Landesgymnasium für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd
 


Harvard Model United Nations

Diplomatische Kontakte im Bostoner Rahmenprogramm der LGH-Delegation

Empfang beim Generalkonsul





So empfing der Generalkonsul für die Staaten Neuenglands Rolf E. Schütte die LGH-Delegation am 30. Januar 2014 in den Räumen des Generalkonsulats. Der Philologe und Politologe Rolf E. Schütte war vor seinem Einsatz in Boston Protokollchef des Landes Berlin und Leiter der Abteilung Auslandsangelegenheiten in der Berliner Senatskanzlei. Er gab den Schülerinnen und Schülern Einblicke in die Tätigkeiten als Diplomat im Auswärtigen Amt, berichtete über die Arbeit des Generalkonsulats und stellte sich den Fragen. Dabei konnte er aus seinem reichen Erfahrungsschatz schöpfen, ist doch Boston bereits seine vorletzte Station vor dem Ruhestand. Im Verlaufe seiner diplomatischen Karriere war Schütte etwa für die deutsche Botschaft Moskau tätig - zu Zeiten Michail Gorbatschows - bevor ihn ein weiterer Posten bereits früher in die USA führte - zur deutschen Vertretung bei den Vereinten Nationen in New York. Sicher haben die Schülerinnen und Schüler zusammen mit Frau Endler nach der Rückkehr einiges von der Begegnung mit einem echten UN-Diplomaten zu berichten. Das Bild zeigt die LGH-Delegation mit dem Generalkonsul und einer Mitarbeiterin. Robert Bauer, Kollegium


zurück