Landesgymnasium für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd
 


Global Teaching Labs:

Besuch von Tina Zheng aus den USA am LGH

Studentin der Elite-Universität Massachusetts Institute of Technology (MIT) für drei Wochen am LGH




So gab sie im Unterricht Einblicke in die Verwendung von Polymeren im Alltag. Die Perspektive der Materialforschung wurde bei einer Laborführung für die Studentin am Institut für Materialforschung der Hochschule Aalen vertieft. Die Hochschule Aalen ist Kooperationspartner des LGH. Einer der Laborleiter, Dr. Timo Bernthaler, organisierte dort eine Laborführung für die MIT-Studentin. "Ich bin begeistert von der Materialforschung in Ostwürttemberg und besonders von der großen Dichte an Weltmarktführern hier. So was wie der deutsche Mittelstand ist in den USA nur schwer zu finden", sagte die 21-Jährige, die kurz vor ihrem Bachelor steht, bei der Führung.

Ein weiterer Unterrichtsinhalt, den die Studentin den Schülerinnen und Schülern der 11. Klasse am LGH vorstellte, war die Bestimmung der spezifischen Elektronenladung. Dies erfolgte innerhalb eines physikalischen Praktikums, was Zheng besonders wichtig war. "Die praktische Ausbildung in Laborübungen ist sehr wichtig am MIT. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf die Problemlösung gelegt. Studierende müssen beispielsweise Schaltpläne für Versuche selbst entwerfen", so Tina Zheng zur Ausrichtung der Lehre an ihrer Heimathochschule. Weitere Punkte ihres Programms am LGH waren besipielsweise ein Vortrag mit Q&A-Session über das US-amerikanische Hochschulsystem und die Bewerbung auf dortige Top-Universitäten sowie die Vorstellung ihrer Hochschule im Englischunterricht. Robert Bauer, Kollegium



zurück