Landesgymnasium für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd
 




Le Misanthrope --- Der Menschenfeind

Eines der interessantesten Stücke Molières


Zu jedem nett und höflich? Die eigene Meinung stets hinter einer Maske versteckt? Alles zum eigenen Vorteil ausgelegt? – Nicht so Alceste. Gleich zu Beginn des Stücks wird deutlich, welch kritische Ansicht des menschlichen Wesens er vertritt:
„Die Augen tun mir weh,
Wo ich auch hinseh, alle,
Ob in der Politik, ob in der Stadt,
Alle reizen meine Galle.
Nur dem Trübsinn kann ich mich ergeben,
Wenn ich sehe, wie die Leute leben.
Man unterlässt,
Die Heuchelei,
Man redet, was man denkt,
Damit das Herz die Worte lenkt.“

In geschickt gewählten Reimen wurde teils mit viel Witz erzählt, ohne dabei die Ernsthaftigkeit der zeitlosen Thematik aus den Augen zu verlieren.
So hat eine besondere Atmosphäre die Stunden im Theaterhaus begleitet und den Abend sicher für viele unvergesslich gemacht. Lea Weidmann, 9b



zurück