Landesgymnasium für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd
 




Vernetzung und Kooperation - Follow-up des Deutschen Lehrerpreises

Vertreter des LGH am LTG

Prien - 28. – 29. 10. 2015, Das Ludwig-Thoma-Gymnasium in Prien und das Landesgymnasium für Hochbegabte in Schwäbisch Gmünd führen erste Gespräche zur Anbahnung einer Kooperation




Dabei werden sich die vereinten Teams nicht auf den Lorbeeren des letzten Jahres ausruhen, sondern planen ein neues gemeinsames Projekt, in dem sich Naturwissenschaften und Wirtschaft ergänzen Der programmatische Arbeitstitel lautet zunächst „PAPIER“.
Darüber hinaus soll die Partnerschaft der beiden Schulen auf Schüler- und Lehrerebene entwickelt werden, um mit dem Ziel aus der Schulpraxis voneinander zu lernen, die jeweiligen Stärken des Partners gegebenenfalls für die eigene Einrichtung zu nutzen.
Um dies zu erreichen, sind einige wichtige Voraussetzungen notwendig.
„Dazu zählen Engagement, Ideen, Kreativität sowie eine gehörige Portion Gestaltungswillen und nicht zuletzt die Bereitschaft und sogar Lust, dafür einiges an Arbeit zu investieren“, so im Originalton Ernst Hollweck, Lehrer für Biologie und Chemie am Ludwig-Thoma-Gymnasium, der sich zusammen mit den Kollegen bereits auf die neuen Aktivitäten im Austausch der beiden Schulen freut. Der Start soll im nächsten Frühjahr erfolgen.
Thomas Schäfer, Kollegium



zurück