Landesgymnasium für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd
 


Lange Nacht des Improtheaters

Spaß, Spiel, Kreativität und ein sehr langer Abend...




Der Abend begann mit kleinen Übungen zum Einspielen und Gesang wie am Lagerfeuer. Dann wurden Slam-Texte vorgetragen, selbstgeschriebene Lieder gesungen und – selbstverständlich – kleine Szenen spontan auf die Bühne gebracht. Dabei spielte es keine Rolle, ob die Teilnehmer schon Erfahrungen mitbrachten oder nicht, jeder konnte sich durch ein kurzes „Freeze! “unvermittelt in die Szene einbringen. Zum Abschluss gab es noch einmal „Country Roads“ und dann ging es für alle kleinen und großen Improvisatoren und Sänger zurück in ihre WGs, den Kopf voller irrwitziger Situationen und Gitarrenklänge im Ohr. Rebecca Kruse, Klasse 11


zurück