.07.16 machten sich 15 Schüler und Schülerinnen nach dem Frühstück auf zum Bahnhof, um mit Herrn Müsegades und der FSJlerin Susanne Smolka den Zug Richtung Norden zu besteigen. Nach mehrmaligem Umsteigen erreichten wir schließlich nach fast sieben Stunden unser Hotel in der Nähe des Potsdamer Platzes. Nach einer kurzen Pause ging es auch schon hoch hinaus auf den Fernsehturm, von dem aus wir dank des schönen Wetters einen perfekten Blick über ganz Berlin hatten. Danach beendeten wir den Tag in Kleingruppen, die Berlin auf eigene Faust erkunden durften.
 weiter

11.-16.7 2016, Klassenfahrt der Klasse 8a...

... zur Zimmerbergmühle bei Abtsgmünd



Ein Bus hält am LGH. Dreißig Getränkekästen, dreiundzwanzig Koffer und eine erschöpfte Klasse 8 steigen aus, gefolgt von einem geschafften, aber dennoch glücklichen Lehrer. In Gedanken bleiben jedoch alle in der Zimmerbergmühle, wo wir die letzten Tage verbracht haben. Eine schöne Zeit, an die es sich lohnt sich zu erinnern und an die wir uns auch noch in 10 Jahren erinnern wollen. Eine Zeit, von der wir unseren Kindern erzählen werden, weil wir erfahren haben, was Gemeinschaft eigentlich bedeutet.
 weiter

Mit Nobelpreisträgern auf großer Fahrt ....

Jugend forscht-Landessiegerin Victoria Lohmann, LGH, bei der 66. Nobelpreisträgertagung in Lindau, Bodensee; auf dem Bild: das Innenleben der "MS Sonnenkönigin"



Die Gelegenheit, für einen Tag im Kreise der höchsten wissenschaftlichen Prominenz unserer Zeit unterwegs zu sein, kommt wahrlich nicht oft im Leben.
Victoria Lohmann (Klasse 11a), die diesjährige Jugend-forscht-Landessiegerin Baden-Württembergs in der Kategorie Chemie und Trägerin des Sonderpreises für nachwachsende Rohstoffe des Bundeswettbewerbs Jugend forscht, erhielt für ihre großartigen Leistungen beim diesjährigen Jugend-forscht-Wettbewerb gemeinsam mit ihrem Team (Annika Merz und Maximilian Reitenspies, beide aus Bayern) nun diese einzigartige Möglichkeit.
 weiter

Und am Abend wurde gefeiert...bis zum Elfmeterschießen ... und länger...

Abiturfeier und Auszug der Abiturienten 2016

2. Juli 2016 - Reife Leistungen bei Festakt und Zeugnisübergabe an die Absolventen des Jahrgangs 2015 am LGH



Nikola Lalovic und Dana Labun am Flügel verzaubern die Zuhörer mit
Moritz Moszkowskis Spanischer Tanz (Op. 12, Nr. 2)


Am Samstag, dem 2. Juli 2016, wurde ab 14:30h der letzte Tag der Abiturienten des Jahrgangs 2016 des Landesgymnasiums für Hochbegabte begangen. Mit viel Musik, erkennbaren Emotionen auf allen Seiten und vielen Reden aller Art begann der offizielle Teil dieses Tages, bei der die Leistungen des Jahrgangs gewürdigt und auf eine oft lange Zeit am LGH zurückgeblickt wurde. So Herr Gerhard Greif, Elternvertreter des Abiturjahrgangs, der auf die besonderen Vorzüge des LGH für die Entwicklung von Schülern hinwies und sich für die engagierte Arbeit der Lehrer ausdrücklich bedankte; so Malte Czarnetzki, der als Vertreter der Alumni ebenfalls auf den Geist der Schule und die Vorzüge einer verschworenen u n d offenen Schulgemeinschaft zu sprechen kam; und so nicht zuletzt Simon Neumaier, Sprecher der Abiturienten, und lanjähriger Schüler am LGH, der dialektisch-kritisch und in wohl abwägenden Worten die erfahrene Sozialisation am LGH pries und der Schule aufgrund ihrer Diversität und Vielfalt an Möglichkeiten seinerseits ein überaus gutes Zeugnis ausstellte.
> Programm der Abiturfeier, 2. Juli 2016

 weiter

ABITURPREISE

Abitur 2016 am Landesgymnasium für Hochbegabte

Erfolgreicher Jahrgang verlässt die Schule



v.l.n.r. Dominik Kurz, Joel Kraft, Pascal Winterhalter, Ira Welz, Julian Uhl, Hayarpi Sargsyan, Joscha Lauer, Wenke Grahneis, Lasse Becker-Czarnetzki, Kathrin Hertäg, Youree Fortenbacher, Dana Labun, Antonia Popp, David Sinn, Elina Song, Linus Gaissmaier, Hanna Friedel, Marc Müller, Alina Kliempt, Kimberly Dapper, Andrea von Hochmeister, Simon Neumaier, Cosima Friedle, Frederic Freitag, Jessica Paproth, Gavin Greif (oben), Yannic Waller, Samira Heber, Jonathan Kock (oben), Adrian Korhummel, Maike Bonhorst, Paul Henning (oben), Canice Pfeifer, Nils Ehrsam, Niklas Merk, Christian Gleißner, Selim Esel, Lucas Angerer, Nikola Lalovic

In der Aula des LGH wurden am 2. Juli 2016 während eines feierlichen Festaktes den 39 Abiturienten des Jahrganges 12 des Landesgymnasiums für Hochbegabte die Reifezeugnisse überreicht. Die Durchschnittsnote des Abiturjahrgangs 2016 lag bei 1,8. Dabei konnte viel Lob und Preis gespendet werden. Für 23 Schülerinnen und Schüler konnte bei einem Schnitt zwischen von 1,0 und 1,9 eine LGH-Münze als Preis vergeben werden, weiteren 8 Schülerinnen und Schülern wurde bei einem Schnitt von 2,0 bis 2,3 eine Urkunde mit einem Lob überreicht. Insgesamt sieben Schülerinnen und Schüler wurden für die Deutsche Studienstiftung vorgeschlagen, weitere neun Schülerinnen und Schüler wurden mit dem MINT-ec-Zertifikat ausgezeichnet, darunter sieben "Mit Auszeichnung" und zwei weitere "Für besonderen Erfolg".
Darüber hinaus wurden der Große Schulpreis des LGH an Cosima Friedle, der Wissenschaftspreis an Wenke Grahneis, der MINT-Wissenschaftspreis an Niklas Merk, der Sozialpreis an Pascal Winterhalter und der SMV-Preis an Simon Neumaier vergeben. Den Geschichtspreis der Stadt Schwäbisch Gmünd erhielt Adrian Korhummel. Thomas Schäfer, Kollegium

Die online-Schülerzeitung des LGH,

der farbfleck,.... immer einen Klick wert...

Jetzt lesen und staunen: http://www.derfarbfleck.de/



Hier das farbfleck-Team, von dem allerdings 5 Abiturienten ausscheiden werden. Nachwuchs wird gesucht! Dies ist ein Aufruf an alle Kreativen bereits für das nächste Schuljahr!

Landesgymnasium Schwäbisch Gmünd zeigt Karies die rote Karte

20. 6. 2016, Sieg im im Bundesfinale von b@s

***Team SOFRA des Landesgymnasiums gewinnt im Projekt "business@school" am 20. Juni 2016 den Bundeswettbewerb in München***



Das Siegerteam SOFRA am 20.6. 2016 in München

"Ich war überzeugt, dass ich richtig und gut meine Zähne putze. Doch beim letzten Zahnarztbesuch fand der Doktor Karies. Ich war sehr verwundert. Und wir machten uns auf die Suche nach einer Lösung. Herausgekommen ist SOFRA – eine Serie von Zahnpflegeprodukten, die Plaque anzeigen." Mit diesem Szenario führte das Team des Landesgymnasiums für Hochbegabte seine Geschäftsidee SOFRA ein – und gewann das deutsche business@school-Finale in München.

Mit ihrer Idee überzeugten Teamsprecherin Sophia Belser (16), Clemens Hieber (17), Joshua Kraft (16), Frederic Kuhwald (16), Annabel Edle von Schickh (16), Jonas Schlegel (16) und Julika Schmitz (17) am Abend des Finales die hochkarätige Jury. Auch kritische Nachfragen – beispielsweise: "Ist Eure Produktion flexibel genug, um statt 600 Stück auch 6.000 zu produzieren?", "Habt Ihr den Personalaufwand richtig eingeschätzt?", "Kann man wirklich alle Seiten des Zahnes sehen?" oder "Habt Ihr nicht Angst, dass Eure Idee ganz schnell nachgeahmt wird?" – meisterten die Jugendlichen perfekt und sicherten sich so den Titel. Als Sonderpreis erhielt das Team von Juror Dr. Christian Wegner, Mitglied des Vorstands Digital & Adjacent, Media & Entertainment, ProSiebenSat.1 Media SE, eine Einladung zu den Aufzeichnungen von "The Voice of Germany". Unterstützt wird das Team von seinen Lehrern Robert Bauer und Michael Deusch sowie Unternehmenscoach Volker Schmitt-Kordes (BW-Bank).
> Bundesfinale in München_PM der BCG_Presseabteilung
> Ein weiteres Foto der Bundessieger des LGH
> Gmünder Tagespost vom 28.Juni 2016
> RZ_vom 24062016

 weiter

LGH-Läufer am 19. Juni 2016 ......

.... beim Halbmarathon in Stuttgart erfolgreich.

Das LGH Running Team
absolvierte gestern
erfolgreich den
Stuttgart- Halbmarathon.
Alle Teilnehmer sind
gut über die 21,2 km
gekommen.

Besonders erfolgreich
waren in diesem Jahr:
Katharina Jans und
Merlin Krzemien, die beide,
trotz harter Konkurrenz
einen sehr guten
3. Platz in ihrer
Alterswertung
erlaufen konnten.

Glückwunsch!!!
Jan Schwamm, Kollegium



17.6. 2016, Gegenbesuch bei Schwarz Dienstleistung KG (SDL) in Neckarsulm

Wirtschaftsleben am LGH

Vorstandschefin Tatjana Erhardt empfängt den Wirtschaftskurs der Klasse 12 des LGH und hält eine Überraschung bereit



v.l.n.r. Frederic Freitag und Julian Uhl bei der Überreichung eines Schecks für die Abikasse der Jahrgangsstufe 12 am LGH durch Tatjana Ehrhardt
Nach ihrem Abschluss als Diplom-Betriebswirtin, Fachrichtung Versicherung (BA), startete Tatjana Erhardt 2000 bei der Lidl Stiftung als Projektleiterin ins Berufsleben. Damals hätte sie sich nicht vorstellen können, nach 13 Jahren Tätigkeit in der Unternehmensgruppe eine Vorstandsposition zu bekleiden. Heute verantwortet die 38-jährige Mutter zweier Söhne das Vorstandsressort Personal der Schwarz Dienstleistung (SDL) mit 30 Mitarbeitern.
Sehr angetan waren die Schüler des Wirtschaftskurses 12 von ihrem Besuch und der Besichtigung der Schwarz Dienstleistung KG (SDL) in Neckarsulm.
"IHRE" Chefin hatte zu einem Gegenbesuch eingeladen, nachdem sie am 28.4 2016 bei der Aktion "Chef(in) zu gewinnen", einer Initiative des Handelsblattes, dem Landesgymnasium in Schwäbisch Gmünd einen Besuch abgestattet hatte. Am Schluss gab es noch eine großzügige Überraschung, da sie der Schülergruppe einen großzügigen Scheck für die Abikasse überreichte. Jetzt kann entspannter gefeiert werden. Thomas Schäfer, Kollegium
Lesen Sie auch den Bericht des Handelsblattes über den Besuch vom 28.4. 2016 am LGH:
> Bericht des Handelsblattes vom 15.6. 2016
> URKUNDE

***Team SOFRA des Landesgymnasiums gewinnt im Projekt "business@school" den Regionalentscheid in Heidenheim***

SOFRA – Zahnpflegeprodukte, die Plaque anzeigen

LGH-Team gewinnt Regionalentscheid im Projekt business@school und vertritt das Land Baden-Württemberg im Deutschlandfinale in München



Hier freuen sich (von links): Joshua Kraft, Annabel Edle von Schickh, Frederic Kuhwald, Sophia Belser, Jonas Schlegel, Julika Schmitz und Clemens Hieber. (Foto: b@s)

"Vor einem halben Jahr fing alles mit einem Zahnarztbesuch von mir an. Ich hatte gedacht, dass ich meine Zähne gut pflege. Und dennoch fand der Zahnarzt Karies. Da haben wir uns auf die Suche nach einer Lösung gemacht und SOFRA entwickelt – Zahnpflegeprodukte, die in Kombination mit UV-Licht Plaque anzeigen." Mit diesem Szenario führte Teamsprecherin Sophia Belser vom Landesgymnasium in Schwäbisch Gmünd die Geschäftsidee SOFRA ein – und gewann mit ihrem Team den business@school-Regionalentscheid Baden-Württemberg in Heidenheim/Brenz.
> PM_business@school
> Sieg im Regionalentscheid, 8.6. 2016 Heidenheim

 weiter

Eine runde Reise zur Partnerschule in Saumur, Loire

Austausch mit dem Lycée Duplessis-Mornay

"Quand les anges voyagent, il fait toujours beau" --- "Wenn Engel reisen, lacht der Himmel (Tränen)"



Die vollständige deutsch-französische Gruppe vor dem Musée Jean Lurçat in Angers

„Wenn Engel reisen, lacht der Himmel (Tränen)“. In unserem Falle müssen es Freudentränen gewesen sein, die stellenweise auf uns hinab fielen, denn bei sehr gemischtem Wetter mit zeitweisen Regenfällen erlebten die 23 Schüler des LGH und ihre 2 Begleiter eine unglaublich intensive, anregende, wunderschöne, aber auch sehr anstrengende Reise, die geprägt war von einer freundschaftlich-herzlichen Atmosphäre und ausgestattet mit einem reizvollen, aber gut ausgewogenen Programm. All dies ließ diesen Austausch mit der Partnerschule in Saumur, vom 29. Mai bis zum 6. Juni 2016, zu einem fulguranten Erfolg werden.
> PUY du Fou
> Klosterstadt Fontevraud

 weiter

6. Juni 2016, Sporttag am LGH



Bei weitgehend gutem Wetter mit Sonnenschein brachen die Schüler des LGH am 6. 6. 2016 zu den jährlichen Bundesjugendspielen auf.
Nach dem Frühstück ging es den Berg hinauf zum Stadion der Berufsschulen auf dem Hardt. Dort begannen dann die Spiele. Ballwurf und Kugelstoßen, Sprinten und Weitsprung stellen neben dem berüchtigten 12 Minuten-Marathon, auch Cooper-Test genannt, der allerdings dieses Mal durch einen Lauf über 3000 Meter ersetzt wurde, das Programm des Vormittags dar und die Schüler hatten Gelegenheit, ihre sportliche Leistungsfähigkeit unter Beweis zu stellen. Nachdem alle Jahrgänge einmal die Tour um die Stationen gemacht hatten, folgte als letzte Anstrengung nur noch der Weg bergab zurück zum Campus, wo in der Mensa das Mittagessen wartete.
Danach winkte ein bunter Sportnachmittag mit etlichen Wettbewerben und Sortspielen. Sport, Spiel und Musik bei gutem Wetter beschreiben einen rundum gelungenen Schultag der etwas anderen Art. :-)

Gemeinnützige Aktion am Sonntag, 5. 6. 2016, im Unipark in der Oststadt

Spendenlauf für UNICEF und Flüchtlinge

Flüchtlingskinder und Schüler des LGH (Sozialadditum) engagieren sich für Kinder in aller Welt



--- Einige Akteure und Organisatoren des sonntäglichen Spendenlaufs , Flüchtlingskinder und LGH-Schüler, auf dem Campus des LGH unter dem Internatsgebäude, Haus 25 ---
Beim Spendenlauf des Sozial-Additums des Landesgymnasiums für Hochbegabte, der von Stadtteilkoordinatorin der Oststadt, Christine Hüttmann, im Rahmen des Projekts „Runder Tisch für Flüchtlinge in der Oststadt“* unterstützt wurde, zählte jede Runde des 600 m langen Parcours im Unipark. Die Schülerinnen und Schüler hatten im Vorfeld Sponsoren im Familien- und Bekanntenkreis gesucht, die für jede gelaufene Runde Geld spendeten. Sponsor des Teams aus der Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in der Benzholzstraße war der Sozialbetrieb Werkhof Ost. So kamen am Sonntag-nachmittag – trotz teils heftiger Regenschauer – 195 Runden oder 117 Kilometer zusammen. Jetzt geht es ans Rechnen. Bis Mitte Juni werden die Sponsorengelder eingesammelt. Die eine Hälfte des Erlöses geht direkt an UNICEF, mit der anderen Hälfte unterstützt das Sozial-Additum die Flüchtlingskinder in der Oststadt. Thomas Schäfer, Kollegium
 weiter

2. 6. 2016, Konzertabend der Extraklasse am LGH



Die Akteure beim Schlussapplaus
Am Donnerstag, dem 02.06.2016, fand wie bereits im letzten Schuljahr der „Konzertabend der Extraklasse“ am LGH statt. Musikbegeisterte Schülerinnen und Schüler des LGH präsentierten sich als Solisten. In Eigenregie hatten sie sich ein Konzertprogramm erarbeitet, in dem alle Musikstile, von klassischer Musik bis hin zu Popmusik, vertreten waren. Die solistischen Darbietungen, das außergewöhnliche Engagement sowie die gehörige Portion Mut der Schülerinnen und Schüler wurden vom aufmerksamen Publikum mit viel Beifall belohnt. Für alle war es eine sehr gelungene Veranstaltung. Benjamin Heil/Kollegium

Erfolgreich bei "Jugend musiziert"

Die LGH-Gemeinschaft gratuliert Selina Neunhäuser (Klasse 8a) zu Ihrem Erfolg beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, der Mitte Mai 2016 in Kassel stattgefunden hat.



Selina Neuhäuser wurde beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert"in der Altersgruppe 3, Kategorie Violine-Solo, von einer hochkarätigen Jury mit dem Prädikat „Mit sehr gutem Erfolg“ ausgezeichnet.
Als Voraussetzung für ihre Teilnahme am Bundeswettbewerb hatte sie bereits im Februar 2016 einen 1. Preis mit Weiterleitung beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ und im März 2016 einen 1. Preis mit Weiterleitung beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ des Bundeslandes Baden-Württemberg erzielt. Zu diesen sehr beachtlichen Leistungen beglückwünschen wir Selina Neunhäuser herzlich und wünschen ihr weiterhin viel Erfolg für ihren musikalischen Werdegang. Benjamin Heil, Kollegium

LGH-Frühlingskonzert am Mittwoch, 11. Mai 2016

Frühlingsklänge und bunte Vielfalt



Der Abend des 11. Mai wurde in der Aula des LGH von den musikalischen Addita der Schule unter der Leitung von Benjamin Heil und Thomas Schäfer gestaltet. Die Ehre, das traditionelle Frühlingskonzert zu eröffnen, wurde der Klasse 9b zuteil, die Vivaldis berühmten „Frühlingsanfang“, von Thomas Schäfer für Glockenspielensemble arrangiert, präsentierte. „Tequila!“ hieß es danach von der Band, die mit diesem beliebten Latin-Hit und „Fly Me To The Moon“ zwei Jazz-Klassiker mit viel Schwung auf die Bühne brachte. Klatschen und Schnippen gehörte ebenso dazu wie ein kraftvolles Tutti und zartes Begleiten der Solopassagen. Als Solisten brillierten Laurenz Walkowsky (Saxophon), Kimberly Dapper (Klarinette) sowie Sarah Klysch und Martin Eberle (Flöten). Souverän gestaltete Damaris Müller den Gesangspart. Der satte Klang der Band begeisterte die Zuhörer vom ersten Ton an.

Weitere Bilder


 weiter

"Kaiserwetter" und ein fulminantes Fest

11. Stadtteilfest im Unipark - mittendrin das LGH

Unter dem Motto 'ZUKUNFT OSTSTADT' erlebten die Besucher gemeinsam das Oststadtgefühl: GELEBTE VIELFALT



Bild: Ruhe vor dem Sturm, das Sozialadditum des LGH erwartet die Besucher, die bald in großer Zahl herbeiströmten. - Viele Nationen feierten am Sonntag in der Gmünder Oststadt gemeinsam ein großes Fest. Hier Informationen, dort kulinarische Leckereien, dazu ein musikalisches Bühnenprogramm und jede Menge Platz für Gespräche – das elfte Stadtteilfest in der Oststadt lockte bei herrlichem, sonnigen Wetter zahlreiche Besucher an.
Eine zentrale Rolle spielte auch das Landesgymnasium, das nicht nur die Bühnentechnik für die Veranstaltung stellte, sondern auch mit eigenen Beiträgen und einem Stand aktiv am Stadtteilfest mitwirkte. So spielten die Musikensembles des LGH, Chor, Orchester, Bigband und die Perkussionsgruppe "Rhythm Sticks" auf der Konzertbühne ein anspruchsvolles Musikprogramm, das mit viel Beifall bedacht wurde. Außerdem betreute das Sozial-Additum des LGH einen in 2 Projekte integrierten Stand zur Flüchtlingshilfe im Stadtteil und verkaufte Getränke und Süßes an die zahlreichen Besucher. Bitte lesen Sie weiter und informieren sich in den Beiträgen der RZ und GT:
> 11.Oststadtfest 2016
> Stadtteilfest_RZ_08052016

 weiter

business@school Phase III

Zum Schluss ein möglichst "innovatives" Produkt

Schulentscheid in der Hauptstelle der KSK Ostalb in Schwäbisch Gmünd



Hier die Gruppe SOFRA bei der Präsentation, der spätere Sieger in Phase III

Die Präsentationen der drei Gruppen des Landesgymnasiums für Hochbegabte in der abschließenden dritten Phase der Jahresplanung im Schuljahr 2015/2016 fand am 6. 5. 2016 in der Hauptstelle in Schwäbisch Gmünd statt. In Phase III dieses wohl interessantesten und anspruchsvollsten Wirtschaftsprojektes an Gymnasien in Deutschland steht die Suche nach einer möglichst kreativen Geschäftsidee im Mittelpunkt des Interesses. Darüber hinaus entscheidet diese K.-o.-Phase über das Weiterkommen, diesmal nur einer von drei Gruppen zum Regionalentscheid, der in diesem Jahr am 8. Juni in Heidenheim stattfinden wird. Inhaltlich dem Prinzip sich steigernder Anforderungen folgend, soll in Phase III abschließend die Zusammenschau des Gelernten aus Phase I und II in seiner Umsetzung in die wirtschaftlich-geschäftliche Praxis eines Unternehmers den Wissenstransfer von der Theorie in die Praxis verdeutlichen.
 weiter

4. Mai 2016, Frühlingsball am LGH

Die neunten Klassen organisieren eine beeindruckende Ballveranstaltung für Schüler, Eltern und Lehrer, die keine Wünsche offen lässt.



Konzentriert bis entrückt! Die Schüler der Klassen 9 auf dem Parkett!

Am 4. Mai war es dann soweit. Nach immensen wochenlangen Vorbereitungen ging die „Großveranstaltung“ Frühlingsball reibungslos über die Bühne.
Die ganze Schulgemeinschaft war eingeladen worden, um gemeinsam zu essen, zu trinken, sich zu unterhalten und einen gemeinschaftlichen Abend zu genießen und – nicht zuletzt – das Tanzbein zu schwingen. Diese Gelegenheit wurde denn auch liebend gerne, lange und passioniert wahrgenommen, wobei schwer zu sagen ist, ob die einstudierten Formations- und Standardtänze mehr beeindruckten, als die freien Tanzformen zu süffiger Unterhaltungsmusik, vorgetragen von der Lehrerband in der Besetzung Thomas Schäfer, p; Benjamin Heil, dr; Michael Bellinger, g; und nicht zuletzt Jan „The Voice“ Schwamm. Alles in allem : ein wunderschöner, leichter und angenehmer Abend im Frühling! Thomas Schäfer, Kollegium

Lehreraustausch mit dem Lycée Duplessis-Mornay in Saumur

Zwei Wochen Frankreich pur an der westlichen Loire

Bericht aus einem wunderbaren Land und von einer beeindruckenden Schule



Das Lycée Duplessis-Mornay vor der Kulisse des Schlosses in Saumur
Ein professioneller Lehreraustausch auf europäischer Ebene, organisiert von den Nationalen Agenturen Deutschlands und Frankreichs, zwischen den beiden Gymnasien: Landesgymnasium für Hochbegabte in Schwäbisch Gmünd und dem Lycée Duplessis-Mornay in Saumur, beantragt durch die beteiligten Lehrer, Dauer jeweils 2 Wochen.
Vorüberlegung
So in etwa könnte die sehr prosaische Kurzbeschreibung dieser insgesamt 4 Wochen Austausch lauten, beginnend mit dem Besuch von Madame Bâcle aus Saumur im Herbst 2015 am LGH und gefolgt vom Gegenbesuch von Herrn Schäfer im Frühjahr 2016 am Lycée Duplessis-Mornay. Es war alles in Ordnung, angenehm, freundschaftlich und man wird sich wiedersehen. --- Dabei ging es um viel mehr!
Lesen Sie auch das Interview der Schüler Mathis und Léa aus der 10. Klasse des Lycée Duplessis-Mornay mit ihrem Gast Thomas Schäfer.
> Interview

 weiter

Wirtschaftsleben am LGH

Chefin gewonnen:

Vorstandschefin Tatjana Erhardt besuchte das Landesgymnasium



Chef(in) zu gewinnen beim Gruppenfoto
Tatjana Erhardt, Vorstand Personal der Schwarz Dienstleistung KG (SDL), war Gast des Wirtschaftskurses der 12. Klasse des Landesgymnasiums für Hochbegabte. Die Schülerinnen und Schüler der 12. Klasse konnten ihre Chefin über die Handelsblatt-Initiative „Chef zu gewinnen“ in Schwäbisch Gmünd begrüßen, nachdem sie eine erfolgreiche und liebevoll gestaltete Bewerbung beim Handelsblatt eingereicht hatten. Am 28.04.2016 war es soweit.
Lesen Sie auch den Artikel der GT. (Korrektur des Webmasters: business@school und "Chefin zu gewinnen" sind zwei verschiedene Projekte, zwischen denen kein Zusammenhang besteht.)
> GT zum Event:"Chefin zu gewinnen"
> Handelsblatt vom 15.6. 2016, Besuch Tatjana Ehrhardts am LGH
> URKUNDE

 weiter

Zukunftsorientierte Lösungen politischer Probleme im Blick

European Youth Parliament (EYP) am LGH

Schülerforum tagt vom 22. bis 24. April am LGH



Die Verantwortlichen für die Veranstaltung EYP gut gelaunt auf dem Steg des Teiches am LGH.

Am Wochenende vom 22.04. bis 24.04.16 trafen sich mehr als sechzig Schüler verschiedener Schulen und Internate zu einem Schülerforum des Europäischen Jugendparlaments e.V. Initiiert wurde das Projekt als gemeinsame Veranstaltung von Schülern des sächsischen Landesgymnasiums Sankt Afra, der Landesschule Pforta, der Internatsschule Schloss Hansenberg und des Landesgymnasiums für Hochbegabte. Außerdem wurden Gäste von der Sir Karl Popper Schule in Wien eingeladen. Bereits am Donnerstag, den 21.04.16 trafen 9 OrganisatoInnen ein, die als Freiwillige Komitees und Sitzungen vorsaßen und die Veranstaltungen leiteten.
Lesen Sie weiter und lesen Sie auch das "Resobooklet", in dem die gefassten Resolutionen, mithin die Ergebnisse des EYP zusammengefasst sind:
> RESOBOOKLET

 weiter

Das zentrale Cross-Fit-Element im LGH Kraftraum

Rücken, Bizeps, Bauch- Beine und Co.

Neue Freizeit- und Ausgleichsmöglichkeiten am Landesgymnasium



Seit den Osterferien dieses Jahres gibt es am LGH wieder einen Kraftraum. Hier können Schülerinnen und Schüler gesundheitsorientiertes Kraft- und Ausgleichstraining absolvieren oder nach einem langen Schultag an den neuen Rudermaschinen einfach mal den Kopf frei bekommen.
Möglich gemacht wurde dies durch das finanzielle Engagement des Fördervereins, der in enger Zusammenarbeit mit der Schulleitung und der Sportfachschaft die Weichen für dieses neue Konzept gestellt hat. Die Kooperation mit der Stadt Schwäbisch Gmünd als Schulträger eröffnet jetzt den LGHlern die Möglichkeit, zusammen mit den Spitzenathleten des TV Wetzgau zu trainieren und sich einige Tipps und Tricks abzuschauen. Nach einer Einweisung durch den Leiter der Sportfachschaft, Jan Schwamm, können die Schülerinnen und Schüler die Räumlichkeiten für ihr individuelles Training nutzen. Der diesjährige Sport-4 Kurs erarbeitet in Projektarbeit Trainingspläne für ein breites Anwendungsspektrum, die in Form von Plakaten physiologisch sinnvolle Beispiele liefern. Aber auch die Lehrkräfte des Landesgymnasiums können den neu geschaffenen Raum in ihrer Freizeit nutzen oder in ihren Unterricht und die Addita einbeziehen.

EXPLORHINO

19.4. 2016, Exkursionen des LGH.....

.....zur Hochschule Aalen - mit drei Schülergruppen aus den Fächern NwT, Physik und Informatik



Die Informatiker vor dem modernen Seminargebäude am Burren
Am Dienstag, dem 19.4.2016, unternahmen drei Schülergruppen des LGH Exkursionen zu Workshops und Vorträgen an die Hochschule für Technik und Wirtschaft Aalen, welche durch „explorhino - die Werkstatt junger Forscher an der Hochschule Aalen“, organisiert wurde. Mit der Hochschule Aalen besteht seit zwei Jahren eine sehr gute und stetig wachsende Zusammenarbeit. Lesen Sie mehr...
> EXPLORINHO_Pressemitteilung

 weiter

"Frieden - wie geht das?"

Merlin Krzemien wird am 19.4 2016 im Landtag in Stuttgart mit dem Förderpreis des 58. Schülerwettbewerbs des Landtags ausgezeichnet



Eine umfangreiche und gut recherchierte intellektuelle Auseinandersetzung mit ausgewählter Literatur der Friedens- und Konfliktforschung lieferte die Grundlage für die preisgekrönte Arbeit Merlin Krzemiens, die zusammen mit drei weiteren Wettbewerbsbeiträgen aus insgesamt 3000 Einsendungen von Schülerarbeiten im Rahmen eines Tagesprogramms für die vier Preisträger im Stuttgarter Landtag ausgezeichnet wurde. Lesen Sie dazu auch den Artikel der GT:
> Merlin Krzemien GT

LGH und Oststadt

Stadtteilputzaktion am 09.04.2016



Die zufriedene 'Putztruppe' nach getaner Arbeit
Am Samstag, 09.04.2016 fand im gesamten Ostalbkreis eine Kreisputzete statt, zu der Landrat Klaus Pavel als Schirmherr aufgerufen hatte. (Für Nicht-Schwaben: eine Putzete ist eine Putzaktion, in diesem Fall eigentlich eine Müllsammelaktion, bei der die Teilnehmer in ihrem jeweiligen Wohn- und Lebensumfeld den Müll aufsammeln, den weniger achtsame Zeitgenossen in die Landschaft geworfen haben. Üblicherweise findet so eine Putzete im Frühjahr statt). An der Kreisputzete nahm auch die Oststadt Schwäbisch Gmünd mit einer Stadtteilputzete teil, und daran wiederum beteiligte sich eine Gruppe von etwa 20 Schülerinnen und Schülern des LGH. Das Einsatzgebiet der LGH-Truppe war der Universitätspark mit den direkt angrenzenden Bereichen. In rund anderthalb Stunden wurde eine beachtliche Menge an Müll zusammengetragen. Die Schülerinnen und Schüler wagten sich dabei „ohne Rücksicht auf Verluste“ ins Unterholz und kämpften sich durch Büsche und Gestrüpp.
 weiter

11.4. 2016, LGH pilgert zum Salvator.



Am Montag, dem 11.04.2016, durfte ein Religionskurs der elften Klasse des Landesgymnasiums mit ihrer Lehrerin Julia Schräder den Kreuzweg des St. Salvators unter der Aufsicht und Leitung von Brigitte Kienhöfer beschreiten und währenddessen vielen historisch und theologisch interessanten Erzählungen lauschen. Dabei zeigte sich der jahrhundertealte Wallfahrts-komplex bei Sonnenschein und warmen Graden von seiner besten Seite. Neben den verschiedenen, gut erhaltenen Bildstöcken von Caspar Vogt und beeindruckenden Kapellen am Wegesrand und den Brunnen-, Muschel- und Heiliggrabkapellen hatten die Schüler sogar die Möglichkeit, in der Felsenkapelle in einen höhlenähnlichen Raum zu gelangen, von dem man heute noch munkelt, dass er bis vor wenigen Jahrhunderten noch bewohnt gewesen sei. Insgesamt war der Besuch interessant, lehrreich und durch das optimale Wetter sehr gelungen. Julia Schräder, Kollegium
> Salvatot Text und Bild

Theaterfahrt der 4-stündigen Französischkurse der Klassen 11 und 12

ZERRISSEN ZWISCHEN ZWEI KULTUREN

Nachlese einer mehr als gelungenen Theaterfahrt



Nach einem wunderbaren Theatererlebnis im November des letzten Jahres hatten die Mitglieder der vierstündigen Französischkurse der Klassen 11 und 12 am 14. März 2016 erneut Gelegenheit, die Mitwirkenden des XENIA Theaters, Nathalie Cellier und Peter Steiner, auf der Bühne des Theodor-Heuss-Gymnasiums in Aalen zu erleben.
In Begleitung ihrer Lehrer, Thomas Schäfer (Kl. 11) und Nadine Musolf (Kl. 12), besuchte die Schülergruppe des LGH die französischsprachige Inszenierung der autobiografischen Erzählung „Née en France“ von Aïcha Benaïssa.
 weiter

Forschen und Gewinnen - eine Nachlese zum Wettbewerb Jugend forscht

Unvergessliche Tage in Fellbach ...



v.l.n.r. Alexander Schönborn, Sophia Belser, Ida Holschbach
Knapp vier Wochen nach dem beeindruckenden Abschneiden der fünf Schülergruppen des Landesgymnasiums beim diesjährigen Regionalwettbewerb Jugend forscht in Aalen-Oberkochen konnten die beiden Regionalsieger-Teams, einmal mit Victoria Lohmann, Maximilian Reitenspies und Annika Merz (beide aus Bayern, Nürnberg bzw. Würzburg) und zum anderen mit Sophia Belser und Ida Holschbach, ihre Projekte vom 16. bis zum 18. März 2016 beim Landeswettbewerb in Fellbach vorstellen und sich in den Kategorien Chemie bzw. Technik mit allen jeweiligen Regionalsiegern aus ganz Baden-Württemberg messen. Für eine ganz besondere Überraschung sorgte dabei die Gruppe um Victoria Lohmann, die mit einer „marketingreifen Präsentation“ ihres Projekts (Zitat eines Jurors) den Landessieg in der Kategorie Chemie erringen konnte, was in der Geschichte unserer Schule zuvor erst ein einziges Mal gelang. Auch der Verein MINT EC berichtete bereits darüber.
 weiter

Ostergrüße aus der Oststadt Schwäbisch Gmünds

DAS LGH wünscht allen ein FROHES OSTERFEST !



Mitglieder des Sozialadditums am LGH und die Stadtteilkoordinatorin Christine Hüttmann neben dem Osterbanner; v.l.n.r. Simon Kleinhanss, Veronique Frietsch, Amelie Lucke, Sophie Kahlich, Katharina Socas und Christine Hüttmann; rechts daneben im Hintergrund sind die Umrisse des begehbaren Osternestes zu sehen. #savoirvivre

Alle Jahre wieder...

Alumni beraten und informieren

Studieninformationsabend der Ehemaligen für die Schüler des LGH



Intensive Gespräche in einer prall gefüllten Mensa, das Interesse war riesengroß.

Am letzten Freitag vor den Osterferien, dem 18.03.2016, fand am LGH der Studieninformationsabend statt. Über 40 Ehemalige aus verschiedenen Abiturjahrgängen, vom ersten (2007) bis zum bislang letzten (2015), kamen am späten Nachmittag ans LGH, um den Schülern des LGH von 19:00 bis 21:30 Uhr über ihre Erfahrungen aus zahlreichen Studienrichtungen wie Medizin, Chemie, Physik, Jura, Wirtschaft, Informatik, Mathematik zu berichten sowie über Stipendien zu informieren.
Auch Werdegänge wie der der als Pilot oder Selbständiger erregten großes Interesse.
Die Veranstaltung fand sehr großen Anklang, umso mehr als die meisten Schüler der Klassen 9-12 nicht nur Einblick in die verschiedenen Studienrichtungen gewinnen wollten, sondern zudem die Ehemaligen wiedersehen oder kennen lernen wollten.
Kein Wunder also, dass der Abend länger ging als geplant.
Albert Oganian/Thomas Schäfer, Kollegium

Kooperationen des Landesgymnasiums

Österliche Gemeinschaftsaktion

Werkhof Ost, Stadtteilkoordination Oststadt und Schüler des LGH gestalten ein begehbares Osternest!



Am 17. 3. 2016 war es soweit: Der Gmünder OB Richard Arnold besichtigte in den Stadtteilen Schwäbisch Gmünds die Ostervorbereitungen.
Das Stadtteilzentrum Ost und seine Koordinatorin Christine Hüttmann hatten sich etwas Besonderes ausgedacht: ein begehbares Riesenosternest!
Diese Werk entstand in Kooperation des Sozialbetriebs Werkhof Ost und der Stadtteilkoordination Oststadt zusammen mit Schülern im Sozialadditum des LGH und will ein Zeichen setzen für das friedliche Miteinander aller Kulturen im Quartier getreu dessen Motto „Gelebte Vielfalt“.
Zu bewundern ist das Osternetz an der Abzweigung der Benzholzstraße von der Buchstraße! Auf dem Bild sind alle Akteure zusehen! Wir wünschen Frohe Ostern!

Landessieg bei Jugend forscht

Mit Gela-Tape ins Bundesfinale von Jugend forscht

Offizielle Pressemitteilung der MINT-EC e.V. , Berlin



Fraunhofer MINT-EC-Talente gewinnen den Jugend forscht Landeswettbewerb Baden-Württemberg!

Berlin/Fellbach, 18.03.2016. Mit ihrem Projekt „Gela-Tape – der biologisch abbaubare Klebefilm“ sicherten sich Victoria Lohmann, Annika Merz und Maximilian Reitenspiess den Jugend forscht Landessieg in der Kategorie Chemie. Seit zwei Jahren arbeiten die Jugendlichen von Schulen des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC im Rahmen des Programms Fraunhofer MINT-EC-Talents an ihrem innovativen Projekt.
Der Sieg qualifiziert sie für die Teilnahme am 51. Jugend forscht Bundeswettbewerb in Paderborn.
 weiter

Forschen und Gewinnen

Landessieger in der Kategorie Chemie

Victoria Lohmann, LGH, Klasse 11, gewinnt zusammen mit ihrem Team den 1. Preis in der Kategorie Chemie



Hier das Siegerteam zusammen mit Herrn Dr. Christoph Sauer, Gesamtschulleiter des LGH; v.l.n.r. Christoph Sauer, Annika Merz, Victoria Lohmann und Maximilian Reitenspiess

Nach der offiziellen Preisverleihung beim Landeswettbewerb Jugend forscht am 18.3. 2016 in Fellbach hier nun die offiziellen Ergebnisse:

Victoria Lohmann und Team:
1. Preis und damit Landessieger in der Kategorie Chemie.
Das Team erhält eine Einladung zum Lehrerkongress der chemischen Industrie des Verbandes der chemischen Industrie zur Vorstellung ihres Projekts und darüber hinaus eine Einladung zu einem Symposium der Nobelpreisträger im Juli 2016 am Bodensee.

Das Team fährt nun vom 26. – 29.5.2016 zum Bundeswettbewerb Jugend forscht nach Paderborn – dafür drücken wir den drei SchülerInnen schon jetzt ganz fest die Daumen!

Sophia Belser und Ida Holschbach:
- Teilnahme und Sonderpreis Bionik der Firma SüdwestMetall

Auf alle drei Schülerinnen können wir mächtig stolz sein – sie haben sich prima geschlagen und drei tolle, aufregende und spannende Tage erlebt, in denen sie jede Menge neuer und toller Erfahrungen sammeln konnten. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

Lehrgeld gezahlt und doch profitiert

Mannschaftswettbewerb Mathematik, Klasse 9, in Magdeburg am 8. März 2016



Am Montag, dem 7.3. 2016, verließen Mara Bromberger, Anna Grosch, Luana Messa, Christian Fischer, Laurin Sartori und Emil Schiekofer am Vormittag den Campus um sich in zwei Klassenteams des LGH dem Mathematik- Mannschaftswettbewerb der 9. Klassen zu stellen, welcher seit 1998 in Magdeburg ausgetragen wird. Daran nehmen vor allem ehemaligen Spezialschulen für Mathematik der neuen Bundesländer teil, die heute alle als MINT-ec-Schulen mit vertieftem mathematisch-naturwissenschaftlichem Profil firmieren. Das bedeutet zumeist 5 Stunden Mathematik in der Woche plus speziellem Training von Wettbewerbsaufgaben für die Spezialisten der jeweiligen Schulen.
 weiter

Skitag am 6. März 2016



Sonntagmorgens um 6 Uhr in der Frühe liegt der Campus eigentlich still und verlassen. Wenn es dann auch noch in dicken Flocken schneit, braucht es schon ein besonderes Ereignis um fast 50 Bewohner des Internats in die Kälte zu locken.
Am 6. März war dies die Aussicht auf blauen Himmel, Pulverschnee und gute Bergluft. Zusammen mit Herrn Schwamm, Herrn Schuck und Herrn Röhricht machte sich die Gruppe auf nach Balderschwang im Allgäu. Nach langer und kurvenreicher Fahrt, die bei manchem ihren Tribut forderte, konnte dann ins Gebiet geliftet werden. Die Mühen der Anreise hatten sich gelohnt. Trotz schlechter Prognose zeigte sich die Sonne fast während der gesamten Ausfahrt und ließ den frischgefallenen Schnee der letzten Nacht glitzern. Bei perfekten Bedingungen ließen manche ihr Mittagessen gleich ausfallen und fuhren bis in den Nachmittag. Zur gemeinsamen letzten Abfahrt fanden sich dann alle wieder unverletzt bei den Betreuern ein. Ein Wermutstropfen war der schlechtgelaunte Busfahrer, der dann auch noch dem traditionsreichen Abendessen beim goldenen M eine Absage erteilte. Hungrig und müde kamen aber dann alle sicher wieder am Internat an.

Spielen, Rätseln, Forschen

ITYM-Vorbereitungswoche in Tuttlingen



Weitere Fotos sind auf SIGMA-Homepage zu finden:
http://www.sigma-lgh-gmuend.de/dasschuljahr.html

Am 5.und 6.3.2016 fand in den Räumen des SFZs in Tuttlingen das erste Vorbereitungstreffen junger Mathematiker und ihrer Betreuer aus dem süddeutschem Raum zur Vorbereitung des 8. ITYM (International Tournament of Young Mathematicians) statt. Neben den Schülerinnen und Schülern und Ihren Betreuer aus Tuttlingen, Friedrichshafen und Rosenheim nahmen auch das LGH mit Michael Hartmann und Frederick Vandermoeten aus der Klassenstufe 10 sowie Eric Arbes, Yifeng Dong und Jonas Bayer aus der Klasse 11 teil.


 weiter

Austausch des LGH mit dem Lycée Duplessis-Mornay in Saumur

Ein Austausch mit Perspektive

Vom 24. 2. bis 4.3. 2016 waren 25 Schülerinnen und Schüler aus Frankreich zu Besuch bei ihren Austauschpartnern am LGH



Vor dem Mercedes-Benz Museum in Stuttgart

Vom 24.2. bis zum 4.3. 2016 gingen 25 französische Schülerinnen und Schüler, 9 Jungen und 16 Mädchen der Klassen 10 bis 12 des Lycée Duplessis-Mornay aus Saumur, Frankreich, zusammen mit ihren „corres“ am Landesgymnasium für Hochbegabte zur Schule und entdeckten darüber hinaus auf Ausflügen die Besonderheiten und Schönheiten Schwäbisch Gmünds und der Ostalb.
Den Anstoß für die Verbindung der beiden Schulen hatte der Lehreraustausch einer französischen Lehrerin mit dem Fach Deutsch und eines deutschen Kollegen mit dem Fach Französisch gegeben.
 weiter

Austausch des LGH mit dem Lycée Duplessis-Mornay in Saumur

Empfang im Refektorium des Predigers

Der 1. Bürgermeister Schwäbisch Gmünds, Dr. Joachim Bläse unterstreicht den Wert interkultureller Begegnungen und Partnerschaften in Europa



Ganz links: der Schulleiter des LGH, Dr Christoph Sauer und Emilie Bâcle, in der Mitte: Herr Dr. Bläse und ganz rechts: Thomas Schäfer und Stephanie Cyron, die den Austausch am LGH begleiten und betreuen.

Begeistert sei er immer wieder, wenn er die jungen Leute aus aller Welt sehe, die sich bei Schulaustauschprogrammen begegnen und in großer Selbstverständlichkeit miteinander kommunizierten, als sei nichts leichter als das. Schulaustausch sei mit das Wichtigste zur weiteren Einigung und Verständigung in Europa und es sei ihm persönlich und in seinem Amt als Bürgermeister jedes Mal ein Vergnügen, Gäste in diesem Rahmen und in einer - europäisch gesehen - nicht leichten Zeit persönlich begrüßen und würdigen zu können. So der erste Bürgermeister Schwäbisch Gmünds, Dr. Joachim Bläse beim feierlichen Empfang der Gäste aus Saumur aus dem westlichen Loiretal in Frankreich, die eine gute Woche, vom 24.2. bis 4.3. 2016 am Landesgymnasium zu Gast waren und sich durch den freundlichen und nachdenklichen Empfang im Refektorium des Predigers geehrt fühlten. Lesen Sie mehr in der Lokalpresse:
> Rathausempfang RZ
> Rathausempfang_GT

 weiter

Vortragsabend

3. März 2016, Robby Wedler am LGH

Die Schule St. Fridolin der pro juve Caritas Jugendhilfe Hochrhein betreut Kinder mit einem Bedarf an schulischer und individueller Betreuung



Am 03. März 2016 besuchte uns Robby Wedler zu einem Vortragsabend. Herr Wedler ist Lehrer an der Schule St. Fridolin der pro juve Caritas Jugendhilfe Hochrhein und berichtete von seiner Arbeit mit den Jugendlichen dort. Die Schule St. Fridolin richtet sich an Kinder, die kurzfristig oder dauerhaft einen Bedarf an intensiver und individueller schulischer Betreuung, Erziehung und Förderung haben. Eine Besonderheit stellt dar, dass jeder Klasse, die nur aus wenigen Schülern besteht, ein fester Klassenlehrer zugeordnet ist.
Dieser Klassenlehrer unterrichtet alle Fächer, ausschließlich Religion, und ist somit der universelle Ansprechpartner für seine Schülergruppe.
 weiter

CHEMIE DIE STIMMT

Erstmals Landesolympiade in Baden-Württemberg durchgeführt



Am 2. März 2016 wurde zum ersten Mal in Baden-Württemberg die Landesrunde der Chemie-Olympiade „Chemie die stimmt“ – ein Chemie-Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9 und 10 – unter der Leitung der Landesbeauftragen Silke Freund vom Landesgymnasium für Hochbegabte, Schwäbisch Gmünd, und Mirjam Schröder vom Förderverein Chemieolympiaden FChO durchgeführt. Damit ist Baden-Württemberg das 12. Bundesland, das sich neben Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Thüringen u.a. an diesem Wettbewerb beteiligt.
 weiter

Regionalrunde "Jugend forscht" mit zwei ersten Preisen für das LGH

Forschen und Gewinnen

Die Jungforscherinnen und Jungforscher des LGH überzeugen beim Regionalwettbewerb Jugend forscht 2016 auf der ganzer Linie



v.l.n.r. Katharina Socas (ganz links), Alexander Schönborn, Olga Lomonosova, Alexander Reitenspieß (Bayern), Victoria Lohmann, Maximilian Hecker, Kerstin Glaser, Ida Holschbach, Annika Merz (Bayern), Sophia Belser und ganz unten rechts: Tim Palm; rechts neben der Treppe: Herr Dr. Christoph Sauer, Schulleiter des LGH
Am 19. und 20. Februar ging für unsere Jungforscherinnen und Jungforscher der alljährliche Jugend-forscht-Wettbewerb unter dem Motto „Neues kommt von Neugier“ in seine nunmehr 51. Runde. Den Auftakt bildete die Regionalrunde Ostwürttemberg, die jährlich von der Carl Zeiss AG in Oberkochen ausgerichtet wird und bei der das Landesgymnasium in diesem Jahr mit fünf Projektgruppen vertreten war. Den Schülerinnen und Schülern aus den Klassen 8 bis 11 bot sich dabei die einmalige Gelegenheit, ihre Projektarbeiten auf einer zweitägigen Messe gleich mehreren Jurys zu präsentierten und sich dabei in insgesamt vier Kategorien mit gut 40 konkurrierenden Schülergruppen aus ganz Ostwürttemberg zu messen. Umso beeindruckender ist die Bilanz dieses außerordentlich erfolgreichen Wochenendes: Alle fünf Teams konnten die Jurys von ihren Arbeiten überzeugen und durch ihre eingereichten Projektberichte und gelungene Standpräsentationen allesamt vordere Plätze erreichen. Neben Preisgeldern erhielten die Schülerinnen und Schüler für ihre Arbeiten darüber hinaus auch einige tolle und zum Teil mit Geldpreisen dotierte Sonderpreise.
Besonders beeindruckend ist, dass zwei Teams in der jeweiligen Wettbewerbskategorie, in der sie antraten, sogar einen hervorragenden 1. Preis und damit den Regionalsieg erringen und sich damit für den Landeswettbewerb qualifizieren konnten, der am 17. und 18. März 2016 in Fellbach stattfindet.
> Die Gmünder Tagespost berichtet...

 weiter

Internationaler Mathematik-Teamwettbewerb

29.2. 2016, Bolyai 2016

Alle Klassenstufen des LGH mit eigenen Teams vertreten



Der „Bolyai-Wettbewerb wurde vor elf Jahren an einem Budapester Gymnasium von einer Handvoll Lehrern und mit nur wenigen Mannschaften ins Leben gerufen. Heute hat er allein in Ungarn über 80.000 Teilnehmer. Damit hat er in Ungarn alle laufenden Wettbewerbe einschließlich des Känguruwettbewerbs überholt.
Im Schuljahr 2013/2014 gab es bereits einen kleinen regionalen Testlauf an sechs Schulen aus Baden-Württemberg und zwei Schulen aus München. Der Wettbewerb ist dabei auf ein sehr positives Echo gestoßen. Es nahm über 900 Schüler aus allen Klassenstufen daran teil.
Im Schuljahr 2014/2015 lag die Anzahl der Teilnehmer schon über 2500 darunter auch eine LGH-Mannschaft mit drei Schülern.
Im Schuljahr 2015/16 wird der Wettbewerb in acht Bundesländern angeboten. Diese sind in vier Gruppen eingeteilt: 1. Gruppe: Baden-Württemberg, 2. Gruppe: Bayern, 3. Gruppe: Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland, 4. Gruppe: Berlin, Brandenburg und Sachsen. Innerhalb jeder dieser Gruppen erfolgt eine getrennte Preisverleihung. Bitte hier weiterlesen:
 weiter

business@school Phase II

Ein weiteres Highlight

19.2. 2016, Entscheidung der Phase II vor einer hochkarätigen Fachjury in der BW-Bank, Stuttgart, Analyse eines Kleinunternehmens



Die Jury in Stuttgart v.l.n.r.: Rudi Maurer, Leiter Ostwürttemberg der Mittelstandsbank der Commerzbank AG Schwäbisch Gmünd, Dr. Christoph Sauer, Gesamtschulleiter des Landesgymnasiums für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd, Dr. Brigitte Thamm, Vorstand und Ltg. Private Banking Stuttgart City, Michael Kremzow, Deutsche Bank, Direktor Deutsche Asset&Wealth Management Stuttgart, Kerstin Pätzold, DGB, Regionssekretärin Ostalbkreis und Landkreis Heidenheim, Carsten Zander, BW-Bank, Gruppenleiter Zielgruppenmanagement Private Banking und Junger Markt, Prof. Dr. Christina Ravens, Professorin für Internationales und Strategisches Marketing, Hochschule Aalen, Prof. Dr. Dr. h.c. Harald Unkelbach, Vorstand der Stiftung Würth Künzelsau

Ein weiteres Highlight im Jahresablaufplan 2015/ 2016 des business@school-Projektes der Unternehmensberatung BCG (Boston Consulting Group) am Landesgymnasium für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd war nach Abschluss von Phase 1, die mit Analysen und Präsentationen börsennotierter Unternehmen am 27. 11. 2015 ihren Höhepunkt fand, nun der Schulentscheid der Phase II, zu dem die 3 Projektgruppen des LGH am Freitag , dem 19. 2. 2016, im Gebäude der BW-Bank in Stuttgart, Kleiner Schlossplatz 11, antraten. Lesen Sie hier auch die Berichterstattung in der regionalen Presse:
> business@school Phase 2
> RZ_Bericht_LGHnimmtUnternehmenunterdieLupe

 weiter

business@school Phase 2

Ein weiteres Highlight - die Teams

19.2. 2016, Entscheidung der Phase 2 vor einer hochkarätigen Fachjury in der BW-Bank, Stuttgart, Analyse eines Kleinunternehmens



TEAM "RÖTTELE", in der zweiten Phase des Wettbewerbs,
Analyse eines Kleinunternehmens, Platz 1

business@school Phase 2

Ein weiteres Highlight - die Teams

19.2. 2016, Entscheidung der Phase 2 vor einer hochkarätigen Fachjury in der BW-Bank, Stuttgart, Analyse eines Kleinunternehmens



TEAM "FUGGEREI", in der zweiten Phase des Wettbewerbs,
Analyse eines Kleinunternehmens, Platz 2

business@school Phase 2

Ein weiteres Highlight - die Teams

19.2. 2016, Entscheidung der Phase 2 vor einer hochkarätigen Fachjury in der BW-Bank, Stuttgart, Analyse eines Kleinunternehmens



TEAM "BONBOLE" in der 2. Phase des Wettbewerbs,
Analyse eines Kleinunternehmens, Platz 3

Skifreizeit der Klasse 7

15. bis 19. Februar, Reit im Winkl



Die Klasse 7 des LGH
Blauer Himmel auf dem Gipfel- dichter Nebel im Tal. Eben noch ‚Kaiserwetter‘ dann plötzlich Nullsicht. Die meteorologischen strahlenden Gegensätze waren in diesem Jahr besonders stark ausgeprägt.
Im Gegensatz zum Wetter, präsentierte sich die Klasse 7 als weniger wechselhaft. Neben einer ausgeprägten Neigung aller Schülerinnen und Schüler für Schneeballschlachten und steile Schlittenhänge blieb auch der sportliche Aspekt nicht unbeachtet.
Gleich zwei Rekorde wurden aufgestellt- einmal der für die früheste gemeinsame Talabfahrt. Bereits am Nachmittag des zweiten Skitages konnte die ganze Gruppe bis zum Parkplatz der Gondel abfahren- eine beachtliche Leistung für die vielen Skianfänger. Zum zweiten konnte die Gruppe tatsächlich beim Aufräumen alle Pfandflaschen der Mensa wiederfinden- ein absolutes Novum in der Geschichte der Ausfahrt.
Bedingt durch das mäßige Wetter und die durchwegs schlechte Sicht auf der Piste, waren alle in den Abendstunden sehr erschöpft und müde. So wurde nach dem gemeinsamen Abendessen meist nur noch vereinzelt Werwolf gespielt oder die Aufgaben für den bunten Abend vorbereitet. Mit der Skitaufe der Skianfänger durch die vier ‚Berggeister‘ Laura, Malte, Herrn Schuck und Herrn Schwamm endeten dann die vergnüglichen Tage in der alten Leitstube in Seegatterl.

Kooperation und Integration

"Es macht einfach Spaß...."

Gemeinsames Lernen und Spielen im Stadtteilzentrum Ost Schwäbisch Gmünds



Schülerinnen und Schüler des Landesgymnasiums für Hochbegabte geben jeden Dienstagnachmittag im Stadtteilzentrum Ost Nachhilfe für Flüchtlingskinder aus der Oststadt.
Seit Herbst 2015 läuft in der Gmünder Oststadt das Projekt „Runder Tisch für Flüchtlinge in der Oststadt“ im Rahmen des Programms „Gemeinsam in Vielfalt – Lokale Bündnisse für Flüchtlingshilfe“ unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren. In Kooperation mit der Mozartschule und dem Landesgymnasium für Hochbegabte (LGH) stellt Stadtteilkoordinatorin Christine Hüttmann, die das Projekt federführend im Gmünder Osten durchführt, für die Nachhilfe Räumlichkeiten im Stadtteilzentrum Ost zur Verfügung. Lesen Sie auch die Artikel der lokalen Presse:
> Remszeitung vom 6.2. 2016
> LGH und SZO Kooperationen_GT

 weiter

Verkleidungen in der Vorfaschingswoche am LGH

So könnten Karneval, Fastnacht oder Fasching aussehen.....



Aber so sah es in diesem Jahr am LGH aus, auch wenn wir leider Frau Merkel im Kostüm und einen Arbeiter im Blaumann knapp verpassten und vermutlich noch mehr wichtige Menschen..... Sehen Sie selbst:
> Sagenhafte Verkleidungen

4. LGH - Mathe – Winterakademie 2016



Die Ergebnisse lassen sich sehen
Vom 12.2.2015 bis 16.2.2016 fuhren vierzehn LGHler zur 4. LGH-Mathe–Winterakademie nach Heilbronn. Die Teilnehmer beschäftigten sich während der fünf Tage intensiv mit den Konstruktionen von gotischen Fenstern mit Zirkel und Lineal. Zum Rahmenprogramm gehörten ein Besuch des Museums „Experimenta“, eine Stadtführung und ein Schlittschuhlauf in der Eishalle. Als Ergebnis der Arbeit wurden fünf gotische Fenster konstruiert und ausgeschnitten. Lesen Sie hier --->
 weiter

Nach der Taufe...

Schaumtaufe III - Impressionen

Und jetzt gehts ab...



Wir sind dabei...

Schaumtaufe II - Impressionen



Feierliche Aufnahme der neuen Schüler in die LGH Gemeinschaft

Schaumtaufe in lichter Höhe

Spaß und feierliches Ritual im Verbindungstunnel zwischen Bistro und Internatsgebäude



Geschafft, endlich ein echter LGHler, Glanz in den Augen, Freude im Herzen und noch viel vor sich...

Um die Immatrikulation und die bestandene Probezeit am LGH zu bestätigen, findet schon seit 5 Jahren die LGH-Schaumtaufe statt.
Neue Schülerinnen und Schüler unterschreiben das LGH-Leitbild und gehen anschließend durch den Tunnel von Haus 11 zu Haus 12, welcher zu diesem Anlass mit Schaum gefüllt wir. Danach wird der Täufling mit ein paar Wasserspritzern in die LGH-Gemeinschaft aufgenommen und bekommt ein persönliches Handtuch als kleines Geschenk.
Dieses letzte und endgültige Aufnahmeritual ist unter Schülern sehr beliebt und hat den Rang einer besonderen Festivität und Würdigung.
Lesen Sie hier einen Bericht aus Schülersicht:
 weiter

Spaß und feierliches Ritual - Vorfreude

Schaumtaufe - Impressionen

Auch die Älteren sind gespannt, wie es laufen wird



Gleich geht es los ...

Harmonie Kulturzentrum e.V.

Heute bleibt die Küche kalt, ...

LGH-Schüler, Paten von Flüchtlingskindern aus der GU in der Benzholzstraße, folgen der Einladung zum Frühstücken im türkischen Kulturzentrum



Das türkische Kulturzentrum Harmonie in der Buchstraße kooperiert mit der Stadtteilkoordinatorin der Oststadt und lädt Flüchtlingsfamilien aus der Benzholzstraße zum Frühstück ein. Schülerinnen und Schüler des Landesgymnasiums für Hochbegabte (LGH) fungieren als Paten.
Am letzten Samstag im Januar 2016 hatte das Kulturzentrum Harmonie Flüchtlingsfamilien aus der Gemeinschaftsunterkunft in der Benzholzstraße zum Brunch eingeladen. Zusammen mit den LGH-Schülern holte Stadtteilkoordinatorin Christine Hüttmann die Familien zu dem kurzen Spaziergang in die vordere Buchstraße ab, wo die Gäste bereits mit allerlei Köstlichkeiten erwartet wurden. Dass Schüler und Schülerinnen aus dem Sozialadditum des LGH mit von der Partie waren, verstand sich von selbst. Die LGH-Schüler sind fest in das Programm „„Gemeinsam in Vielfalt – Lokale Bündnisse für Flüchtlingshilfe“ und das Projekt „Runder Tisch für Flüchtlinge in der Oststadt“ eingebunden – nicht nur bei der wöchentlichen Nachhilfe für Flüchtlingskinder, sondern auch als Paten bei vielen weiteren Aktivitäten.
> Kooperationen in der Oststadt_LGH_SZO_GT

 weiter

Mathematik - das Faszinosum

20 Schüler des LGH beim Tag der Kombinatorik am Rosensteingymnasium in Heubach



Am Montag, dem 1.2. 2016 fand am Rosensteingymnasium Heubach der 3. Tag der Kombinatorik statt. In dieser MINT-100-Veranstaltung lernten die Schülerinnen und Schüler in einer zweistündigen Vorlesung durch Herrn Hahn, Lehrer am RG Heubach, einige weiterführende Inhalte zur Kombinatorik kennen. Dieser Zweig der Mathematik kommt leider in der Schulmathematik nur noch am Rande vor und vor Ort ging es dieses Mal um die Anzahl aller möglichen Annagramme - zum Beispiel der Worte „Ananas“ und „Orange“ - und insbesondere der mathematischen Theorie, welche dahinter steckt.
 weiter

Das Faszinosum Mathematik

Mathematikwochenende in Bonn



Vom Freitag, 29.01., bis zum Montag, 01.02.2016, nahmen sieben LGH-Schüler in der Begleitung von Frau Dr. Olga Lomonosova und Herrn Dr. Albert Oganian am 38. Bonner Mathewochenende teil. Diese Wochenenden finden 3x pro Jahr seit 2003 in einem Schullandheim in Aremberg bei Bonn statt und werden vom Verein Mathe Pro (http://www.mathe-pro.de/) organisiert und durchgeführt.
Olga Lomonosova und Albert Oganian haben den Verein im Jahr 2002 mitgegründet und waren bei mehreren Mathewochenenden dabei. Seit dem Winter 2007 hat die Fahrt nach Bonn einen festen Platz im LGH-Schuljahreskalender. Zugleich ist es auch die LGH-Mathe-Adventskalender–Preisträger-Fahrt. An diesem Mathewochenende nehmen außer dem LGH die Preisträger der Regionalrunde der Mathematik-Olympiade in Bonn teil. Sie werden während des Mathewochenendes auf die Landesrunde vorbereitet.
 weiter

Landeswettbewerb Mathematik, 1. Runde



In der 1. Runde des Landeswettbewerbes Mathematik
erhielten den 1. Preis:
Felix Hammelsbeck, 10a;
Richard Wohlbold, 9a;
Juliette Scheuing, 8;
Talina Ernst, 7,
Anna Grosch, 9b,
Johanna Schmieder, 8, erhielt den 3. Preis
Viel Erfolg in der 2. Runde des Wettbewerbs!

Die Chemie muss stimmen

Landessieger Baden-Württemberg

Pascal Winterhalter (Klasse 12) erreicht die 3. Runde der Internationalen Chemie-Olympiade (ICHO 2016) und vertritt das Land Baden-Württemberg in der deutschlandweit stattfindenden 3. Auswahlrunde



Siegerehrung der besten Teilnehmer der ICHO auf dem Landesseminar in Stuttgart im Dezember 2015: v.l.n.r. Maria Mondry (ICHO-Landesbeauftragte BW), Pascal Winterhalter, Philipp Bender, Beatrice Cala und Simone Lauterbach (ebenfalls erster Landessieger), Thomas Jurke (KM Stuttgart)
Pascal Winterhalter und Joscha Lauer nahmen auch in diesem Jahr wieder an der Internationalen Chemieolympiade - der ICHO – teil und kamen in der
2. Runde unter die besten 20 Teilnehmer Baden-Württembergs. Damit qualifizierten sie sich bereits am 17.12. 2015 für die Teilnahme an einem Workshop in Stuttgart, an dem Pascal nun schon zum dritten Mal teilnahm.
Pascal wird aufgrund seiner ausgezeichneten Ergebnisse, die bereits digital kommuniziert wurden, als Landessieger Baden-Württemberg in der deutschlandweiten Endausscheidung vertreten. Glückwunsch zu diesem großen Erfolg!

Global Teaching Labs:

Besuch von Tina Zheng aus den USA am LGH

Studentin der Elite-Universität Massachusetts Institute of Technology (MIT) für drei Wochen am LGH



Tina Zheng nach dem Physikpraktikum am LGH

Tina Zheng studiert an der Elite-Universität Massachusetts Institute of Technology (MIT) im Großraum Boston Materialwissenschaften und unterstützte den Unterricht am Landesgymnasium für Hochbegabte (LGH) seit dem 11.1. 2016 für den Zeitraum von drei Wochen.
Die MIT-Studentin Tina Zheng ist Teilnehmerin am Programm "Global Teaching Labs", über das Bachelorstudenten des MIT in verschiedene Länder der Welt vermittelt werden. Schwerpunkt in diesem Projekt sind die MINT-Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Tina hat bereits einen Auslandsaufenthalt an der Hong Kong University of Science and Technology hinter sich, beschäftigte sich mit der Polymerforschung und modelliert derzeit die Eigenschaften von Vogelfedern, um die Physik des Fliegens besser zu verstehen.
In den vergangenen drei Wochen unterstützte Tina Zheng besonders die Lehrkräfte in den Naturwissenschaften im Unterricht, bereitete Unterrichtssequenzen vor, die natürlich auf Englisch gehalten wurden und half auch bei der Vorbereitung der Debating-Wettkämpfe der Schule mit. Ein Schwerpunkt lag auf den Materialwissenschaften. Lesen Sie mehr:
> Gmünder Tagespost Besuch vom MIT
> Remszeitung_Tina Zheng

 weiter

Teilchen, Technik, Teslariesen...

Exkursion Elementarteilchenphysik zum...

CERN, der Europäischen Organisation für Kernforschung, CERN ist eine Großforschungseinrichtung bei Meyrin im Kanton Genf in der Schweiz



Als neunköpfige Gruppe, bestehend aus sieben am Additum Elementarteilchenphysik teilnehmenden Schülerinnen und Schülern und zwei Betreuern, dem Additumsleiter Herrn Robert Bauer und Frau Tina Zheng vom MIT, starteten wir am Mittwochmorgen, den 27.01.2016 Richtung Gmünder Bahnhof, wo die Reise nach Genf begann. Nach den Zwischenhaltestellen Karlsruhe, Basel und Biel erreichten wir gegen 16:00 Uhr unser Ziel und verschafften uns einen Überblick und einen ersten Eindruck von der Stadt. Der Schüler Phillip Gaede stieß als Gastteilnehmer der Exkursion am Flughafen zu uns. Schließlich wurde der Tag durch das gemeinsame Anschauen von Ausschnitten des Filmes „Illuminati“ von Ron Howard abgeschlossen, worin Antimaterie eine entscheidende Rolle spielt.
 weiter

LGH in Übersee

Harvard Modell United Nations (HMUN) in Boston

Teilnahme am Planspiel zur Simulation von UNO-Sitzungen



Die Gruppe beim Empfang im deutschen Generalkonsulat in Boston

Auch dieses Jahr entsandte das LGH erneute eine Delegation von Oberstufen-schülern zur Teilnahme an der Model United Nations Conference der Harvard University bei Boston (HMUN). Unter der Leitung von Frau Biesinger und Herrn Müsegades flogen 22 LGH-SchülerInnen aus Klasse 11 und 12 am 26. Januar in die Ostküstenmetropole, um an der Veranstaltung mit etwa 2.500 Teilnehmern aus aller Welt vier Tage lang in einem groß angelegten Planspiel UNO-Sitzungen zu simulieren.
 weiter

LGH in Übersee

Harvard Modell United Nations (HMUN) in Boston

Boston ist immer eine Reise wert



22 Schülerinnen und Schüler machten sich am Dienstagmorgen zusammen mit Herrn Müsegades und Frau Biesinger auf die rund 7.000 km lange Reise nach Boston.
17 Stunden ohne weitere Zwischenfälle vergingen, bis alle ein wenig erschöpft am Sheraton Hotel im Bostoner Stadtteil Back Bay ankamen. Am darauf folgenden Morgen begann bereits das sehr vielfältige Programm. Bei einem Besuch beim deutschen Generalkonsulat erlangten wir einige spannende Einblicke in den Alltag eines Diplomaten. Anschließend führte uns Herr Müsegades einen Teil des Bostoner Freedom Trails entlang und ließ uns dort zu den wichtigsten historischen Orten der Stadt an seinem geschichtlichen Hintergrundwissen teilhaben. Am Hafen angelangt beendeten wir unsere Tour und genossen den Rest des Tages in Kleingruppen, in denen wir entweder weiter die Stadt erkundeten oder uns an den unzähligen Sehenswürdigkeiten der Stadt entspannten.
 weiter

Podiumsdikussion am Tag der offenen Tür im Landesgymnasium

Hochbegabung: Chance und/oder Last?

Der Erste Bürgermeister der Stadt Schwäbisch Gmünd, Herr Dr. Joachim Bläse und Heinz Strohmaier von der RZ mit Schülern der Klasse 9a auf dem Podium



Während diese Kinder, die noch nicht wissen, ob sie eines Tages am LGH lernen werden, sichtlich vergnügt in der Turnhalle spielen, ...

...machten sich in der Aula die Teilnehmer der paritätisch und hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion Gedanken zum Thema: "Hochbegabung - Chance und / oder Last - und diskutierten zugleich über die Rolle des LGH in der Schullandschaft Schwäbisch Gmünds, der Ostalb und in Baden-Württemberg. Die Podiumsdiskussion wurde initiert durch die Klasse 9a und ihren Deutschlehrer Thomas Schäfer zusammen mit Heinz Strohmaier, CvD der Rems-Zeitung, der sich gemeinsam mit Herrn Dr. Joachim Bläse, Erster Bürgermeister Schwäbisch Gmünds und Schulbürgermeister, den Fragen der Schüler und des interessierten und diskussionsfreudigen Publikums stellte. Die erfreuliche Resonanz aus der Presse lässt sich hier nachlesen:
> Podiumsdiskussion RZ GD
> Podiumsdiskussion GT GD

Für alle wurde etwas geboten...

16. 1. 2016, Tag der offenen Tür am LGH

Präsentation des gesamten Spektrums der Angebote und Möglichkeiten am Landesgymnasium Schwäbisch Gmünd



Hier ein Schnappschuss vom Improtheater in der Aula

16. 1. 2016, Tag der offenen Tür am LGH

Präsentation des gesamten Spektrums der Angebote und Möglichkeiten am Landesgymnasium Schwäbisch Gmünd



Die Schüler mit dem blauen LGH-Basecap führten die Besucher durch das Landesgymnasium, hier eine Momentaufnahme auf der Treppe in der Bibliothek auf dem Weg zum nächsten Stockwerk

Viel Interesse wurde dem Landesgymnasium für Hochbegabte am letzten Samstag, 16. 1. 2016 beim Tag der offenen Tür entgegengebracht.
Viele Familien, Eltern, Schüler und allgemein Interessierte fanden bei kaltem und schlechtem Reisewetter den Weg ans LGH und informierten sich über die ihnen wichtigen Aspekte, Besonderheiten und Vorzüge dieser im Land Baden-Württemberg einzigartigen Einrichtung in der Sekundarbildung. Dabei konnten Lehrer und Eltern sowie nicht zuletzt die Schüler des Landesgymnasiums Antworten auf (fast) alle Fragen der Besucher geben.
Die gute Resonanz war ermutigend und eröffnet bereits mit einer gewissen Vorfreude den Blick auf die nächste Veranstaltung im Jahr 2017.
Herzlichen Dank allen Besuchern! Thomas Schäfer, Kollegium
Hier noch einmal das Programm:
> Tag der offenen Tür: Programm

business@school Phase II:

Analyse eines regionalen Kleinunternehmens

15. 1. 2016 Arbeitstreffen eines unserer Schülerteams im Stuttgarter Büro der Boston Consulting Group



v.l.n.r.: Sven Helbig, Sarah Dotterer, Richard Nitschke, Hannah Wolber, Jonas Kolnhofer, Lisa Burczynski, Jonas Ballweg, Andreas Reinhardt (BCG)

Trotz des eisigen Wetters und zugeschneiter Straßen rund um Schwäbisch Gmünd brach eine siebenköpfige Gruppe motivierter Teilnehmer des Seminarkurses business@school der elften Klasse am Freitag, dem 15.01.2016, mittags nach Stuttgart auf. Das Team fuhr mit dem betreuenden Lehrer Herrn Bauer nach Stuttgart, um dort den externen Betreuer Andreas Reinhardt zu treffen. Andreas Reinhardt ist Unternehmensberater bei der Boston Consulting Group (BCG) und betreut eines der drei Teams des Landesgymnasiums für Hochbegabte.
 weiter

Denkanstöße beim Vortragsabend am LGH

14. Januar 2016, Querdenker gefragt

Ein unterhaltsamer und spannender Abend mit Herrn Professor Dueck: Von "Professioneller Intelligenz" bis hin zur "Schwarmdummheit"



Dritter von links; Professor Gunter Dueck
Am Donnerstag, den 14.1.2016 war Herr Professor Gunter Dueck am Landesgymnasium, um einen sehr interessanten und kurzweiligen Vortrag über „professionelle Intelligenz“ zu halten. Angereichert durch sehr viele Anekdoten aus seiner langjährigen Tätigkeit als CTO (Chief Technology Officer) bei IBM konnte er lebhaft vermitteln, wie man im Berufsleben agieren muss, um seine Interessen oder Projekte durchsetzen zu können. Er selber wurde dort als „Querdenker“ geführt und musste lernen, mit „normalen“ Leuten, welche anders denken, fühlen und entscheiden, zusammenzuarbeiten. Ein Werdegang, der vielleicht auch einigen LGH-lern bevorsteht – entsprechend groß war das Interesse und die Aufmerksamkeit.
 weiter

LGH-Gemeinschaft

19.12. 2015, Jahresabschluss am LGH

Wir wünschen allen ein friedvolles und erfülltes Weihnachtsfest!



Lebendig, bunt, vielfältig und in Bewegung, eine Momentaufnahme vom Weihnachtskonzert wie ein "Wimmelbild" aus der Aula des Landesgymnasiums in Schwäbisch Gmünd.

LGH-Gemeinschaft

19.12. 2015, Gemeinsame Abschlussfeier des LGH

Feierliches Weihnachtskonzert zum Jahresende 2015



v.l.n.r. auf der Bühne der Aula: Cellist Florentin Rabold in einer kurzen Musikpause, während Victoria Lohmann, die neue Schülersprecherin des LGH gegen Ende der Veranstaltung eine mit viel Beifall bedachte Weihnachtsrede hält.

Einen runden Abschluss zum Jahresende bildete das feierliche und zugleich familiär gestaltete Weihnachtskonzert in einer winterlich geschmückten Aula, die in ihrem ungewohnten Schmuck Assoziationen zu Hollywood-Produktionen zuließ. Eröffnet wurde der Festakt durch Herrn Dr. Christoph Sauer, der in seiner Rede aus Schulleitersicht das erste Trimester des Schuljahres humorvoll und stellenweise leicht ironisch-sarkastisch Revüe passieren ließ und dafür viel anerkennenden Applaus und so manches zustimmende Lächeln auf den Gesichtern der Zuhörer erntete. Die Elternbeiratsvorsitzende, Frau Jans, knüpfte mit ihren wohl abgewägten Grußworten nahtlos daran an und sorgte mit ihrem expliziten und nachhaltigen Dank an das LGH und insbesondere an das Lehrerkollegium des Landesgymnasiums für minutenlange Ovationen. Hier das Programm des Weihnachtkonzertes als pdf:
> Programm Weihnachtskonzert 2015_LGH

 weiter

Ukrainehilfe

Erfolgreiche Spendensammlung für Flüchtlinge und Verletzte



Im Rahmen des Familientages am 19.12. 2015 wurde mit großem Erfolg die Spendenaktion PRO-UKRAINE durchgeführt. Das eingesammelte Geld kommt verschiedenen Organisationen in der Ukraine zugute und wird über unsere Partnerschule, das Lyzeum „Naukova Zmina“ in Kiew, als Hilfe für Flüchtlinge und Verletzte verteilt. Wir bedanken uns bei allen Familien und Schülern, die diese Aktion in verschiedensten Formen kräftig unterstützt haben. Olga Lomonosova, Kollegium

Europäische Nachbarn

Trimesteraustausch mit Nancy in Klasse 9/10

"Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!" (Erich Kästner, Fabian) - `` Il n`y a rien de bon sauf à le faire.``



v.l.n.r. Thomas Schäfer, Betreuer des Trimesteraustausches, Richard Wohlbold, sein Vater, Ambroise Berton, die Familie Berton
Abschied nehmen vom LGH hieß es am Familientag für Ambroise Berton vom Ensemble Scolaire Notre-Dame/ Saint Sigisbert, einer staatlich anerkannten katholischen Privatschule in Nancy, die vom Kindergarten bis hin zu den `classes préparatoires` das gesamte französische schulische Portfolio bietet.
Ambroise verbrachte im Rahmen eines Trimester-Austausches mit Richard Wohlbold, Klasse 9a des LGH, gut 3 Monate am Landesgymnasium, nahm mit seinem Partner am Unterricht teil und wohnte im Internat.
 weiter

Jahresabschluss beim Bowling

Die externen Schüler des LGH begehen das Ende des Schuljahres bei Sport und Spiel



Für die externen Schülerinnen und Schüler unserer Schule war der von Herrn Heil organisierte Ausflug ein sehr schöner Ausklang für das Jahr 2015. In diesem Jahr entschieden wir uns für das Bowling als aktive Freizeitgestaltung. So trafen wir uns am Morgen nach dem Weihnachtsball und machten uns auf den Weg zum Bowlingzentrum „Leuchtturm“ in Schwäbisch Gmünd.
 weiter

Bälle am LGH

17. 12. 2015, Impressionen vom Weihnachtsball I



Aufforderung zum Tanz?

Bälle am LGH

17. 12. 2015, Impressionen vom Weihnachtsball II



Wenn sich dann alles dreht...

Basteln in der Vorweihnachtszeit

Perlentiere

Workshop „Perlentiere basteln“ am Wochenende 12. / 13.12. 2015



Strahlende Gesichter aus der Bastelgruppe

Musik, die das leise Fluchen der Anfänger übertönt, aus jeder Ecke, aus jeder Reihe. Leute, die sich laut über die verschiedensten Themen unterhalten, mitsingen, mitsummen, lachen oder vor Verzweiflung fast weinen würden. Grüne Enten, blaue Hasen, Streifenhörnchen, kleine Mäuse überall im Raum verteilt. Ab und zu mal ein leises Klirren der einzelnen kleinen Perlen, die einem aus der Hand rutschen und auf den Boden fallen. Dünner Draht in den Händen, stark darauf konzentriert, die richtige Größe, Farbe, Reihenfolge einzuhalten, sitzen unsere fleißigen LGH-ler/innen auf den Tischen, Böden oder Stühlen. Leute, die sich darüber wundern, dass die Zeit so schnell vergeht oder einfach mit Kopfhörern versuchen, die Welt um sich herum zu vergessen.
 weiter

LGH-Barockensemble im Schießtal

Musikalische Umrahmung zur Einweihung des Kindergartenneubaus



Am 10. Dezember 2015 wurde im Gmünder Schießtal das Kinderhaus am See neu eingeweiht. Dieser Kindergartenneubau befindet sich in der Nähe des Freibads und deckt in städtischer Trägerschaft die Kinderbetreuung für das ganze Schießtalviertel und den Herlikofer Berg ab. Zugleich ist er der Werkskindergarten für Familien der Firma Bosch, durch deren Mitfinanzierung ein großzügiger und lichter Bau realisiert werden konnte.
Die Einweihungsfeierlichkeiten wurden durch das LGH-Barockensemble unter der Leitung von Thomas M. J. Schäfer musikalisch umrahmt. (Foto: Markus Hermann)

Das aktuellste große Projekt: Wettbewerb und Wirtschaft 2015/2016

business@school" - Eine Idee macht Schule

Projekt der Unternehmensberatung The Boston Consulting Group am LGH - aus der Praxis lernen -



Mit dem folgenden Link gelangen Sie auf die Site des Faches Wirtschaft auf der LGH-Homepage. Sie finden dort alle Informationen zum aktuellen Projekt business@school und anderen Projekten des Fachbereiches: http://www.lgh-gmuend.de/default.aspx?H=614

business@school Phase I - Jetzt schon eine Erfolgsgeschichte

Das Projekt im Fokus der Presse in GD

Das Fach Wirtschaft und seine Geschichte am LGH: Hintergründe der Fokussierung auf Unternehmen und Wirtschaft



Gruppenbild aller Schüler, die am Wettbewerb und Seminarkurs "business@school teilnehmen.

Lesen Sie im Folgenden die Artikel aus der GMÜNDER TAGESPOST sowie aus der REMS-ZEITUNG vom 28. 11. 2015 sowie als pdf im Anhang die Erfolgsgeschichte des Faches Wirtschaft am LGH der letzten Jahre: 2012 - 2016 (schon etwas Zukunftsmusik!)
Thomas Schäfer, Kollegium
> Bericht der Gmünder Tagespost
> Bericht der Rems-Zeitung
> Das Wirtschaftsprofil des LGH: 2012 - 2016

business@school Phase I - Jetzt schon eine Erfolgsgeschichte

Präsentation eines börsennotierten Unternehmens

Drei Schülerteams des LGH konkurrieren in einem hochkarätigen Wettbewerb der Unternehmensberatung Boston Consulting Group



v.l.n.r. die Jury: Alexander Groll, Wirtschaftsförderung Schwäbisch Gmünd, Steffen Alt, KSK Ostalb, Stefanie Hagenmüller, Stiftung Würth, Dr. Christoph Sauer, Schulleiter des LGH, Kerstin Pätzold, DGB, Michael Kremzow, Deutsche Bank Stuttgart, Frau Hartwig, Deutscher Kunstverlag, Berlin und b@school - Alumna, Andreas Reinhardt, BCG München, Betreuer Team Adidas, Martin Ebert, BW-Bank Schwäbisch Gmünd, Jury-Vorsitzender, Volker Schmitt-Kordes, BW-Bank Stuttgart, Betreuerteamsprecher

Das Event

Am Freitag, dem 27. 11. 2015, war das LGH Schauplatz und Ausrichter der Gruppen-Präsentationen in Phase 1 des Wirtschaftsprojektes business@school`,in dem drei Teams mit insgesamt 22 Schülerinnen und Schülern aus der Stufe 11 des LGH ihre Analysen und Prognosen für drei an der Börse notierte Wirtschaftsunternehmen, Adidas, Hugo Boss und Lufthansa, einer Jury vorstellten, die sich, ausgewogen zusammengesetzt, aus Vertretern der Schule, der Stadt Schwäbisch Gmünd, aus Wirtschaft und Finanzwelt rekrutierte.
Die gesamte Veranstaltung erstreckte sich über gut fünf Stunden und fand nicht nur großes Interesse in der Schulgemeinschaft, sondern hatte auch aufgrund der besonderen Qualität diese Schulprojektes die Presse auf den Plan gerufen, die sehr zeitnah online und im Printmedium bereits am Samstag, 28.11. 2015, ausführlich über das Event berichtete. Thomas Schäfer, Kollegium
 weiter

business@school Phase I

Team HUGO BOSS AG

- Platz 1 -



v.l.n.r. Teambetreuer Volker Schmitt-Kordes, Verwaltung: Frederic Kuhwald, Teamsprecher: Jonas Schlegel, Technik: Sophia Belser, stellv. Teamsprecher: Joshua Kraft, Marketing: Annabel von Schickh, Finanzen 2: Clemens Hieber, Finanzen 1: Julika Schmitz

business@school Phase I

Team Lufthansa AG

zusammen auf Platz 2 mit adidas AG



v.l.n.r. Teambetreuer Bernd Leister, Commerzbank, Teamsprecherin: Emilia Hummel, Finanzen 2: Kilian Nowak, Marketing 1: Xenia Gerloff, Finanzen 1: Jonas Bayer, Marketing 2: Pia Döring, Verwaltung: Nicholas Nägele, Technik: Yasmin Then, nicht im Bild: stellv. Teamsprtecher: Maximilian Ilzhöfer

business@school Phase I

Team adidas AG

zusammen auf Platz 2 mit Team Deutsche Lufthansa AG



v.l.n.r: Finanzen 1: Sven Helbig, Marketing, Hannah Wolber,
Teamsprecher, Jonas Ballweg, Stellvertreterin, Lisa Burczynski, Verwaltung: Jonas Kolnhofer, Technik: Sarah Dottere, Finanzen 2: Richard Nitschke

Vortragsabend Mathematik

26.11.15, Polynom-Gleichungen und Forschung



Am 26. 11. 2015 hielt Prof. Dr. Dierk Schleicher von der Jacobs University, Bremen, einen Vortrag zum Thema: "Wie man Polynom-Gleichungen löst, und wie Schüler/innen sich erfolgreich an mathematischer Forschung beteiligen können selbst Fragestellungen, die Jahrhunderte alt sind". Mehr dazu finden Sie auf der SIGMA-Homepage unter: http://www.sigma-lgh-gmuend.de/vortrag_schleicher_2015.html.

Speläologie- Additum am LGH

Schüler als Höhlenforscher

24. November 2015 - Erste Exkursion geht zur Falkensteiner Höhle



Gruppenbild im Schlund der Höhle

Ziel der Expedition war die Falkensteiner Höhle - eine aktive Karstwasserhöhle zwischen Grabernstetten und Bad Urach.
Schon vor der Begehung waren im Tauchladen in Schwäbisch Gmünd die Neoprenanzüge anprobiert und ausgeliehen sowie die Ausrüstung gepackt worden. Die Falkensteiner Höhle liegt zwischen Grabenstetten und Bad Urach, und mit den Autos brauchten wir ungefähr 1 ½ Stunden dafür. Neben Herrn Pfeufer, dem Additumsleiter, wurden wir noch von Ranji, unserem FSJler und Rettungsschwimmer, Herrn Pfeufers Freundin Frau Breuer und einem mit Herrn Pfeufer befreundeten Lehrer und Höhlenforscher begleitet. Als wir angekommen waren, wurden die Neoprenanzüge angezogen, die Lunchpakete auf Rucksäcke und wasserdichte Säcke verteilt, und schon ging es los.
 weiter

Interkulturelles Theater in Aalen

TOUT VA BIEN!!!

Wie es so „läuft“ zwischen Deutschen und Franzosen!



Wie es so „läuft“ zwischen Deutschen und Franzosen konnten die Mitglieder der vierstündigen Französischkurse der Klassen 11 und 12 im Rahmen eines bilingualen Theaterabends hautnah miterleben. In Begleitung ihrer Lehrer, Thomas Schäfer (Kl. 11) und Nadine Musolf (Kl. 12), besuchte die Schülergruppe eine Aufführung des Xenia-Theaters am 23.11.2015 am Theodor-Heuss-Gymnasium in Aalen.
Brigitte Bourdon (Nathalie Cellier) Lektorin in einem kleinen, deutsch-französischen Verlag in Strasbourg, bekommt überraschenderweise einen neuen Kollegen, den Deutschen Norbert Hermann (Peter Steiner). Dieser versucht kurzerhand, die französische Art des Arbeitens seinen Vorstellungen anzupassen und zu optimieren, was die Französin sich nicht widerspruchslos gefallen lässt. So kommt es zu allerlei Turbulenzen, bis beide sich ganz unverhofft bei einem privaten Termin begegnen...
 weiter

Jugend forscht

Technikmesse in Stuttgart

Landesgymnasium präsentiert bionische Forschungsergebnisse



Bei der Arbeit am Messestand, v.l.n.r. Sophia Belser, Ida Holschbach

Am Freitag, dem 20.11.2015, präsentierten die Schülerinnen Sophia Belser und Ida Holschbach (Klassenstufe 11) auf persönliche Einladung der Landeswettbewerbsleiterin „Jugend forscht“, Frau Dr. Marianne Rädle, die Ergebnisse ihres laufenden Jugend-forscht-Projekts eindrucksvoll auf der Technikmesse in Stuttgart. Der Grund für diese Einladung war die beeindruckende Präsentation der beiden Schülerinnen beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht 2015“ in Aalen-Oberkochen, wo das Projekt in der Kategorie Technik mit dem 2. Preis ausgezeichnet wurde.
 weiter

Physik, Klasse 11

Die Relativitätstheorie feiert den 100. Geburtstag



Am Mittwoch, dem 25.11.2015, fuhren 8 Schüler des 4-Stündigen Physikkuses zusammen mit ihrem Lehrer Herrn Dr. Oganian nach Ulm, um dort den Festivitäten zum 100-Jährigen Geburtstag der allgemeinen Relativitätstheorie Albert Einsteins beizuwohnen.
 weiter

Wettbewerbe

Das LGH bei der ICHO 2016

Erfolgreiche Teilnahme an der Chemie-Olympiade ICHO 2016



von links nach rechts: Pascal Winterhalter, Joscha Lauer, Julia Piazolo und Yasmin Then, nicht auf dem Bild zu sehen: Jonathan Kock
Auch in diesem Schuljahr nahmen wieder fünf Schülerinnen und Schüler des Landesgymnasiums an der Internationalen Chemie-Olympiade ICHO 2016 teil und lösten in den Sommerferien die sehr anspruchsvollen chemischen Aufgaben zu Themen wie chemisches Gleichgewicht, Nachweisreaktionen und organische Synthesen. Pascal Winterhalter erreichte mit seinen eingereichten Lösungen sogar Platz 19 im Deutschland weiten Ranking. Damit qualifizierte er sich zusammen mit Joscha Lauer und Julia Piazolo für die zweite Runde der ICHO. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg. Silke Freund, Kollegium

Wettbewerb und Wirtschaft

SCHUL/BANKER 2015/2016

Der Schülerwettbewerb des Bankenverbandes



v.l.n.r.: Pascal Winterhalter, Gavin Greif, Adrian Korhummel, Simon Neumaier, Marc Müller, Wenke Grahneis

`SCHUL/BANKER` ist ein internetbasiertes Planspiel des Bundesverbandes deutscher Banken. In sechs Spielrunden von November bis Februar erhalten wirtschaftsinteressierte Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit sich intensiv mit dem Thema Bank, Banking, Kennzahlen zu beschäftigen. Dazu wird selbst im Chefsessel der eigenen Bank Platz genommen. Hier müssen die Schülerinnen und Schüler eigenständig Entscheidungen aus den verschiedenen Bereichen u.a. Marktforschung, Aktienfonds und Online-Banking treffen und die volle Verantwortung dafür übernehmen.
 weiter

Kooperation LGH, Oststadt, Hardt

Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne

12. November 2015, Schüler des Landesgymnasiums begleiten Martinsumzug mit Flüchtlingen aus der GU in der Oststadt Schwäbisch Gmünds



Auf dem Weg zum St. Martinsfest auf dem Hardt

Gespannt warten die Kinder aus der Gemeinschaftschaftsunterkunft in der Benzholzstraße mit ihren Eltern auf Stadtteilkoordinatorin Christine Hüttmann und Schüler des Landesgymnasiums für Hochbegabte (LGH), die zu einer abendlichen Wanderung durch den Wald zur St.-Martins-Feier auf dem Hardt eingeladen hatten. Mit Laternen ging es von der Oststadt den steilen Weg auf den Sonnenhügel und weiter dem großen Martinszug entgegen, der von der Kirche St. Peter und Paul zum Familien- und Nachbarschaftszentrum FuN unterwegs war.
 weiter

Chinareise des LGH - Zwischenbericht

Schüleraustausch mit der Hangzhou Greentown Yuhua School



Die Austauschgruppe des LGH mit 25 SchülerInnen und den drei begleitenden Lehrern Frau Kadau, Herrn Schachner und Herrn Müsegades ist am 29. Oktober pünktlich und verschlafen am Flughafen Peking gelandet und ging nach erfolgreicher Einreise sogleich auf große Stadtentdeckungstour. Besonderer Dank gilt den chinesischen Gastgebern, die den Weg vom Flughafen zur Innenstadt dem Anlass ansprechend feierlich mit deutschen und chinesischen Fahnen beflaggt hatten. Zu Gast in der kaiserlichen Sommerresidenz und an der wieder errichten Großen Mauer konnten wir uns vor Ort vergewissern, dass China in kultureller Hinsicht eine aufsteigende Nation ist (siehe Foto ). Alexander Müsegades, Kollegium


Vernetzung und Kooperation - Follow-up des Deutschen Lehrerpreises

Vertreter des LGH am LTG

Prien - 28. – 29. 10. 2015, Das Ludwig-Thoma-Gymnasium in Prien und das Landesgymnasium für Hochbegabte in Schwäbisch Gmünd führen erste Gespräche zur Anbahnung einer Kooperation



v.l.n.r. Johannes Almer, Verena Grillhösl, stv. Schulleiterin am LTG, Thomas Schäfer (LGH), Ernst Hollweck (LTG) --- Robert Bauer und Thomas Schäfer, Lehrer des Landesgymnasiums in Schwäbisch Gmünd, verbrachten zwei Tage mit intensiven Gesprächen zur Entwicklung einer Projekt bezogenen Zusammenarbeit des LGH Schwäbisch Gmünd mit dem Ludwig-Thoma-Gymnasium in Prien am Chiemsee. Man kennt sich vom letzten Jahr aus Berlin anlässlich der Preisverleihung zum Deutschen Lehrerpreis (DLP) vom 1. Dezember 2014, wo Lehrerteams beider Schulen Preise für besonders innovativen Unterricht erhielten. Bereits in Berlin hatte man sich nicht nur kennen, sondern auch schätzen gelernt und die Vorstellung einer Zusammenarbeit gewann bereits erste Konturen.
Ernst Hollweck, Johannes Almer und Thomas Gerl, die als Teil eines größeren Teams aus Prien den DLP für ihr naturwissenschaftliches Projekt „MISSION2MARS“ gewannen, und das Team des LGH mit Robert Bauer, Thomas Schäfer und Max Röhricht als Preisträgern des DLP für ihr Projekt „Unternehmen Wirtschaft“ wollen ab dem nächsten Jahr mit dem Programm „Nah dran! Die Praxis als Vorbild“ der TU München (TUM) in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Stifterverband gemeinsam Impulse für die Lehrerausbildung geben, damit bereits Studierende die Möglichkeit erhalten, innovative Unterrichtspraxis kennen zu lernen und sich damit wissenschaftlich auseinanderzusetzen. Lesen Sie den Bericht der RZ vom 5.11. 2015
> RZ_vom 05112015

 weiter

Kooperation in der Oststadt

Interkulturelles Café öffnet erstmals

24.10. 2015 – Stadtteilzentrum Ost und LGH gestalten gemeinsam Begegnung mit Bewohnern der Gemeinschaftsunterkunft.



Ein Teil der Gäste, Schüler des LGH und Christine Hüttmann (hinten, zweite von rechts) am letzten Samstag vor dem Stadtteilzentrum Ost.

Das Sozial-Additum des LGH und die Stadtteilkoordinatorin der Oststadt hatten ins Stadtteilzentrum Ost eingeladen und mehr als 30 Flüchtlinge aus der GU in der Oststadt waren der Einladung zum Kennenlernen und Gesprächen bei Kaffee, Tee, Waffeln und kalten Getränken gefolgt. Gegen 15.00 Uhr am letzten Samstag kamen die Besucher ins Stadtteilzentrum. Sie wurden von Christine Hüttmann, der Stadtteilkoordinatorin und einigen Schülern des LGH an der GU in der Benzholzstraße abgeholt, von wo sie gemeinsam die wenigen Meter ins Stadtteilzentrum zurücklegten. Hier der Beitrag der GT vom 27.10. 2015 sowie der Artikel der RZ vom 5.11. 2015:
> Interkulturelles Cafe - LGH SZO
> RZ_vom 5.11. 2015

 weiter

Wirtschaft und Wettbewerb

Seminarkurs des LGH: business@school

Das Projekt nimmt Fahrt auf - am 24. 11. 2015 ging es um die abschließende Behandlung der wichtigsten Kennzahlen eines Unternehmens zur Analyse eines Großunternehmens



Intensives Lernen am Beispiel Lufthansa, Hugo Boss und ADIDAS

Ob nun EBITDA, EBIT, EBT, Umsatzrendite, ROE, ROI oder CURRENT RATIO,
die Schüler im Projekt lernen rasant und viel für die anstehenden ersten Präsentationen Ende November. Wir wünschen viel Erfolg!

Europäische Nachbarn

Deutsch-französischer Lehreraustausch am LGH II

Eindrücke unserer Austauschlehrerin Emilie Bâcle, Lycée Duplessis Mornay, Saumur, zu ihrer Zeit am LGH: 11. - 24. 10. 2015 - eine Hommage



Eine mehr als schmeichelhaftes Zeugnis stellt Emilie Bâcle, Austauschlehrerin des Lycée Duplessis Mornay, Saumur, dem Landesgymnasium für Hochbegabte aus, an dem sie gute zwei Wochen lang alles, was an Schule, Internat und Förderpädagogik vorhanden ist, erleben durfte: Hier ihr Resümee in französischer Sprache:
> Bericht Emilie Bâcle

Und immer wieder Wettbewerbe...

Das Faszinosum Mathematik



Am Donnerstag, 22.10.15, und am Samstag, 24.10.15, haben 62 LGH-Schüler an der 10. LGH-Mathe-Schulolympiade teilgenommen. Die Ergebnisse werden nach den Herbstferien bekanntgegeben. Die Preisträger der Schulrunde werden am Samstagnachmittag, 14.11.2015, die Aufgaben der Regionalrunde lösen. Die Regionalrunde findet am LGH statt. Olga Lomonosova, Kollegium

Online Schülerzeitung des LGH in neuem Format

Wir sind wieder da!

20. Oktober 2015 - "der farbfleck" - mit neuem Online-Auftritt!



Bildschirmfoto am 2015-10 -19.

Wir sind wieder da.
Zurück aus der Sommerpause präsentiert sich der farbfleck mit einem funkelnagelneuen Online-Auftritt und einer neuen, jungen, dynamischen Redaktion.
Erhob der farbfleck einst den Anspruch zu wissen, was die Schüler am LGH wirklich bewegt, so hat er nun zurück auf den Boden der Tatsachen gefunden.
Wir sind stolz, den neuen farbfleck präsentieren zu können - durch und durch Schülerzeitung. fortsetzung folgt.
Hier der Link: http://www.derfarbfleck.de/

SMV-Wahlen am Landesgymnasium

Die neuen Schülervertreter nach der Wahl am 15. 10. 2015 stehen nun fest



v.l.n.r.: Simon Neumaier, scheidender Schülersprecher, Selina Neunhäuser, Unterstufensprechrin und Paul Klaaßen als Stellvertreter; Amelie Lucke, stellvertretende Mittelstufensprecherin, Laurin Sartori, Mittelstufensprecher, Schülersprecherin Victoria Lohmann und ihr Stellvertreter Maximilian Ilzhöfer sowie Paul Henning, scheidender, stellvertretender Schülersprecher bei der Amtsübergabe.
Die Sprecher der Oberstufe werden am 22.10. 2015 nachgewählt.

Europäische Nachbarn

Deutsch-französischer Lehreraustausch am LGH I

Das Lycée Duplessis-Mornay in Saumur, 49 Maine et Loire, Frankreich und das Landesgymnasium für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd realisieren einen Lehreraustausch im Schuljahr 2015/2016



Seit gut einer Woche lebt und arbeitet Emilie Bâcle, Deutschlehrerin am Lycée Duplessis-Mornay , nun bereits am LGH und kann inzwischen über mehr als nur erste Eindrücke berichten, da sie auf eigenen Wunsch hin einen bunt gemischten, aber sehr anspruchsvollen und zeitintensiven Stundenplan bewältigt, der ihr einen möglichst breit gefächerten Einblick in das Leben auf dem Campus des LGH vermitteln soll. Dabei ist es nicht nur der Blick auf ein baden-württembergisches Gymnasium, sondern auch das Erleben der eigenen Förderkonzepte des LGH und der spezifischen Schulkultur, die sie fesseln und beschäftigen.
 weiter

Austausch mit der Ukraine:

Reise nach Kiew vom 8. bis zum 15.10.2015



Eine Woche dauerte der Besuch einer Besuchergruppe des LGH nach Kiew ans Lyzeum „Naukova Zmina“. Der Austausch besteht seit 2010 und insgesamt haben ca. 60 Schülerinnen und Schüler des LGH seitdem am Austausch teilgenommen und die Stadt Kiew kennengelernt. Diese Oktoberwoche 2015 war voll mit neuen interessanten Eindrücken. Zum Programm gehörten außer Mathematikunterricht auch das Kennenlernen des Lyzeums, Stadtführungen, Besuche von Konzert und Oper sowie gemeinsamer Sport im Lyzeum. Die Teilnehmer besuchten die Organisation „Hilfe für Flüchtlinge“, an die ein Teil der am LGH eingesammelten Spende für die Ukraine ging.
Am letzten Tag haben die ukrainischen und die deutschen Schüler drei Bäume als Zeichen der Freundschaft und der Partnerschaft auf dem Schulgelände eingepflanzt. Olga Lomonosova, Kollegium

Mehr Fotos und Information über den Austausch auf der SIGMA-Homepage http://www.sigma-lgh-gmuend.de/austausch.html

Wettbewerb und Wirtschaft

business@school der B C G am LGH

Am 9.10. 2015 fand von 12:30 - 17 Uhr das Kick-Off des Wirtschaftsprojektes der Unternehmensberatung The Boston Consulting Group mit 22 LGH-Schülern der Klasse 11 statt



Am Freitag, dem 9. Oktober 2015, fand am Landesgymnasium für Hochbegabte das offizielle Kick-Off des Wirtschaftsprojektes und Seminarkurses business@school der Unternehmensberatung " The Boston Consulting Group, statt, an dem im Schuljahr 2015/2016 insgesamt 22 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 11 zusammen mit vier Lehrern teilnehmen. Neben den Schülern waren auch 2 der 3 externen Betreuer der in drei Gruppen eingeteilten Teilnehmer vor Ort, um sich und die fachlichen Anforderungen des Projektes vorzustellen und den Schülern wie auch den Lehrern im Projekt, Herrn Bauer, Herrn Schäfer, Herrn Röhricht und Herrn Deusch, die Abläufe und Notwendigkeiten in diesem Projektwettbewerb näher zu bringen. Vor Ort waren Herr Andreas Reinhardt von der BCG sowie Herr Bernd Leister, Finanz- und Projektberater der Commerzbank AG in Großprojekten, die dem Kick-Off durch ihre Präsenz als Experten fachliches Profil verliehen und die sinnvolle Vorgehensweise in den drei Projektphasen ausführlich beschrieben und in der folgenden Diskussion im Plenum vertieften. Mehr zum Thema ist unter dem Fach Wirtschaft auf dieser Website zu finden. Thomas Schäfer, Kollegium
Und so funktioniert das Projekt business@school:
 weiter

„(M)eine Stadt“

Malaktion auf dem Zeiselberg



Vor und hinter den Staffeleien, Schülerinnen des LGH bei der Arbeit
Unter dem Motto „(M)eine Stadt“ trafen sich am Samstag, 10. Oktober, 12 Schülerinnen und ein Schüler des Landesgymnasiums auf dem Gmünder Zeiselberg zur 'Ersten Gmünder Malkolonie'. Ziel dieser Initiative, angeregt von Frau Damjanovic-Schachner und dem Gmünder Jugendtreff Oderstraße 8, war es, den Kindern der Grundschulen und der Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge am Hardt eine künstlerische Plattform zu bieten, um sich jenseits sprachlicher Barrieren zu begegnen und ihre Sicht auf ihre Stadt malerisch zu präsentieren.
Lukas Schachner, Kollegium
 weiter

Hochbegabtenförderung

Leiter der PULSS-Studie am LGH

Besuch von Prof. Schneider und seinem Würzburger Beratungsteam am LGH



Zum Schuljahresbeginn durfte das Landesgymnasium für Hochbegabte Wolfgang Schneider, Professor des Lehrstuhls für Pädagogische Psychologie an der Universität Würzburg und Direktor der dortigen begabungspsychologischen Beratungsstelle, mit seinen Mitarbeitern begrüßen. Prof. Dr. Schneider ist ein ausgewiesener Experte der Hochbegabtenforschung und leitete u.a. die PULSS-Studie zur Evaluation von Hochbegabtenklassen in Baden-Württemberg und Bayern (Nähere Infos zur Studie unter: http://www.karg-stiftung.de/content.php?nav_id=249)
 weiter

Bundescup "Spielend Russisch lernen"

In der Regionalrunde belegt das LGH-Team – Team Selina Neunhäuser und Yaroslav Taran - den 2.Platz!



v.l.n.r.Rebekka Lippel, Jenny Bleich, Selina Heuhäuser und Yaroslav Taran

Die „Silbermedaille“ holte das Team vom Landesgymnasium für Hochbegabte in Schwäbisch Gmünd, das in diesem Jahr zum zweiten Mal eine Russisch-Regionalrunde in Baden-Württemberg ausrichtete. Selina Neunhäuser und Yaroslav Taran mussten sich schließlich in einem spannenden Finalspiel mit Platz 2 begnügen. Die Siegermannschaft aber war das Team mit den zwei 15-jährigen Schülerinnen Rebekka Lippel und Jenny Bleich vom Herzog-Johann-Gymnasium in Simmern, die gestern, am 5. 10. 2015, die Russisch-Regionalrunde am LGH in Schwäbisch Gmünd gewannen.
 weiter

Nachlese

Hüttentage der neuen Klasse 9b

Spiel, Reflexion, Wanderungen, Ausflüge und nicht zuletzt die LG-Banane



Gruppenbild mit Klassenlehrern

Die neu rekrutierte Klasse 9b, bestehend aus 7 Schülerinnen und 7 Schülern, machte sich unter Begleitung von Klassenlehrerin Nadine Musolf und Stellvertreterin Verena Kadau am Morgen des 21.09. auf, vom LGH aus den Hohenstaufen zu erklimmen. Nicht zuletzt wegen des ein oder andern Umwegs beanspruchte die letztlich rund 20 km lange Wanderung unsere Kräfte und so war die Endstation für den Tag nicht etwa der Hohenstaufen selbst, sondern die Jugendherberge. Julia König, Klasse 9b
> Hüttentage der Klasse 9b

 weiter

WUNDERSCHÖNE MONDBILDER

"BLUTMOND"

Aufnahmen von der totalen Mondfinsternis am 28.9. 2015

Diese Bilder sind der reinen Freude am Schauen und dem Genuss gewidmet. Sie wurden von Thomas Schäfer d.J. aufgenommen.
Viel Spaß beim Anschauen der Mondbilder in der Bildergalerie :-)

Thomas Schäfer d.Ä., Kollegium

Wissenschaft in der Praxis

Eine besondere Nachtaktion des LGH

Beobachtung eines seltenen astronomischen Ereignisses: Totale Mondfinsternis



Am frühen Morgen des 28.9. 2015 konnte überall in Deutschland eine totale Mondfinsternis beobachtet werden, welche durch die aktuelle Erdnähe des Mondes besonders groß ausfiel und daher ein recht seltenes astronomische Ereignis darstellt, welches erst wieder 2033 in dieser Konstellation auftreten wird.
 weiter

25.9. 2015, Feierliche Immatrikulation am LGH

Die Einschreibung ins Goldene Buch, ein erstes Highlight für die neuen Schüler des LGH im Schuljahr 2015/2016



Glückliche und ergriffene Gesichter bei der Immatrikulation am LGH und eine bis auf den letzten Platz gefüllte Aula

Am letzten Samstag, dem 26. September 2015, fand wie in jedem Schuljahr die traditionelle Immatrikulation der neuen Schüler statt.
Viele Eltern und Verwandte kamen, um ihren Schützlingen zum Eintritt in das LGH zu gratulieren und sie endgültig in das Schul- und Internatsleben zu entlassen. Begrüßt wurden sie von „Londonderry Air“, einem Stück von Evelyn Glennie, vorgetragen von Benjamin Heil am Klavier und Thomas Schäfer am Klavier. Dies war indessen nur der Anfang einer Reihe musikalischer Darbietungen zur Umrahmung und Begleitung der Feierlichkeiten. Lesen Sie hier das Programm der Immatrikulationsfeier und die Fortsetzung des Artikels:
> Programm der Immatrikulationsfeier 25092015

 weiter

26.09.2015, Tag der Mathematik

...an der Universität Stuttgart



Untere Reihe von rechts nach links: Christian Fischer, Simeon Liesenfeld und Nils Henning, Klasse 9a des LGH

Am 26. September fuhr ich mit 3 Schülern des LGH aus der Klasse 9a, Nils Henning, Christian Fischer und Simeon Liesenfeld zum Tag der Mathematik nach Stuttgart. Im Rahmen dieser Veranstaltung haben Nils, Christian und Simeon an zwei Vorträgen zu den Themen „Unendlichkeiten - Zählen für Fortgeschrittene“ und „Codierung - was ist das und wozu?“ und an zwei Workshops zu den Themen „Mathematik und Musik“ und „Kettenbrüche“ mit großem Interesse teilgenommen. Auf dem Hin- und Rückweg spielten wir verschiedene mathematische Spiele und um ca. 17:30 Uhr kamen wir müde ans LGH zurück. Olga Lomonosova, Kollegium

Mehr dazu finden Sie unter: http://www.sigma-lgh-gmuend.de/chronik.html

Online-Schülermagazin "der farbfleck

Und zum Schuljahresbeginn 2015/2016...

...wie immer die Addita-Börse...auch der "farbfleck" war vor Ort!



Wie in jedem Jahr präsentierte sich auch der "farbfleck" und war einer der meistbesuchten Stände im Foyer des LGH. Thomas Schäfer, Kollegium

Mehr zum "farbfleck" unter: http://www.derfarbfleck.de/derfarbfleck/

Und zum Schuljahresbeginn 2015/2016...

...die Addita-Börse, das reichhaltige Zusatzangebot verschiedenster Lehr- und Lerninhalte am LGH - vorgestellt und besucht von Lehrern und Schülern nicht nur des Landesgymnasiums



v.l.n.r. Lisa Burczynski und Hannah Wolber präsentieren Angebote des LGH aus dem Bereich Wirtschaft

Am 17.9. 2015 fand von 14:00 bis 16:00 Uhr in Aula, Foyer und Kantine des Landesgymnasiums für Hochbegabte die diesjährige Addita-Börse statt.
Präsentiert wurde eine vielfältige und reiche Palette an Lehr- und Lernmöglichkeiten, die sich in drei Bereiche gliedert und weit über das Standard-Zusatzangebot an Schulen hinausgeht.
Es gibt sowohl musisch-künstlerische, sportliche als auch kognitive Addita, in denen Lehrer und Schüler ihre besonderen und persönlichen Interessen verfolgen können, indem sie der Schulgemeinschaft ein Additum anbieten und dadurch Kenntnisse jenseits des Lehrplans zur gegenseitigen Erkenntnis, Freude und individuellen Erweiterung des Wissenshorizontes vermitteln. Die diesjährige Liste der Angebote dürfte wieder lang werden.
Thomas Schäfer, Kollegium

"Trio" beim 5. Bildungskongress in Münster

Themen: „Potenzialentwicklung. Begabungsförderung. Bildung der Vielfalt.“



Am 11.09.2015 hielten Dr. Olga Lomonosova und Dr. Albert Oganian als Vertreter der Fachschaft Mathematik des LGH beim Bildungskongress in Münster zusammen mit Frau Dr. Elena Klimova, (PH, Schwäbisch Gmünd) einen 90-minütigen Workshop zum Thema "Interaktive Methoden und Organisationsformen zur Förderung mathematisch begabter Schülerinnen und Schüler". 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses Workshops teilten mit großem Interesse unsere Erfahrungen über die Verknüpfung der Mathematik mit Spielen und Wettbewerben am Beispiel des Spiels "Trio", anhand von Knobelaufgaben des Wettbewerbs " Matboj" (mathematische Diskussion) und konnten diese Spiele praktisch ausprobieren. Anschließend gab es einen regen Meinungsaustausch. Besonders erfreulich war die Teilnahme einer ehemaligen Schülerin des LGH.
Dr. Olga Lomonosova und Dr. Albert Oganian

Mehr zum Bildungskongress unter: http://www.icbfkongress.de/

Kooperation in der Oststadt

Bälle für Groß und Klein

Unkomplizierte Hilfe für Flüchtlinge in der Oststadt durch das Landesgymnasium für Hochbegabte in Zusammenarbeit mit dem Stadtteilzentrum Ost



v.l.n.r.: Werner Bechtle, BuFdi in der Oststadt, Christine Hüttmann, designierte Stadtteilkoordinatorin Oststadt, Flüchtlingskinder, Lisa Link, Sozial-Additum des LGH, Jan Schwamm, Lehrer am LGH, Flüchtlingsfamilien Bild:TS

Das Schuljahr neigt sich seinem Ende entgegen. Die Schülerinnen und Schüler schwitzen in den letzten Unterrichtsstunden und träumen vom Urlaub oder wenigstens vom Schwimmbad. Allerorten wird aufgeräumt, eingemottet und sortiert. In den Internatsräumen des Landesgymnasiums sitzen die Bewohner auf gepackten Koffern und Kartons. Nur ein paar Straßen weiter zeigt sich ein ganz ähnliches Bild, aber mit gänzlich anderen Vorzeichen. Wer hier auf seinen Koffern sitzt, ist oft nach langer Flucht endlich angekommen. In der neuen Außenstelle für die Unterbringung von Flüchtlingen, im ehemaligen Jobcenter, leben bis zu 90 Erwachsene und Kinder ganz unterschiedlicher Ethnien zusammen.
Lesen Sie weiter und lesen Sie auch den Bericht der REMS-ZEITUNG vom 30. Juli 2015:
> Flüchtlingshilfe_LGH_RZ

 weiter