Landesgymnasium für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd
 


Zukunftsorientierte Lösungen politischer Probleme im Blick

European Youth Parliament (EYP) am LGH

Schülerforum tagt vom 22. bis 24. April am LGH




Nach der Anreise der Gäste, begann der erste Nachmittag mit Teambuilding in der großen Gruppe und im Komitee, das einen Grundstein für die folgende Arbeit legte. Am Samstag wurden in den Komitees Resolutionen erarbeitet, die eine zukunftsorientierte Lösung eines politischen Problems oder einer Aufgabe darstellen sollten (Resolution Booklet, Endergebnis der Sitzung, siehe unten). Diese wurden dann in der General Assembly am Sonntag diskutiert und darüber abgestimmt. Immer wieder musste um Kompromisse gerungen, der kleinste gemeinsame ausgelotet und dann die eigene Resolution und deren Beschlüsse vor dem Plenum verteidigt werden.
Neben politischer Arbeit bekamen die Gäste auch einen Einblick in das Leben am LGH. Jeder Teilnehmer hatte einen Besucher zu Gast, diese nahmen unter anderem auch an den WG-Abenden teil. In diesem Sinne war das Wochenende eine Chance für politische Diskussion, in ganz besonderem Maße für Kontakt zwischen den Schülern der verschiedenen Schulen und hat das Netzwerk von Schülern verschiedener Internatsgymnasien ein Stück näher zueinander gebracht.
Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer, die ihr Wochenende diesem spannenden Projekt gewidmet haben und dafür teilweise sehr weit gereist sind. Besonderer Dank für die große Hilfe bei der Organisation und Realisierung des Projekts gilt der Schul- und Internatsleitung, den freiwilligen Helfern des Europäischen Jugendparlaments sowie den Sponsoren, der Kreissparkasse Ostalb und der Volksbank Raiffeisenbank Aalen für ihre finanzielle Unterstützung, ohne die dieses Projekt nicht möglich gewesen wäre. Simon Neumaier, Klasse 12;Initiator der Veranstaltung



zurück