Landesgymnasium für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd
 


Aktuelles => Archiv Schuljahr 2018/19



03.06. bis zum 06.06 2019

‘Chemie-die-stimmt‘

Große Erfolge bei der Südrunde in Merseburg bei Halle/Saale

In Merseburg bei Halle/Saale lieferten sich die jeweils 6 besten Nachwuchschemiker der Jahrgangsstufen 9 und 10 der Bundesländer Baden-Württemberg, Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt den Wettstreit um Podestplätze in Theorie und Praxis sowie die Qualifikation zur Bundesrunde. Unsere Schüler erreichten hier hervorragende Ergebnisse.

In der Praxis konnten in Klasse 9 ein dritter Platz von Celina Titze und der 1. Platz von David Kanevski erreicht werden. In Klasse 10 gingen Platz 2 an Linus Schwarz und Platz 1 an Johann Blakytny.
In der Theorieklausur konnte sich Linus Schwarz gegen alle Konkurrenten durchsetzen und erreichte einen herausragenden ersten Platz, dies ist zuvor noch keinem Schüler aus Baden-Württemberg in diesem Wettbewerb gelungen.
Auch Johann Blakytny erreichte mit einem ebenfalls sehr guten 6. Platz die Qualifikation zur Bundesrunde im September. Wir gratulieren ganz herzlich zu diesen hervorragenden Leistungen und drücken die Daumen für die Bundesrunde! Dr. Christoph Müller, Kollegium



Bild oben: Strahlende Sieger

Doppelsieg bei „Chemie-die-stimmt“

Landesgymnasium stellt die besten Nachwuchschemiker Baden-Württembergs



Am 20.03.2019 trafen sich in Stuttgart die besten Nachwuchs-Chemiker der Klassenstufen 9 und 10 zum Landesfinale des Wettbewerbs „Chemie-die-stimmt“ um die Landessieger zu ermitteln. Qualifiziert hatten sich über die erste Runde des Wettbewerbs circa 50 Schüler. In beiden Klassenstufen erreichten die vier Teilnehmer unserer Schule Spitzenergebnisse.

Klasse 9: Den Landessieg sicherte sich David Kanevski,
Celina Titze erreichte den 3. Platz
Klasse 10: Der Landessieg ging an Johann Blakytny,
der zweite Platz an Linus Schwarz.

Damit kämpfen diese vier Schüler in der nächsten Runde gegen die Sieger aus Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt um den Einzug ins Bundesfinale. Schon jetzt wünschen wir viel Erfolg! TS, Kollegium

Tanzen - eine besondere Disziplin...

Es hat - wie man sieht - Spaß gemacht !

29.5.2019 Frühlingsball: Nostalgie und Wunsch nach mehr!

Zum Frühlingsball auf mehrfachen Wunsch hin hier ein Video:

https://youtu.be/oVqcmRun55o



ALLEN EINEN SCHÖNEN SOMMER!!!

Wir wünschen Ihnen und euch allen erholsame Sommerferien
und freuen uns auf das nächste Schuljahr 2019/20120!!!




Bild oben: Dirigat des Orchesters durch Juliane von der Hardt mit "Smoke On The Water"

Schuljahresabschlussfeier 2019 - II -

Preise, Belobigungen, Verabschiedungen



Bild oben: Die emotionale und heitere, lustig-gerührte Verabschiedung der ehemaligen Internatsleiterin Heidi Arnau!


Musik, Reden, Gruß- und Schlussworte

Schuljahresabschlussfeier 2019 - I -

Preise, Belobigungen, Verabschiedungen



Bild oben: Klaus Arnholt, Amt für Bildung und Sport, Schwäbisch Gmünd, hinter den im Kunstunterricht neu getöpferten 'antiken' Vasen!

Verwöhnt mit einem ausgewogenen und exzellenten Musikprogramm, dargeboten von der LGH-Band, dem Chor, dem Kammerchor und dem Orchester des LGH unter Leitung von Katherine Hardwick und Thomas Schäfer d.J. - wurde die Schulgemeinschaft des LGH am letzten Schulsamstag des Schuljahres 2018/2019.
Eltern, Geschwister, Schüler, Lehrer, Alumni und nicht zuletzt ein Vertreter der Stadt Schwäbisch Gmünd waren bei diesem beeindrucken Abschluss des Schuljahres in einer mehr als 'sommerlichen' Aula dabei.
Gute Rückblicke und Dankesworte in den Reden spiegelten das gerade vergangene Schuljahr wieder. Unter den Rednern: Herr Dr. Christoph Sauer, Schulleiter, Frau Dr. Bettina Ernst, stellvertretende Elternbeiratsvorsitzende des LGH, Klaus Arnholt, als Vertreter der Stadt Schwäbisch Gmünd, Amt für Bildung und Sport, der die guten, gewachsenen Beziehungen zwischen Stadt und LGH betonte, Max Ilzhöfer, stellvertretender Vorsitzender des Alumni-Vereins der Schule und nicht zuletzt Alexander Sohn, Klasse 11 und stellvertretender Schülersprecher, der alle im letzten Jahr am LGH erfahrenen Vorteile und Besonderheiten verbunden mit einem Dank an alle Akteure hervorhob. Ein runder Abschluss der Veranstaltung! TS, Kollegium
> Abschlussfeier 2019 Programm_20072019

 weiter


Sport, Spiel, Wissenschaft, Inszenierung, Dreharbeiten und Tanz...

AddiTage am LGH I - Impressionen

Kunst, Theater und natürlich Mathe ...





Sport, Spiel, Wissenschaft, Film...

AddiTage am LGH II - Impressionen

Kunst, Theater und natürlich Mathe ...





Sport, Spiel, Wissenschaft... SPORT...

Additage am LGH - Impressionen III

Kunst, Theater und natürlich Mathe ...



Hier überspringt gerade Jeremias Ring eine nicht unerhebliche Höhe! Hier der Link: https://www.youtube.com/watch?v=JcJirgOj25w

Bewerbungstraining mit der KSK

Bildungspartner des Landesgymnasiums

Bitte lesen Sie alles Weitere in der Sonderveröffentlichung
der Gmünder Tagespost vom 18. Juli 2019!
> GT vom 18.7. 2019: Bewerbertraining



Der Stadtpark von Riga wird durch den Platz mit dem 42 m hohem Freiheitsdenkmal unterbrochen.

Studienfahrt nach Riga:

5 Tage im Baltikum zwischen Jugendstil, Geschichte und Ostseestrand

Und es kam doch schneller als man gedacht hatte und manch einem lieb war: das lang herbeigesehnte Ende der Klausurenphase und damit unsere Studienfahrt nach Riga! Am 08. Juli machten wir uns morgens gemütlich auf den Weg zum Bahnhof (und wurden uns direkt bewusst, dass wir die richtige Fahrt gewählt hatten, denn die Sizilienfahrer durften bereits um 5 Uhr morgens die Reise antreten...). Die Sicherheitskontrolle am Stuttgarter Flughafen mit nur wenigen Sprengstoffkontrollen passiert, erwartete uns bereits ein hellgrüner Ferienflieger, und schon nach knapp 2 Stunden befanden wir uns in Riga. Mit einem Bus, welcher in Deutschland seinem TÜV verzweifelt hinterhergeweint hätte und eher einem großen, rollenden Sofa glich, wurden wir nun zu unserem Hotel für die nächsten Tage chauffiert. Hier lernten wir schnell, dass äußere und innere Erscheinung nicht zwingend übereinstimmen müssen:
 weiter


Vortragsabend am 16.7. 2019 - Karl-Heinz Rohrwild, Leiter des Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum in Aktion

50 Jahre APOLLO 11 /II

Impressionen und was die Presse berichtet



Dank und Abschied, Lutz Häcker, Tanja Denk und L.A Schachner
Ein letzter Vortragsabend im Schuljahr 2018/2019 am Landesgymnasium für Hochbegabte mit dem Fokus auf der Vorgeschichte der Landung auf dem Mond.

Am 20. Juli 1969, vor 50 Jahren also, wurde mit Apollo 11 ein Menschheitstraum Wirklichkeit. Bei dieser Mission, die John F. Kennedy seinerzeit nicht zuletzt als starkes "Argument" und Prestigeprojekt in einer sehr angespannten Phase des Kalten Krieges zwischen Ost und West diente, betrat mit Neil Armstrong zum ersten Mal ein Mensch den Mond.
Die Folgen in verschiedensten Bereichen waren enorm, darunter die Entwicklung des Teflon als Beschichtung für Pfannen, Weiterentwicklung der Brennstoffzelle, GPS etc pp. Lesen Sie hierzu mehr unter dem folgenden LINK:


https://www.suedkurier.de/ueberregional/wissenschaft/50-Jahre-nach-der-ersten-Mondlandung-Warum-Menschen-wieder-zum-Mond-fliegen-sollten;art1350069,10214503
> GT, 18.7. 2019



16. Juli 2019 - Vortragsabend am Landesgymnasium für Hochbegabte, Bild oben: Tanja Denk, Abitur 2019, bei ihrem engagierten Vortrag

50 Jahre Apollo 11 /I

Rückblick auf die erste bemannte Mondlandung der Amerikaner am 20. Juli 1969 und deren Vorgeschichte



Vorführung des Films: Fly Rocket Fly, (Deutschland 2018, 90 Minuten)

Ein interessanter Link zu Mondlandung und Geschichte der Fotografie:
https://www.zeiss.de/mond

Ebenso ein Link der MONDE:
https://www.lemonde.fr/festival/article/2019/07/15/apollo-l-epopee-douce-amere-des-americains-dans-l-espace-pendant-la-guerre-froide_5489761_4415198.html#xtor=AL-32280270
> Apollo 11 - Mondlandung 1969



13./14. Juli 2019 - Zum Erfahrungsaustausch nach der Schule...

...war der Alumni-Verein am LGH, und...

... um sich gegenseitig auf dem Laufenden zu halten, gab es Speed-Dating zu Beginn der Veranstaltung am frühen Nachmittag!



Dublins andere Seiten





Abschlussfahrt der Klasse 10a, Bild oben, Das Hostel "Generator", das sich an den enormen Turm der Old Jameson Destillery anschließt.

DUBLIN

Eine Fülle an Eindrücken bleibt!



Hier die Klasse 10a vor der Temple Bar - oft besucht von James Joyce.

Eine abwechlsungsreiche und schöne Kulturreise nach Irland unternahm die Klasse 10a vom 7. bis 12. 2019 zusammen mit Ihren Klassenlehrern, wobei Dublin im Mittelpunkt stand und in jeder Hinsicht „erforscht“ wurde.
An Highlights war kein Mangel und es begann bereits mit der Unterbringung im Hostel GENERATOR, einem gut gelegenen und angenehmen Ausgangspunkt für die verschiedensten Exkursionen in einer weltoffenen, internationalen und vielfältigen Stadt. Die wesentlichen Attraktionen wie folgt:
 weiter


Die Kunst der Wahrnehmung - Exkurs ins Optik Museum

Lingelbachs Scheune in Abtsgemünd



Wenn man über Perspektiven redet, denkt man an eine Situation mit mehreren Sichtweisen und jeder hat eine andere. Normalerweise gibt es keine falschen Perspektiven, doch die Kunst liegt darin die Realität zu erkennen. Wenn man die Realität nicht erkennt, wurde man meistens getäuscht. Also ist nicht alles, was wir mit unseren Augen sehen, richtig und die Realität wortwörtlich. Es erfordert viel Konzentration und Geduld, das Richtige zu sehen gegenüber dem, der uns täuschen will. Doch wie erkennt man diese „Täuscher“?


Studienfahrt Klasse 11 nach Sizilien

Von Arancini, Granite und viel Gelato

Als wir um kurz vor drei Uhr nachts völlig übermüdet und außer Atem unsere Zimmer im Internat erreichen, ist alles schon wieder vorbei. Jede Studienfahrt hat einmal ein Ende, sei sie noch so schön. Doch abends im Bett schweben tausend verschiedene Bilder durch den Kopf.
Da war am Montag die Anreise nach Sizilien mit Bus, Bahn und Flugzeug. Auf dem Weg nach Stuttgart begann sich unsere Gruppe langsam zu vervollständigen und schließlich folgte der Flug, der für manche der erste und somit etwas ganz Besonderes war. In Fondachello angekommen ging es natürlich gleich auf zum Meer, in dem bald die ganze Klasse eine Abkühlung fand, die Feuerquallen ganz außer Acht lassend.
 weiter


Musik - Der Taizé-Chor mit L'ajuda em vindrá- Bild oben

Schöne Bilder von Abiturienten und Chor und...

..eine wünschenswerte Feier



Noch ein schönes Foto der Abiturientinnen und der Abiturienten, Fotos/TS



Ein gelungener Abschluss eines sehr erfolgreichen Jahrgangs am Landesgymnasium für Hochbegabte

Ergebnisse des Abiturs 2019

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute!



Eltern, Verwandte, Freunde, Schüler, Lehrer

Abiturergebnisse am Landesgymnasium 2019:
Angetreten und zugelassen: 36 SchülerInnen der Kursstufe II

Gesamtnotendurchschnitt 1,5. Dieser Durchschnitt wurde bislang in der Geschichte des LGH nur zwei Mal erreicht. Im letzten Jahr lag der Schnitt bei „nur“ 1,9.
Der Landesnotendurschnitt in Baden-Württemberg liegt in etwa bei 2,3.

9x die Note 1,0
3x die Note 1,1
29x Noten von 1,0 bis 1,9 - jeweils ein Preis als Würdigung
3x Noten von 2,0 bis 2,2 - jeweils eine Belobigung

Die Jahrgangsstufenkonferenz sprach 12 Empfehlungen für die Studienstiftung des Deutschen Volkes aus.

Das MINT-EC-Zertifikat: verliehen seit 2015
Das MINT-Zertifikat, das von der KMK und der Hochschulrektorenkonferenz anerkannt ist, wurde von einer Expertenkommission am LGH, bestehend aus Frau Lomonosova, Herrn Häcker, Herrn Oganian, Herrn Schönborn und Herrn Müller, vor der Anerkennung und Überreichung in 9 Fällen in einem aufwändigen Verfahren geprüft und konnte 8 Mal mit dem Vermerk „Mit Auszeichnung“ und 1 Mal mit dem Vermerk „Mit Erfolg“ verliehen werden. LH/TS

NB. Die in der pdf-Datei, s.u. erfolgte Zuordnung des Fotos ist falsch. Es stammt von Thomas Schäfer d.Ä und nicht von FOTOSTUDIO SCHWEIZER!
> Abitur am LGH-2019 Gmünder Tagespost

 weiter


Ein gelungener Abschluss eines sehr erfolgreichen Abiturjahrgangs !

Entlassfeier der Abiturienten 2019

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute !!!



Nach einem überaus erfolgreichen Abitur 2019, das unsere Abiturienten mit dem fabelhaften Notenschnitt von 1,5 absolvierten, war mehr als genug Anlass gegeben, den Abiturabschluss zu feiern und die Leistungen gebührend zu würdigen.
Der Esprit der klugen, geist- und pointenreichen Begrüßungsrede des Gesamt-Schulleiters des Landesgymnasiums für Hochbegabte, Herrn Dr. Christoph Sauer, setzte da bereits hohe Maßstäbe,als er sich in seinen Ausführungen freundlich-kritisch und gespickt mit Anmerkungen aus Politik, Kultur-, Philosophie- und Geistesgeschichte mit dem Abiturmotto des Jahres 2019 - „B(Abi)cue – Wir sind heiß und brauchen Kohle“ - auseinandersetzte und dabei augenzwinkernd die Erfolg versprechenden Perspektiven der Absolventen in der heutigen Zeit ventilierte.
> Abiturfeier 2019 Programm

 weiter


24. - 28. Juni - Raumfahrt und Raketen, eine spannende und anregende Exkursion

DLR School-Lab in Lampoldshausen

Acht Schüler der 10. Klasse nahmen teil

Acht Schüler der zehnten Klasse besuchten vom 24. bis 28. Juni 2019 das Deutsche Zentrum für Raum- und Luftfahrt.
Hier besuchten wir verschiedene Seminare unter anderem zu verschiedenen Bereichen der Physik, welche essenziell für die Raumfahrt sind. So zum Beispiel die Temperaturbestimmung einer Flamme oder einfach nur ein Vortrag über das "GPS-System". In einem Windkanal untersuchte man auch die verschiedene Objekte auf ihre Aerodynamik.
Ausgestattet vielen Experimenten in kleinen Gruppen näherte man sich während der Woche3 ganz langsam der "Raketenwissenschaft". Die Krönung während der fünf Tage war wahrscheinlich der Bau einer eigenen kleinen Modellrakete. Am letzten Tag würde das Praktikum mit einer Führung durch einen der Prüfstände abgeschlossen. Viele große Kabel und noch größere Röhren testen die unterschiedlichen Triebwerke und Brennkammern. Natürlich gelten hier bestimmte Sicherheitsvorkehrungen. Trotzdem war diese Woche ein ganz exklusiver Blick hinter die Kulissen der Forschung und Entwicklung. ESZTER und TS



Mannschaftswettbewerb am 29.Juni 2019 in Stuttgart

Mathe und Physik kombiniert

Große Erfolge der Schüler des LGH



Die Fakultät Mathematik und Physik der Universität Stuttgart veranstaltet jedes Jahr am Tag der Wissenschaft einen Mathe-Physik-Mannschaftswettbewerb. Drei LGH-Teams mit sechzehn Schülern der Klassen 10 und 11 nahmen in diesem Jahr am Wettbewerb teil.

Nachdem wir in der ersten Doppelstunde Unterricht nach Plan hatten, machten wir uns Lunchpakete und trafen uns vor der Mensa getroffen.
Dort stellten wir fest, dass fünf Teilnehmer krank waren, sodass wir nur drei statt vier Teams hatten und nur 16 statt 21 Teilnehmer.
Die Klausur im Hörsaal der Universität Stuttgart dauerte eine Stunde und zehn Minuten. Danach waren wir bei einen Griechen Gyros essen und kehrten danach zur Uni zurück. An diesem Tag, einem Samstag war "Tag der Wissenschaft.




10. LGH-Mathe-Sprach-Austausch mit dem Lyzeum "Naukova Zmina", Kiew, Ukraine, Klassen 8-11

Am LGH: 25.06 – 09.07.12019

- Exkursion nach Triberg -

Im Rahmen des schon langjährigen Mathe-Sprach-Austausches kamen dieses Jahr vierzehn Schülerinnen und Schüler aus einem Lyzeum in Kiew ans LGH.
Teil ihres Besuches bei uns ist ein sechstägiger Aufenthalt in einem Selbstversorgerhaus in Triberg, einer kleinen Stadt im Schwarzwald, wo auch die Schüler des LGH dabei sind. Dort findet, wie auch am LGH, ein umfassendes Programm statt, wo wir uns mit Mathematik beschäftigen, aber auch Museen besuchen oder kleine Wanderungen unternehmen.



Preisträger des LGH im ...

...Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Landespreisverleihung im CCS Schwäbisch Gmünd am 27.6. 2019

Lesen Sie im Folgenden die beiden Presseartikel aus der Gmünder Tagespost und aus der Rems-Zeitung Schwäbisch Gmünd vom 28.6. 2019 zur Preisverleihung im CCS - Congress Centrum Stadtgarten Schwäbisch Gmünd

Das sind die Gewinner: Der zweite Landespreis im Teamwettbewerb
ging für einen lateinischen Beitrag an das Team der Klasse 10 des Landesgymnasiums mit:
Maximilian Nickert,
Johann Blakytny,
Linus Schwarz,
Natalia Vilella und
Theresa Pacher.

Der erste Landespreis für den Beitrag „Epiphany“ ging an Amelie
Schürzinger vom LGH, Klasse 10. Herzlichen Glückwunsch!
> GT 28082019
> Rems-Zeitung 28062019



5.6. 2019 - Besuch im Schülerlabor KIT in Karlsruhe

"school goes biomotion"

Theorie im Sport hautnah erleben



Der 4-stündige Sportkurs um Herrn Schwamm war zu Besuch beim schulischen Kooperationspartner am KIT, dem Forschungszentrum für den Schulsport und den Sport mit Jugendlichen (FOSS). Im dortigen Schülerlabor können biomechanische Fragestellungen mit dem Einsatz modernster Technik in Echtzeit dargestellt werden. Die Module sind auf die aktuellen Schwerpunktthemen im Abitur ausgelegt und ermöglichen so eine konkrete Erfahrung zur Forschungsarbeit mit Kraftmessplatte und Co.


NUGI-Additum am Bodensee auf dem ...

... Forschungsschiff ALDEBARAN



Im Rahmen des mikro makro mint-Programms der Baden Württemberg-Stiftung stachen Schülerinnen und Schüler des NUGI-Additums am LGH, Kora Holschbach, Corinna Horn, Lewin Tu, Paul Schröder, Niklas Hammer, Jeremias Ring und Jonas Möll mit uns, Armin Ruch und Dr. Wasiliki Tsalastra-Greul, am 5.Juni 2019 in Friedrichshafen für eine Bodensee-Exkursion auf dem Forschungsschiff ARDEBARAN in d e n See. Mit an Bord waren der Initiator der deutschen Meeresstiftung Frank Schweikert (Biologe und Journalist) und der Wissenschaftler Dr. Hannes Imhof (Technische Universität München). Bei traumhaftem Wetter konnten die selbst entnommenen Proben direkt erforscht werden, wobei Biodiversität und Wasserverschmutzung im Fokus standen. Die Schülerinnen und Schüler lernten dabei Untersuchungsmethoden zur Erfassung von physikalischen Gewässerdaten und verschiedene Geräte zur Probenentnahme kennen.



Vor dem Louvre: La Pyramide

Parisfahrt Kurs 11 und des Kurses F5, Klasse 10

"Paris sera toujours Paris"

Französischkurse des Landesgymnasiums verbringen tolle Tage in der Stadt der Lichter und der Liebe
Mit viel guter Laune und um einige Eindrücke reicher kehrten 13 SchülerInnen des Oberstufen- wie des Spitzenkurses Französisch unter der Leitung von Rebekka Fauth und Jürgen Kutscherauer nach vier Tagen in Frankreichs Hauptstadt zurück ans LGH.
Mit im Gepäck waren zahlreiche Aufnahmen und Bilder im Kopf von Louvre, Eiffelturm, Notre-Dame (wenn auch leider nur von außen…), Sacré-Cœur, Arc de Triomphe und vielem mehr, ein skeptischer Blick auf die zahlreichen Plastikverpackungen im Hotel und in der Stadt, Keks-Vergleichskriterien, Referate im Regen, ein unsäglicher Ohrwurm und – für die Gourmets und Gourmands – ein abendlicher Cheeseburger.
Wir bedanken uns bei einer vorbildlichen Schülerschaft für eine sehr schöne Fahrt, die uns all die Sehenswürdigkeiten der „schönsten Stadt der Welt“ in entspannter Atmosphäre hat genießen lassen! Rebekka Fauth/Jürgen Kutscherauer, Kollegium



'Mathe ohne Grenzen' in Stuttgart

3. 6. 2019, Äußerst erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb: Das LGH stellt 3 von 8 der stärksten Klassen!

Der Wettbewerb „Mathe ohne Grenzen, Start im Jahre 1989, wird seit 2006 in Nordwürttemberg durchgeführt und durch das Regierungspräsidium Stuttgart organisiert. Das Besondere an diesem Wettbewerb ist, dass 10 bis 13 Aufgaben von einer gesamten Schulklasse bearbeitet und gelöst werden müssen, eine Aufgabe davon in einer Fremdsprache formuliert ist und die Antwort auch in dieser gegeben werden muss.
Die Schülerinnen und Schüler des Landesgymnasiums nehmen seit mehreren Jahren erfolgreich an diesem Wettbewerb teil. In diesem Jahr waren 319 Klassen in Nordwürttemberg angetreten.
Das Landesgymnasium für Hochbegabte stellte 3 der 8 stärksten Klassen:
Die Klasse 9b erreichte den 1.Preis in der Klassenstufe 9.
In der Klassenstufe 10 war es die 10b, die ebenfalls einen 1. Preis davontrug.
Die Klasse 10c errang den den 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch!
 weiter


Einfach chic...die jungen Menschen...

29. Mai 2019, Frühlingsball am LGH



Trotz des Gemenges: Konzentration und Hingabe!


Der Ball ist eröffnet!

29. Mai 2019, Frühlingsball am LGH



Eltern, Schüler, Tanz, Musik, gutes Essen, ein großes, fröhliches Gemenge


Beim Essen und sichtlich wohlgelaunt!

29. Mai 2019, Frühlingsball am LGH

Ein Highlight im Schuljahreskalender: Gemeinsam speisen und dann tanzen...



Hier einige von vielen schönen Bildern!
Hier zweimal die Jahrgangsstufe 11, sichtlich bester Dinge!


22.5. 2019: Exkursion der Astronomen des LGH an das:

Institut für Raumfahrtsysteme an der Uni Stuttgart

Ein interessantes und abwechslungsreiches Programm für alle Teilnehmer



Mit dem Deutschen SOFIA-Institut (DSI) am Institut für Raumfahrtsysteme (IRS) an der Universität Stuttgart gibt es seit vielen Jahren eine sehr gute Kooperation und das LGH ist im Partnerschulprogramm des DSI eingebunden.
In diesem Rahmen beschäftigt sich das Astronomie-Additum intensiv mit Infrarotastronomie und es werden auch Experimente zu Eigenschaften der Infrarotstrahlung durchgeführt und zum Tag der offenen Tür den Gästen am LGH präsentiert. In diesem Jahr hatten die Astronomen am LGH wieder die Möglichkeit, das IRS zu besuchen. Die acht Schülerinnen und Schüler konnten ein interessantes und abwechslungsreiches Programm erleben:
 weiter


Gute Ergebnisse, durchwachsenes Wetter

Montag 20. 5. 2019, Sporttag des LGH



Foto oben: Beim Einheizen der verschiedenen Grille wartete ein hungriges Publikum geduldig auf essbare Ergebnisse.
Nach einem wettermäßig durchwachsenen Tag, an dem der Regen zum Glück den Großteil der Sportprüfungen nicht behinderte, musste für die Summer-Jam, die im Regen unterging, beim Nachmittagsprogramm improvisiert werden, wobei die Sporthalle den größten Publikums-magneten bildete. Auch andere Formen aktiven Müssiggangs waren zu bewundern ;-). TS. Kollegium
 weiter


Musik am Landesgymnasium und in Schwäbisch Gmünd

Die Jungen Gmünder Symphoniker 2019...

... konzertieren im CCS Stadtgarten



Im Bild: Svenja Müller brilliert als Solistin mit dem romantischen Flötenkonzert von Cécile Chaminade

Zwei Jahre nach dem Debüt des gemeinsamen Orchesters der Gmünder Gymnasien, der Städtischen Musikschule und der Musikschule Waldstetten war es am Freitag, 17. Mai wieder soweit: die Jungen Gmünder Symphoniker gaben im Peter Parler Saal ihr lange vorbereitetes Konzert, und werden den begeisterten Zuhörern damit noch lange im Gedächtnis bleiben. Schirmherr Oberbürgermeister Arnold brachte es auf den Punkt: Gemeinsam geht es besser. Denn nur so konnte ein Orchester mit über 80 Mitwirkenden entstehen, das unter der Leitung von Dorothee Proske, Thomas von Abel und Thomas Schäfer hinreißend und mitreißend musizierte.

 weiter


16. Mai 2019

Exkursion an die Hochschule Aalen

Kooperation zwischen LGH und Hohschule wird immer intensiver



Seit 4 Jahren gibt es mit der Hochschule Aalen eine gut funktionierende und stetig wachsende Kooperation, die in diesem Jahr mit einem Kooperationsvertrag besiegelt wurde.
Die Schülerinnen und Schüler des Landesgymnasiums können an der Hochschule Aalen Praktika (auch BOGY in der Klasse 10) oder kleinere Forschungsprojekte (wie z. B. Jugend-forscht-Arbeiten) durchführen. Mehrere LGH-Schüler der Oberstufe nahmen bereits erfolgreich am Schülerstudium teil – z. B. in den Fächern Wirtschaftsingenieurwesen, Gesundheitsmanagement und Informatik. Koordiniert wird werden alle Aktivitäten von explorhino – der Werkstatt junger Forscher an der Hochschule Aalen. Am 16. Mai nahmen gleich 5 Schülergruppen im Rahmen eines Exkursionstages an verschiedenen Vorträgen und Workshops teil:
 weiter


14. Mai 2019

Konzert im Seniorenheim St. Anna

Beschwingte Stimmung und gute Unterhaltung



Am 14. Mai bekam das Seniorenzentrum St. Anna Besuch aus der Oststadt Schwäbisch Gmünds: Mit einem Generationen umspannenden Programm trat die Big Band des Landesgymnasiums im Festsaal des Seniorenzentrums auf.
Unter der Leitung von Frau Hardwick präsentierten die 17 Schülerinnen und Schüler dabei Stücke aus den Genres Jazz bis Rock und wechselten spielerisch zwischen dem vergangenen und heutigen Jahrhundert – nicht zuletzt mit der Filmmusik der „Blues Brothers“ im Kontrast zu den aktuellen Charts.
 weiter


9. Mai 2019, Aula des LGH; auf dem Foto das Siegerteam

b@school Phase III - Schulentscheid - Startup-Idee

... and the winner is...Team EcoPocket mit der CO2-App für "Otto Normalverbraucher"



Die Jury v.l.n.r.: Kerstin Pätzold, DGB, Robin Pfaffenbauer, KSK, Unternehmenskundenberater, Prof.Dr. Bettina Merlin, Hochschule Heilbronn, BWL, Fakultät für International Jonathan Weber, Alumnus, Juryvorsitzender und Student der WiWi und der Rechnungsprüfung, Marleen von Kuhlberg, Bildungsreferentin der Karl Schlecht Stiftung Aichtal, Lutz Häcker, Studiendirektor, Stellvertretender Schulleiter des Landesgymnasiums für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd

Auch in diesem Jahr, in dem der Schulentscheid in Phase III am LGH stattfand, wurde das Rennen in dieser letzten Phase wieder sehr knapp, da von drei motivierten Teams drei sehr gut durchdachte Geschäftsideen dargestellt wurden, die einerseits durch ihre Vielschichtigkeit als auch durch die jeweilige Differenzierung in der Darstellung - jede auf ihre Weise - überzeugen konnten. Bitte lesen Sie weiter:
 weiter


9. Mai 2019, Aula des LGH; auf dem Foto das Team KomproPlast auf Platz 2: - eine gute "Öko"-Idee für fast alle Haushalte

b@school Phase III - Schulentscheid - Startup-Idee

Team Aurinko belegt den 3. Platz mit dem Produkt GUDIS, einem Vitamin D- Bonbon zur Versorgung von Vitamin D-Mangel-Patienten



- auf dem Textbild: Team Aurinko Platz 3
---------------------------------------------------------------------------
KomproPlast ist ein universell verstellbarer Einhang für den Mülleimer mit zwei leistungsstarken Walzen. Er ist in der Lage, Plastikverpackungen platt zu walzen und deren Volumen bis 50% zu verringern.Denn viele Haushalte haben das Problem, dass der Haushaltsmüll, vor allem der voluminöse Plastikmüll, sehr häufig rausgebracht und bis zur nächsten Abfuhr aufwendig gelagert werden muss. KomproPlast bietet eine Lösung für dieses Problem: Der Einhang für Mülleimer aller Größen komprimiert Ihren Plastikmüll, sodass dieser weniger Platz benötigt die Frequenz der Entsorgung und die Kosten für alle senkt. AURINKO hat noch eine andere Idee: Bitte lesen Sie hier weiter:
 weiter


12. 4. 2019: Begegnung der Ehemaligen mit den aktuellen Schülern am LGH

Alumni am LGH

Erfahrungsaustausch, Beratung und viel Freude beim Wiedersehen



Intensive Gespräche über Erfahrungen an der Universität und im Beruf; Studien- und Berufsberatung im besten Sinne; ca. 90 Alumni hatten sich zu ihrem Tag am LGH eingefunden. TS, Kollegium





Kammerchor und Großer Chor des LGH...

...begeistern beim Chor-Begegnungskonzert...

am 9. April in der Franziskuskirche in Schwäbisch Gmünd



Bild: Der Gesamtchor aller beteiligten Chöre
Gemeinsam mit den Kammerchören des Scheffold-Gymnasiums Schwäbisch Gmünd und des Kopernikus-Gymnasiums sowie den Gmünder St. Michaels-Chorknaben gestalteten die beiden Chöre des Landesgymnasiums einen Konzertabend mit geistlicher Musik. Dabei brachten Kammerchor und Großer Chor Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart zur Aufführung. Mit wunderbar homogenem Klang, präziser Sprache, großer dynamischer Bandbreite und lebendigem Ausdruck begeisterten die Sängerinnen und Sänger ihr Publikum in der voll besetzten Franziskanerkirche. Für die hervorragende Leistung bei diesem Konzert bekamen die Chöre eine von Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann unterzeichnete Urkunde überreicht. Abschluss und Höhepunkt des Konzerts war die gemeinsame Aufführung des berühmten „Locus iste“ von Anton Bruckner mit über hundert Stimmen. TS - Fotos: Bernd Gockel


"Magisches Theater," als geschlossene, nicht-öffentliche Veranstaltung für die Kursstufe am LGH

" Eintritt nicht für jedermann! "

THEATERmobileSPIELE aus Karlsruhe mit Julian W. König als großartigem Einzeldarsteller bringt Hermann Hesses "Der Steppenwolf", ***Thema im Deutschabitur, als Ein-Mann-Theater zur Aufführung



Die Suche - NACH DEM EIGENEN ICH - ist ein zentrales Motiv in Hesses Werk, die Suche des Individuums, des vereinzelten Unteilbaren, nach sich selbst, nach seinem Selbst. Da streift der einsame Steppenwolf durch die urbanen Schluchten einer sich schlechterdings als Schlachthof gerierenden Zivilisation – lediglich die Sehnsucht im Gepäck. Schlussendlich wird er im Magischen Theater als Ziel seines Streunens das Lachen über Sich und sein Schicksal lernen sollen.
„Mein Theaterchen hat so viele Logentüren, als ihr wollt, zehn oder hundert oder tausend, und hinter jeder Tür erwartet euch das, was ihr gerade sucht.“
Eintritt nicht für jedermann! – Die Schüler der Klassen 11 und 12 wunderten sich nicht schlecht, als im größten Klassenraum der Schule und nicht zuletzt mit ihrer Hilfe in kürzester Zeit das "Magische (Zimmer-)Theater" entstand. Und dann ging es los! Lesen Sie weiter:
 weiter


9. April um 19:00 Uhr in der Franziskuskirche, Schwäbisch Gmünd

Vorankündigung großes Chorkonzert - Eintritt frei!

Konzert aus verschiedenen Epochen, vorgetragen von 4 Chören aus Schwäbisch Gmünd und Ostalbkreis

Die Chöre des Landesgymnasiums präsentieren am Dienstag, 9. April um 19 Uhr in der St. Franziskus-Kirche in Schwäbisch Gmünd Chormusik aus verschiedenen Epochen: vom Mittelalter bis in die Gegenwart erstreckt sich die stilistische Breite von Kammerchor und Großem Chor. Das Konzert ist eine Begegnung vierer Chöre. Neben den Chören des LGH sind der Kammerchor des Kopernikus-Gymnasiums aus Wasseralfingen sowie aus Schwäbisch Gmünd VokalPur vom Scheffold-Gymnasium und die Michaels-Chorknaben zu hören. Der Eintritt ist frei.
Wir freuen uns auf Deinen/Euren/Ihren Besuch!


FOTO oben: alle Teilnehmer

Das 12. Mathewochenende am LGH

Wie immer ein anregendes Gemeinschaftserlebnis



Bild oben: Mathematiklehrer und Alummni
Auch 2019 fand das ausgedehnte LGH-Mathewochenende vom 28.bis 31. März statt.
Ob die Gäste aus Bonn, München, Tübingen oder der Internatsschule Schloss Hansenberg gekommen waren, mit 89 Teilnehmern war das LGH- Mathewochenende auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg.
Neben dem Einblick in vielfältige Themenbereiche der Mathematik, kam auch der zwischenmenschliche Aspekt nicht zu kurz. Durch die geschickte Konzeptidee konnte man im Laufe des Wochenendes in verschiedenen Wettbewerbsgruppen viele neue Mathematik-affine Persönlichkeiten kennen lernen. Das ganze Wochenend-Event finden Sie auch auf der SIGMA-Homepage: sigma.lgh-gmuend.de. Bitte lesen Sie hier:
 weiter


Auf dem Foto oben: Klasse 7

Ausflug in die « EULE »

Umgang mit Hardware und Software

Am 25.3. machte die Klasse 7 des LGHs einen Ausflug in die Gmünder EULE. Die EULE ist eine kostenlose Wissenswerkstatt, in die Kinder und Jugendliche hingehen können, um dort mit Software und Hardware zu arbeiten. So wie wir an diesem Tag. Als wir ankamen, teilten wir uns in zwei Gruppen auf, eine ging zur Softwareabteilung und die andere zur Hardwareabteilung.
Wir bauten und programmierten Arduinos. Arduinos sind kostengünstige Mini-PC, welche man individuell programmieren kann. Ich war in der Softwaregruppe, also fange ich hier an.
 weiter

Sehr erfolgreiche Teilnahme am Mannschaftswettbewerb Mathematik in Magdeburg

Das LGH am Siemensgymnasium

Das Ergebnis von 2018 konnte noch einmal verbessert werden



Nachdem das LGH-Team im letzten Jahr bereits einen hervorragenden 5. Platz erzielt hatte, konnte das diesjährige LGH-Team mit Celina Titze (9a), Pauline Mühleck und Nikolas Rieger (beide 9b) dieses Ergebnis noch einmal deutlich verbessern und einen kaum für möglich gehaltenen 2. Platz unter den 17 angereisten Mannschaften - vorrangig die besten Teams von Schulen mit vertiefter MINT-Ausbildung - erringen. Herzlichen Glückwunsch!
 weiter


Das Siegerteam v.l.n.r.: Bernd Leister, externer Betreuer, Richard Wohlbold, Arthur Schmieder, Lisa Steinhauser und Pauline Jans

1. März 2019: business@school Phase II

Am 28.2. 2019 wetteiferten 3 Teams des Landesgymnasiums um den Sieg bei der Präsentation der tiefenscharfen Wirtschaftsanalyse eines Kleinunternehmens aus Schwäbisch Gmünd



Die Jury des Wettbewerbs b@school Phase II: v.l.n.r.: Michael Hirsch, Juryvorsitzender und Direktor der KSK Ostalb und Bereichsleiter Privatkunden, Marleen von Kuhlberg, Bildungsreferentin der Karl Schlecht Stiftung Aichtal, Maximilian Ilzhöfer, Student der Wirtschaftswissen-schaften und ehemaliger LGH-Schüler, Lutz Häcker, Studiendirektor, Stellvertretender Schulleiter des Landesgymnasiums für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd, Kerstin Pätzold, Regionssekretärin für den Ostalbkreis und den Landkreis Heidenheim, DGB Aalen, Markus Stich, Bereichsleiter der IG Metall Schwäbisch Gmünd

Angetreten waren drei Teams aus der Jahrgangsstufe 11, die sich mit der wirtschaftlichen Analyse der Firmen Buchhandlung Schmidt, Fahrschule Weiss und der Modeboutique Contur befasst hatten und nun ihre Ergebnisse in einer differenzierten und präzisen Präsentation vortrugen, um am Ende den Firmen Beratervorschläge zur weiteren Verbesserung ihrer jeweiligen Situation zu machen. So verwunderte es nicht, dass zwei Firmen durch ihre Inhaber vertreten waren. Die Untersuchung und Analyse eines Kleinunternehmens erfordern die Berücksichtigung von insgesamt 6 Analyseschritten:

1. Steckbrief, Historie und Organisation
2. Wertschöpfungskette
3. Kundenanalyse
4. Markt- und Wettbewerbsanalyse
5. Analyse von Kosten, Umsatz und Gewinn
6. Beratertipps für die Zukunft des Unternehmens. Bitte lesen Sie weiter:
 weiter


2. Platz: Team Fahrschule Weiss

1. März 2019 business@school Phase II



3. Platz: Team Buchhandlung Schmidt


Le Misanthrope --- Der Menschenfeind

Eines der interessantesten Stücke Molières

Bei der diesjährigen Theaterfahrt besuchte die Klasse 9b Molières vom Stuttgarter Staatstheater um-gesetztes „Le Misanthrope“, dt. „Der Menschenfeind“. Ein Klassiker mal ganz modern… Durch eine skurrile Inszenierung und ein bewegtes Schauspiel, unter-stützt von fortwährender Livemusik, fesselte das Theaterhaus das Publikum.
Schrille, perfekt toupierte Frisuren, schimmernde Gewänder, ein weiß gepolsterter Salon als Kulisse und feste Bewegungsmuster, die von den Darstellern immer wieder durchlaufen werden, spiegeln die Zwänge und Ideale einer Gesellschaft wider, die letztendlich nur auf einer Scheinwelt basiert.
Im völligen Kontrast dazu steht Alceste, der Menschenfeind und Protagonist des Stücks. Unbewegt, stets eine unfreundliche Miene aufgesetzt und dunkel gekleidet sticht er beißend aus dem bunten Betragen heraus.
 weiter


Schönes, sonniges Wetter und eine wunderschöne Woche

Klasse 7 im Schnee

Skifreizeit 2019



Sport und Spaß
Vom 18. bis zum 22.Februar war die Klasse 7 mit Jan Schwamm und Martin Schuck in Reit im Winkl im Skilager. Bei bestem Wetter und tollen Pistenverhältnissen lernten die 20 Jungs und Mädchen erste Schwünge oder verbesserten ihre Technik. Am dritten Skitag meisterten alle die berüchtigte Talabfahrt mit Bravour und wurden abends traditionell von den Waldgeistern als Skifahrer getauft.


Eine Bildcollage aus dem Wettbewerb 'MoG'

AM LGH: Mathematik ohne Grenzen

Mathematik am LGH im Januar und Februar 2019

Der Anfang des Jahres am LGH ist reich an mathematischen Wettbewerben.
An manchen nimmt mehr als die Hälfte der Schülerschaft teil, so am Bolyai-Wettbewerb, 16.01.2019, an den anderen sind es nur die eingeladenen Schüler (Landesrunde der Mathematikolympiade, 22. – 24.02.2019), die bereits einen Preis bei der Regionalrunde im November 2018 erhalten haben.

Der Klassenwettbewerb „Mathe ohne Grenzen“ findet seit dem Schuljahr 2007/ 2008 statt. Daran nahmen am 28.01.2019 alle Klassen der Stufen 9 und 10 teil.

Im Fachgebiet Mathematik/Informatik des Wettbewerbes Jugend forscht nahmen die Schüler des LGH auch in diesem Jahr teil. Die Regionalrunde fand am 8. – 9.02.2019 statt. In diesen zwei Monaten bearbeiteten die Schüler die Aufgaben der: 2. Runde des Landeswettbewerbes Mathematik und der
1. Runde des Bundeswettbewerbes Mathematik.
Am 14.02.2019 fand der Tag der Kombinatorik statt. Lesen Sie weiter:
 weiter


14.2. 2019 Foto: Alle Teilnehmer des LGH am Tag der Kombinatorik die ststfand in der Römerhalle in Böbingen

6. Tag der Kombinatorik am 14.02.2019

Schöne Erfolge für die Teams des LGH in der Römerhalle in Böbingen, wo der Wettbewerb ausgetragen wurde



Auf dem Foto: 1. Platz für das Team Johann Blakytny, Klasse 10b, Linus Schwarz, Klasse 10b Julian Huck, Klasse 10c, Yannick Möglich, Klasse 10c

Es ist am LGH bereits zu einer Tradition geworden, am jährlichen,
seit 2014 vom Rosenstein-Gymnasium in Heubach organisierten Tag der Kombinatorik teilzunehmen.
Tag der Kombinatorik ist eine MINT-100-Veranstaltung, zu der in diesem Jahr 134 Schüler und 14 Lehrer aus 14 Schulen des Landes Baden-Württemberg anreisten. Nach einer Begrüßung durch die Schulleitung hielt der Gründer dieser Veranstaltung, Herr Dieter Hahn, eine hochinteressante zweistündige Vorlesung über zyklische Gruppen. Bitte lesen Sie weiter:
 weiter


Tim Palm präsentiert seine Ergebnisse: Trio-Tracker und KI

Erfolge des LGH bei Jugend forscht 2019

Die Jungforscher schlagen sich prächtig!



Einige FOTO-IMPRESSIONEN aus Oberkochen
Anna Poroshenkova und Justus Specht: 3. Preis im Fachgebiet Chemie (Schüler experimentieren)


Kreativ, erfolgreich und mit Perspektive

Erfolge des LGH bei Jugend forscht

Der 22. Regionalwettbewerb Ostwürttemberg Jugend forscht fand zum 21. Mal bei ZEISS Oberkochen am 8. und 9. Februar 2019 statt



8 Teams des Landesgymnasiums behaupteten sich auch in diesem Jahr erfolgreich beim Regionalwettbewerb Jugend forscht bei Carl Zeiss in Oberkochen.
Ganz besonders freuen wir uns dabei natürlich über die beiden bereits erfahrenen Jufo-Teams, die jeweils schon zum wiederholten Male einen Regionalsieg erringen und damit ins Landesfinale Ende März in Stuttgart einziehen konnten:
- Tim Palm im Fachgebiet Mathematik/Informatik
- Anna Grosch und Frederieke Lohmann im Fachgebiet Chemie (+ Sonderpreis)
Aber auch weitere Gruppen konnten mit ihren Projekten tolle Platzierungen erreichen:
- Anna Poroshenkova und Justus Specht: 3. Preis im Fachgebiet Chemie (Schüler experimentieren)
- Kora Holschbach: 2. Preis im Fachgebiet Arbeitswelt
- Simon Oeß und Julius Arnold: 3. Preis im Fachgebiet Mathematik/Informatik



Voll im Flow...

Weitere Impressionen zur Schaumtaufe





7. Februar 2019, alle Jahre wieder:

SCHAUMTAUFE am LGH

Symbolisches Ritual zur endgültigen Aufnahme der neuen LGH-Schüler



Schaumtaufe macht Spaß
Freudige Gesichter und aufgeregtes Tuscheln auf der einen Seite des Tunnels,laute Musik und viel Schaum auf der anderen.
Eine weitere Generation neuer Schülerinnen und Schüler des LGH hat sie nun hinter sic: Die Schaumtaufe.
Diese alljährliche Tradition, welche das Bestehen der halbjährigen Probezeit sowie die endgültige Aufnahme in die LGH-Gemeinschaft symbolisiert, fand am Donnerstag, dem 7. Februar 2019, wie jedes Jahr am Landesgymnasium für Hochbegabte statt und hat sowohl den Täuflingen, als auch den älteren LGHlern einen ereignisreichen Abend beschert.
 weiter


Beim Warten auf den Beginn der Einführung in das Märchen im Foyer

E.T.A- Hoffmann: Der goldene Topf

Theaterfahrt ans Badische Staatstheater Karlsruhe - Die Klassen 11 und 12 des LGH auf den Spuren der Romantik



Eine kleine Gruppe von 'Connoisseurs' bei der Vorbereitzung auf das Event

"Ein Märchen im Abendspielplan! Dresden im 19. Jahrhundert: Veronika, Tochter des Konrektors Paulmann, hat sich in den Studenten Anselmus verliebt und träumt von einer gemeinsamen Zukunft mit ihm. Doch Anselmus, der für den Archivarius Lindhorst Textkopien orientalischer Schriftrollen anfertigt, verliebt sich in Serpentina, die Tochter seines Auftraggebers. Eines Tages entnimmt er den Schriften, dass Lindhorst in Wahrheit ein Salamander und seine Tochter eine Schlange ist, verbannt aus ihrer Heimat Atlantis. Durch den Fluch einer Hexe, die es auf einen goldenen Topf aus dem Besitz Lindhorsts abgesehen hat, verliert Anselmus seine Erinnerung und begeht einen fatalen Fehler. Der goldne Topf ist die berühmteste romantische Märchennovelle E. T. A. Hoffmanns. Sie rückt – in Abgrenzung zur Selbstbefreiung der Aufklärung – Wahnsinn, Krankheit, Furcht, Schwärmerei, Müßiggang und Sinnlichkeit in den Mittelpunkt und wird so zur spannenden Bühnenvorlage." Soweit der Ankündigungstext des Badischen Staatstheaters. Hier einige Eindrücke:


Bitte lesen Sie weiter:
 weiter


siehe oben: Die Delegation des LGH

Frozen in Boston

A slightly sarcastic account of the 2019 LGH Boston trip by Melissa Dockendorf



Delayed. That just about sums up what was supposed to be the first day of the 2019 HMUN (Harvard Model United Nations) trip.
After pushing our flight back multiple times, our lord and saviour Air France finally spoke a word of truth: Flight AF1409 Stuttgart International to Charles de Gaulle Airport - Cancelled
Fast forward to a few hours later, we have successfully beaten the wicked witch of check-in called Cacey and outwitted her evil plot of sending us out to the wrong car to the wrong town and finally, we arrive in our castle for the night - “Star Inn Plieningen”.
Meanwhile, those adventurers wise enough to choose Lufthansa and not the French had arrived in Boston and were exploring town and hotel, cherishing the snowy metropole. Please turn over...
 weiter


30.1. 2019

Skitag in Balderschwang, Allgäu

Gutes Wetter, gute Laune...



Am Mittwoch den 30. Januar fand die jährliche Skiausfahrt ins Allgäu statt. Bei besten Schneeverhältnissen und winterlichem Panorama konnten rund 60 Schülerinnen und Schülern dem Schulalltag entfliehen und die 34 Pistenkilometer erkunden.
Nach dem gemeinsamen Mittagessen auf der Schelpenalp, ließ sich die gute Stimmung in Bildern nachdrücklich einfangen.


24.1. 2019, Die "Nacht der Physiker"

Ein 'schlafloser' Vortragsabend am LGH

Physik und deren politische Auswirkungen in der Geschichte bis heute



Bürgerrechtler, Friedensaktivist, Zeitzeuge und immer engagiert, Volker Nick
---------------------------------------------------------------------------
Das übergreifende Thema dieses Vortragsabends ist die militärische Forschung zur Nutzung der Kernspaltung im deutsch-amerikanischen Kontext.
Dazu referierten die Absolventen des 'Seminarkurses Physik und Geschichte', Mara Bromberger und Heiko Schwab, Klassenstufe 12, insbesondere über das nukleare Wettrüsten in den 30er, 40er und 50er-Jahren des letzten Jahrhunderts. Volker Nicks Vortrag behandelte dagegen die Geschichte der Mutlanger Friedensbewegung im Spannungsfeld des Kalten Krieges.
---------------------------------------------------------------------------
Eine wahrlich fulminante Einleitung

Der Abend beginnt, wie die meiste Physik am LGH beginnt – mit Herrn Schachner, der eindrucksvoll beweist, dass sein aus dem Unterricht bekannter Enthusiasmus sich mit etwas Mühe durchaus auch mit einer strukturiert geplanten Rede vereinen lässt. So bleibt lediglich das in der wörtlichen Rede seltene Präteritum als Erinnerung daran, dass man nicht im Physik-Saal, sondern in der Aula lauscht.
Herr Schachner führte in Konzeption des Seminarkurses wie des Atoms ein und erklärt nicht zuletzt, dass der Titel des Abends mehr als eine durchschnittlich-kreativ wirkende Überschrift auf dem DSB ist: „Die Nacht der Physiker“ ist der Titel eines Buches von Richard von Schirach, das sich, wie Mara und Heiko, mit der Entwicklung der Atombombe und den Physikern dahinter befasst.
 weiter

Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung am 23.1. 2019

LGH und Hochschule Aalen arbeiten zusammen

Bildungspartnerschaft zwischen der Hochschule für Technik und Wirtschaft Aalen und dem Landesgymnasium für Hochbegabte in Schwäbisch Gmünd



Bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags v.l.n. r.: Lutz Häcker, stellvertretender Schulleiter des Landesgymnasiums für Hochbegabte, Frau Dr. Garreis (Leiterin explorhino), Herr Dr. Christoph Sauer, Schulleiter des Landesgymnasiums für Hochbegabte und der Rektor der Hochschule Aalen, Herr Professor Schneider.

Schon seit vier Jahren gibt es eine sehr gut funktionierende Kooperation zwischen dem Landesgymnasium und der Hochschule Aalen.
Schülerinnen und Schüler des Landesgymnasiums besuchen einmal jährlich die Hochschule Aalen, um in den Gebieten NWT, Materialuntersuchungen in der Klasse 9, Physik (Optiklabor und ein Labor für Umwelttechnik bzw. erneuerbare Energien) und Informatik (Oberstufe – Kennenlernen von Aspekten des Informatikstudiums) besondere Praktika bzw. Workshops durchzuführen.
 weiter


Samstag, 12. Januar 2019. 10 - 14 Uhr:

Tag der offenen Tür am Landesgymnasium

Sehr guter Besuch trotz schlechten Wetters!



Einmal im Jahr öffnet das Landesgymnasium für Hochbegabte seine Pforten und trotz des schlechten, kalten Wetters bei Regen und Schnee kamen etliche Interessierte, Eltern und Kinder, die wie in jedem Jahr anlässlich dieses Tages der offenen Tür den richtigen Lernort für die weitere Schullaufbahn und vor allem für die passende didaktische und pädagogische Betreuung suchen.
Das Interesse bleibt ungebrochen groß. Dies zeigte sich insbesondere bei den Informationsveranstaltungen des Kompetenzzentrums für Hochbegabung, die interessierte Eltern und Schüler über alle wissenswerten Einzelheiten und die enorm vielen Möglichkeiten aufklärten, die ein Schulbesuch am LGH und der Schulalltag mit Internat mit sich bringen. TS, Kollegium


FROHE WEIHNACHTEN und ein GUTES JAHR 2019

ERHOLSAME FERIEN!



Der Chor am Werk...

Weihnachtskonzert 2018 und Jahresabschluss



Annejoy Ploke trägt - in Etappen - die Weihnachtsgeschichte vor

Weihnachskonzert und Jahresabschluss 2018



Der Kammerchor und seine Beiträge zur Weihnachtgeschichte

La vita è più bella insieme...

14 Schüler erleben einen Turnus am LGH

"..und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne..."



Empfang im Rathaus Schwäbisch Gmünd

Vom 7. bis zum 17. Dezember fand der erste Austausch zwischen dem Landesgymnasium für Hochbegabte in Schwäbisch Gmünd und dem klassisch-humanistischen Zweig des Liceo Torricelli-Ballardini aus der italienischen Partnerstadt Faenza statt. Für die Jugendlichen und ihre Lehrer wurde die Begegnungswoche zu einem vollen Erfolg.


Bereits am Anreiseabend wurden die italienischen Gäste von ihren Austauschpartnern, mit denen sie seit einigen Monaten Kontakt hatten, mit großer Herzlichkeit empfangen und bekocht. Die Gäste wohnten für eine volle Woche mit in den Wohngemeinschaften des Internats am Landesgymnasium und erlebten das volle Programm ihrer deutschen Partner mit – und noch einiges mehr. So wurde z. B. schon am ersten Wochenende ein mehrstündiger Tanzkurs spontan organisiert und improvisiert, um die Gäste gut auf den Weihnachtsball vorzubereiten, an dem dann auch alle mit großer Freude und Eleganz teilnahmen. Bitte lesen Sie weiter:
 weiter


Foto oben: Detail aus dem Orchester des LGH! Schöne Musik und Festreden im Mittelpunkt!

Weihnachtskonzert 2018 und Jahresabschluss...

...ab 14:30 Uhr in der Aula des Landesgymnasiums!



Bild oben: die Elternbeiratsvorsitzende Katja Jans, bei ihrer berührenden Dankesrede an das LGH
Eine gelungene Mischung aus festlichen Reden, wunderschöner Weihnachtsmusik und der Teilnahme aller wesentlichen Akteure des LGH in einer bis hin zu den Stehplätzen und bis auf den allerletzten Platz gefüllten Aula machten diesen Nachmittag zu einem großartigen Gemeinschaftserlebnis für alle Beteiligten.
Bitte lesen Sie weiter:
> Programm Weihnachtskonzert und Jahresabschluss

 weiter


Weitere Schnappschüsse vom Weihnachtsball





Überall Lachen und fröhliche Gesichter...

Schnappschüsse vom Weihnachtsball



Formationstanz


13. Dezember 2018

Weihnachtsball am LGH

Essen, Trinken und vor allem Tanzen !!!



Gut vorbereitet hatten die Klassen 10 den Weihnachtsball 2018, der sich im üblichen Rahmen in Mensa und Aula des Landesgymnasiums vollzog. Neben dem guten Essen und Trinken sind zu erwähnen die Reden der Schülerinnen und Schüler, der Auftritt eines gemischten Chores der Klasse 11 und der Formationstanz von 4 Tanzpaaren aus der Klasse 10.
Zur Zufriedenheit von Schülern., Lehrern und Gästen wogte der Ball bis tief in die Nacht. Eine wunderbare Soirée! TS/Kollegium

„Wa(h)re Werte – Die Wirtschafts.Forscher!“ - Eine Bildungsinitiative der PwC zu Wirtschaft und Ethik an Schulen

Wirtschafts.Forscher!-Workshop am 12. 12. 2018

Thema: Massenproduktion von Fleisch, Klasse 8 und Unternehmerclub des LGH

Seit Schuljahresbeginn sind die Schülerinnen und Schüler des Landesgymnasiums für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd auf Entdeckungsreise durch die Welt der Wirtschaft. Sie setzen sich aber nicht nur mit ökonomischen Fragestellungen, sondern auch mit ethischen Wertvorstellungen auseinander.
Passen Ethik und Wirtschaft in unserer Gesellschaft überhaupt zusammen – ergänzen sie sich oder stehen sie sich diametral gegenüber? Welche Rolle spielen meine eigenen Werte für die Wirtschaft der Zukunft? Lesen Sie weiter:
> PwC und CAP und Schlecht-Stiftung zu Ethik und Wirtschaft

 weiter

11. LGH-Mathematik-Adventskalender



In der Adventszeit vom 01.12.2018 bis zum 12.12.2018 bekamen die Schüler der Klassen 7 und 8 jeden Schultag ab 9:00 Uhr im Foyer der Aula eine Aufgabe.
Am 12. Dezember gab es eine Zusatzaufgabe. Die ausführlich dargestellten Lösungen landeten bis 9:30 Uhr des darauffolgenden Tages in unserem Briefkasten. Wir gratulieren den Schülerinnen der Klasse 8 Anna Poroshenkova zum 1. Preis, Myriam Huber zum 2. Preis, Olivia Zens und Leonie Wolber zum 3. Preis sowie Christian Himml aus der Klasse 7 zu einer anerkennenswerten Leistung.
 weiter

Ausfahrt der Französisch-Kurse

9/12/2018, Voyage à la capitale de Noël

Choucroute, Bredele, Punsch – Ausflug zum Straßburger Weihnachtsmarkt



Hans hatte sieben Jahre bei seinem Herrn gedient, da sprach er zu ihm ‚Herr, meine Zeit ist herum, nun wollte ich gerne wieder heim zu meiner Mutter, gebt mir meinen Lohn.‘ Der Herr antwortete ‚du hast mir treu und ehrlich gedient, wie der Dienst war, so soll der Lohn sein,‘ und gab ihm ein Stück Gold, das so groß als Hansens Kopf war.
Die meisten kennen das Grimm’sche Märchen „Hans im Glück“, französisch „Jean le chanceux” Den Klumpen Gold tauscht Hans im Verlauf der Geschichte erst gegen ein Pferd, dann gegen eine Kuh, ein Schwein und eine Gans, bis er schlussendlich einen Wetzstein erhält – den er allerdings in den Brunnen fallen lässt. Moral der Geschicht‘? Man kann auch ohne Besitz glücklich sein.
 weiter


Foto oben: Die Teilnehmer am Wettbewerb business@school auf einen Blick

Entscheidung Phase I b@school



Foto s. o.: Die Teams Aurubis und Porsche


23.11. 2018: Entscheidung in Phase I der Bildungsinitiative, Sieger-Team METRO

business@school 2018/2019

Die Teams Porsche, Aurubis und Metro präsentieren ihre Ergebnisse der Analyse eine börsennotierten Umternehmens



Die Jury v.l.n.r. Lutz Häcker, Stellvertretender Schulleiter des Landesgymnasiums für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd; Robin Pfaffenbauer, Kreissparkasse Ostalb, Unternehmenskundenberater Aalen; Sven Helbig, Student der Betriebswirtschaftslehre und ehemaliger LGH-Schüler, b@s-Alumnus; Hannah Wolber, b@school-Alumna und ehemalige Schülerin des LGH und Michael Kremzow, Deutsche Bank, Director Deutsche Asset & Wealth Management Stuttgart, Juryvorsitzender.

Am 23. 11. 2018 fand mit dem Wettbewerb der Präsentationen der drei b@school-Teams Metro, Aurubis und Porsche am LGH der Abschluss der I. Phase des laufenden Wettbewerbsjahres 2018/2019 statt. Alle drei Teams hatten sich bestens vorbereitet und die Jury konnte es sich bei der Bewertung der Präsentationen nicht leicht machen, da alle Teams auf hohem Niveau miteinander konkurrierten.
Es geht dabei in Phase I, in der ein an der Börse notiertes Unternehmen untersucht wird, um das Grundverständnis des Unternehmensaufbaus, die Ermittlung des Marktumfeldes und der Marktsituation und nicht zuletzt anhand der Aktien- und Gesamtgeschäftslage um die aktuelle Einschätzung der Firma und ihrer weiteren Aussichten am Markt durch eine faktengesättigte, abschließende SWOT-Analyse.

23. November 2018,

Bildungspartnerschaft LGH-KSK Ostalb

Landesgymnasium für Hochbegabte und Kreissparkasse Ostalb starten Bildungspartnerschaft



Foto oben: Unterzeichnung der Bildungspartnerschaft am Landesgymnasium, unten die Unterzeichnenden: li. Direktor Michael Hirsch KSK, re. Schulleiter des LGH, Dr. Christoph Sauer; oben v.l.n.r. Frau Dambacher, KSK, Robin Pfaffenbauer, KSK, Herr Michael Deusch, LGH

Beginnend mit dem bereits laufenden Schuljahr 2018/2019 vereinbaren das Landesgymnasium für Hochbegabte (LGH) in Schwäbisch Gmünd und die Kreissparkasse Ostalb eine Umfassende Bildungspartnerschaft.
Den Bildungspartnervertrag unterzeichneten bei einer kleinen Feierstunde am Freitag, 23. November 2018, Direktor Michael Hirsch für die KSK Ostalb und Schulleiter Dr. Christoph Sauer.
„Fundierte Bildung und qualifizierte berufliche Ausbildung junger Menschen sind für die Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft von großer Bedeutung. Unsere Bildungspartnerschaft soll dazu in der Region einen starken Beitrag leisten“, sind sich Hirsch und Sauer einig. „Die Kreisparkasse Ostalb ist für uns bereits seit vielen Jahren ein zuverlässiger Partner für verschiedenste Projekte. Deshalb freuen wir uns über den weiteren Ausbau unserer Zusammenarbeit in besonderem Maße“, ergänzte Sauer.
> Bericht der Rems-Zeitung

 weiter

Pädagogischer Tag der Lehrer des LGH

Thema: Digitalisierung

20. November 2018

Am 20.11. 2018 fand am Landesgymnasium für Hochbegabte der Pädagogischer Tag 2018/2019 statt. Es ging um das Thema „Digitalisierung“.
Ziel war es, sich mit dem komplexen Thema „Digitalisierung“ differenziert auseinanderzusetzen, Konsequenzen für die weitere Arbeit am LGH zu erkennen und in Workshops neue Formen der Schularbeit aus der digitalen Welt kennenzulernen.
Zu Beginn gab Herr Ruch einen Einblick in derzeit stattfindende digitale Transformationen in Technik, Produktion und Gesellschaft und daraus eventuell resultierende Konsequenzen für allgemeinbildende Schulen.

Mehr Informationen unter: https://www.plattform-i40.de/I40/Navigation/DE/Home/home.html
> Industrie 4.0 Bundesministerien

 weiter


Gelungene Überraschung zum Abschluss des Besuches

"Bildungsgipfel" am LGH V

Besuch der Kultusministerin, Frau Dr. Susanne Eisenmann, am 14.11. 2018 am LGH



" Yesterday ", offenbar eines der Lieblingslieder der Ministerin, wurde vorgetragen

Den krönenden Abschluss des Besuches bildete die als Überraschung erfolgreiche Verabschiedung der Besucher durch den Kammerchor des Landesgymnasiums.
Text und Bilder zum Besuch der Kultusministerin: Thomas Schäfer/Kollegium

Und das schreibt die Presse:
> Bericht der Gmünder Tagespost
> Bericht der Rems-Zeitung



Die pointierten und ungeschminkten Aussagen der Schüler sorgten für Anerkennung und zuweilen auch für die Erheiterung der Gäste.

"Bildungsgipfel" am LGH IV

Besuch der Kultusministerin, Frau Dr. Susanne Eisenmann, am 14.11. 2018 am LGH



Beim folgenden Gespräch mit 20 Schülern im Biologie-Labor des Campusgebäudes kam es zu einem weiteren regen, profunden und zum Teil sehr heiteren Austausch zwischen den Gästen und den anwesenden Schülern und Lehrern.
Dabei stellte die Ministerin gezielte Fragen nach Motivation, Entwicklung und Zielen der Schüler und Lehrer und danach, wie sie zu dieser besonderen Schule gekommen seien. Im Mittelpunkt des Gespräches standen Fachliches, soziales Interesse und Engagement sowie der bemerkenswerte Hinweis der Schüler, dass man insbesondere von der fachlichen Kompetenz und dem besonderen Engagement der Fachlehrer profitiere, die „meistens mehr leisten, als sie eigentlich müssten.“

Auch beim Rundgang: Gespräch und Reflexion

"Bildungsgipfel" am LGH III

Besuch der Kultusministerin, Frau Dr. Susanne Eisenmann, am 14.11. 2018 am LGH



Beim Rundgang über den herbstlich-sonnigen Campus wurden die angeregten Gespräche fortgesetzt, unterbrochen nur von Erläuterungen zu den Gebäuden, an denen der Spaziergang entlangführte.


Gespräche allerorten, auch beim Rundgang über den Campus

"Bildungsgipfel" am LGH II

Besuch der Kultusministerin, Frau Dr. Susanne Eisenmann, am 14.11. 2018 am LGH



Im Wohnzimmer der WG Wagner fand ein reger Gedankenaustausch statt.

Der folgende Besuch einer WG im Internat des Landesgymnasiums war der erste Höhepunkt des Besuchs der Ministerin, die sich mit den Schülern lebhaft über deren Erfahrungen an der Schule, ihre Ziele und Wünsche austauschte.



Im Mittelpunkt die Schüler und ihre Schule, hier die Schülersprecher des LGH

"Bildungsgipfel" am LGH I

Besuch der Kultusministerin, Frau Dr. Susanne Eisenmann, am 14.11. 2018 am LGH



Engagiert, klar und zugewandt, die Ministerin im Gespräch mit Vertretern aus Verwaltung, Schule, Internat und Eltern

Auf Einladung der Stadt Schwäbisch Gmünd besuchte am 14. November 2018 die Kultusministerin des Landes Baden-Württemberg, Frau Dr. Susanne Eisenmann, das Landesgymnasium für Hochbegabte, um sich dort über den aktuellen Stand des „Leuchtturmprojektes“ LGH zu informieren und um gemeinsam mit den Vertretern aus Stadt, Landkreis und Politik und nicht zuletzt mit dem Schulleiter des Landesgymnasiums, Herrn Dr. Christoph Sauer, über die Weiterentwicklung der Bildungslandschaft Schwäbisch Gmünd zu beraten.
Nach verschiedenen Grußworten durch den Ersten Bürgermeister der Stadt Schwäbisch Gmünd, Herrn Dr. Bläse, den Landrat Klaus Pavel und nicht zuletzt den Gesamtschulleiter des LGH, Herrn Dr. Sauer wurden grundsätzliche Statements und fachliche Zusammenhänge zu Bildungs- und Erziehungskonzepten des Landes und insbesondere des Landesgymnasiums und seiner Konzepte ausgetauscht und erörtert, wobei insbesondere die Themen Heterogenität und Förderung im Mittelpunkt standen.

14.11. 2018

Physikkurs 12 am Helmholtz-Institut in Darmstadt

Quark-Gluon Plasma, Higgs-Boson oder doch Satelliten im geostationären Orbit?



Der vierstündige Physikkurs bekam von allem etwas mit, als wir am 14. November nach Darmstadt fuhren. Begonnen hatte der Tag nicht so gut: sehr früh, um 7:05 h am Bahnhof in Gmünd und dann 2,5 Stunden Fahrt mit dem Zug. Kein Wunder, dass wir, als wir am Helmholtz-Institut für Schwerionenforschung ankamen, alle etwas schläfrig waren. Doch diese Schläfrigkeit war bald verflogen: Eine Studentin, die große Teile im Jahr forschend am CERN in Genf verbringt, führte uns mit Leidenschaft über das große Gelände an einem hundert Meter langen Linear-Teilchenbeschleuniger (LINAC) vorbei, direkt durch das große Kontrollzentrum geradewegs in eine riesige Halle, die scheinbar nur aus Kabeln und riesigen Maschinen bestand.
 weiter

12. bis 13. November 2018

Alle Jahre wieder: SMV-Hütte in Kloster Lorch



Auch dieses Jahr fanden sich wieder genug motivierte SMVler, die in dem von den Hüttentagen bereits bekannten Kloster Lorch an der Vorbereitung für ein produktives SMV-Jahr arbeiten wollten.
Am Montag, dem 12. November, trafen sich nach dem Mittagessen also WG-Präsidenten, Stufensprecher und viele andere, um mit dem Bus ins nahegelegene Kloster zu fahren. Worauf sich die SMV dieses Jahr konzentrierte, waren die Einteilung neuer Arbeitsgruppen und die dazu notwendigen Vorarbeiten. So wurden Themen wie Freizeit- und Campusgestaltung oder Social Media am LGH besprochen und die jeweiligen Arbeitsgruppen präsentierten in der Nachbesprechung spannende Ideen und Projekte. Wäre, dies als Beispiel, etwa ein eigenes Gemüsebeet auf der Internatswiese möglich? Die Vorschläge werden im Laufe des Jahres in den Arbeitsgruppen weiterverfolgt und der eine oder andere hoffentlich auch realisiert. Auch ernste Themen wie Aufklärung in Bezug auf Alkohol und Sexualität wurden behandelt.
 weiter

business@school 2018/2019 - die Teams

Team Porsche



v.l.n.r.: Valentin Jüngel, Pate - dann das Team, bestehend aus Arthur Schmieder, Lisa Steinhäuser, Pauline Jans, Richard Wohlbold - dann Konstantin Kremzow, Pate;

business@school 2018/2019 - die Teams

Team Aurubis



v.l.n.r. Katarina Lukic, Niklas Itterheim, Paten - dann das Team, bestehend aus Marc Rapp, Nathan Klindworth, Maja Bruder, Paul Klaaßen - dann Franz Altenpohl und Annika Kohler, Paten; nicht auf dem Bild Melissa Dockendorf

business@school 2018/2019 - die Teams

Team Metro



v.l.n.r. Finn Faßbender, Pate - dann das Team, bestehend aus Carl-Philipp Benninghoven, Annika-Merle Arntz, N.N., Henriette Stehr und Maksim Meinert - dann Simeon Liesenfeld, Pate


5. Oktober 2018:

Kick-off business@school

Auch im Schuljahr 2018/2019 ist das LGH wieder aktiv und präsent in Sachen Wirtschaft

Am Freitag, dem 5. Oktober 2018, fand am Landesgymnasium für Hochbegabte das offizielle Kick-Off des Wirtschaftsprojektes und Seminarkurses business@school der Unternehmensberatung " The Boston Consulting Group, statt, an dem im Schuljahr 2018/2019 insgesamt 15 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 11 zusammen mit drei Lehrern teilnehmen. Neben den Schülern sind auch 3 externe Betreuer - Herr Leister, Commerzbank, Herr Schulze, DKB und Herr Reinhard von der BCG - für die in drei Gruppen eingeteilten Teilnehmer am Start, um die Schüler bei den fachlichen Anforderungen des Projektes zu unterstützen. Dies gilt gleichermaßen für die Lehrer des Projektes Herrn Bauer, Herrn Schäfer und Herrn Deusch, die sämtliche Abläufe und Notwendigkeiten in diesem Projektwettbewerb organisieren und den Schülern spezifische Fachgebiete der Wirtschaft näher bringen. Thomas Schäfer, Kollegium
Und so funktioniert das Projekt business@school:
> Projektvorstellung 2018_2019

 weiter


Der Förderverein des Landesgymnasiums hilft - auf dem Bild oben Schüler des LGH beim Testen der neuen Computer

Neue Rechner im SLZ

Verbesserung der Arbeitsmöglichkeiten im Schülerlernzentrum des LGH



Das Schülerlernzentrum können alle Schülerinnen und Schüler des Landesgymnasiums zum Anfertigen der Hausaufgaben nutzen. Dort stehen allen auch 10 Computerarbeitsplätze zur Verfügung, welche zuletzt im Schuljahr 2013/14 mit Rechnern, welche aus dem Computerraum ausgemustert wurden, ausgestattet waren. Die Rechner liefen stabil, aber nun nicht mehr besonders schnell. Der Förderverein hat nun 11 neue Rechner finanziert, welche dank der SSD-Laufwerke sehr schnell sind. Diese wurden am Internatstag, dem 3. Oktober von den Schüler-Admins, einem Alumni, Herrn Weiß und Herrn Häcker eingerichtet und in das pädagogische Netz eingebunden, so dass Internet-Zugang und Drucken auch weiterhin möglich sind - nun allerdings viel schneller. An dieser Stelle nochmals den ausdrücklichen Dank an den Förderkreis des Landesgymnasiums für das Engagement im Schülerlernzentrum.
Lutz Häcker, Kollegium

Projektpräsentation auf dem Kongress:

„Schaufenster mikro makro mint“ in Stuttgart



Unsere Abiturientin Jana Tertel präsentierte, siehe Bild oben, am 25.09.2018 auf der Veranstaltung „Schaufenster mikro makro mint“ der Baden-Württemberg Stiftung ihr Projekt „Biologischer Abbau des Kunststoffs Polyurethan unter Meeresbedingungen“ und fand damit großen Anklang beim Publikum. Neben den Projektpräsentationen wurden Vorträge und Workshops angeboten, unter anderem mit den Themen 3D-Drucker und Künstliche Intelligenz. Wir danken der BW-Stiftung für die Finanzierung des Projektes im Rahmen des Programms mikro makro mint und die freundliche Einladung. Wasiliki Tsalastra-Greul, Kollegium

September 2018

Fahrt nach Kiew

9. LGH-Mathe-Sprach-Austausch



oben: Gruppenbild des 2. Teils des Austausches

Nachdem uns unsere Kiewer Freunde im Sommer besucht hatten, fuhren wir LGH-ler vom 20.-27.09.2018 in die Hauptstadt der Ukraine. Dort wohnten wir in den Familien unserer Austauschpartner, die uns am Donnerstagabend am Flughafen abholten.
Am Freitag lernten wir die Stadt Kiew, ihre Sehenswürdigkeiten und Geschichte in einer Stadtführung näher kennen. Später stellten uns die Schüler des Deutschkurses ihr Lyzeum in einer interessanten Präsentation vor. Nach dem Matheunterricht verbrachten wir den Rest des Tages in den Familien.
 weiter


Die tatkräftigen Schüler des LGH nach getaner Arbeit:

Das 'neue' Biotop im Universitätspark...

...sollte von Besuchern sehr sorgsam behandelt werden!

Trotz gelegentlichem Regen und für die letzten Wochen eher ungewohnter Kälte werkelten und putzten 16 Schülerinnen und Schüler am Vormittag des 23.9. 2018 gut zwei Stunden lang im, am und rund ums Biotop herum. Das Ergebnis der "Putzete" kann sich sehen lassen.
Das Biotop wird nun zeitnah noch einmal "entschlammt", dann komplett mit Wasser befüllt und soll noch im Herbst zumindest in der Offenwasserzone wieder bepflanzt werden. Eine Bepflanzung der Uferstreifen ist nicht vorgesehen. Hier werden sich im Verlauf der Zeit eigenständig Pflanzen ansiedeln. Die "Renaturierung und Regeneration" des Gewässers werden durch eine Projektgruppe des Jungforscher-Additums überwacht werden.

FOLGENDES IST UNBEDINGT ZU BEACHTEN:

Für alle Besucher des Biotops gilt, dass

1) - kein Müll jeglicher Art im oder am Biotop entsorgt wird

2) - die Kiesuferstreifen bzw. die kleinen Betonstege im/am Wasser nicht begangen werden (Sturz-/Rutschgefahr; Sitz-/Relax-Möglichkeiten gibt es auf dem großen Betonsteg, dem Holzsteg sowie den Wiesenflächen)

3) – auf keinen Fall zugefüttert wird (!)

4) - keine Steine o. ä. aus dem Uferbereich etc. ins Wasser geworfen werden, denn wenn das jeder machen würde, könnten wir das Becken bald erneut ausbaggern!

Alexander Schönborn, Kollegium /Fachschaft Biologie



22. September 2018: Immatrikulationsfeier am LGH - Auf dem Bild oben: alle neu immatrikulierten Schülerinnen und Schüler in der Aula

Feierliches Ritual zu Beginn des Schuljahres

Die neuen Schüler schreiben sich wie in jedem Jahr in einer ausgedehnten Feierstunde ein in das Goldene Buch des Landesgymnasiums für Hochbegabte



Beim Eintragen ins Goldene Buch des LGH...

Hier finden Sie das Programm der Immatrikulationsfeier:
> Immatrikulation 2018/2019



Und auch zum Schuljahresbeginn 2018 / 2019 ...

... findet wie immer um diese Zeit in Aula und Kantine des LGH die gut besuchte Addita-Börse statt, auch in diesem Jahr in jeder Hinsicht attraktiv und vielfältig. Ein guter Start!



Die Intensität der Beratungsgespräche ist fast greifbar zu spüren.

Am Ende der ersten Schulwoche am LGH findet in Aula und Mensa regelmäßig die Addita-Börse statt, auf der Lehrer, Schüler und externe Anbieter, letztere etwa mit Judo, Reiten etc, ihre Angebote vorstellen und die Schüler sich, nachdem sie sich ausführlich informiert haben auf den bereit liegenden Listen zu den gewünschten Angeboten und Terminen eintragen, die ihren Lern- und Erfahrungshorizont regelmäßig erweitern. Vornehmlich sind kognitive, technische, natur- sozial- und geisteswissenschaftliche, praktische, musische, künstlerische, sportliche, spielerische und nicht zuletzt etliche - auch durchaus eigenwillige - Schüleraddita zu sehen und zu bewundern. Thomas Schäfer, Kollegium