Landesgymnasium für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd
 


Aktuelles



DIE SCHULGEMEINSCHAFT TRAUERT UM HERRN SACHSENMAIER





LGH nimmt teil: Malaktion und Ausstellung im öffentlichen Ausstellungs- und Kunstraum „ZAUNKUNST OST“

„Mein Bild von der Oststadt“

Vernissage am 23. Juli 2018, um 16:00 Uhr; Ort der Vernissage: Am Zaun des Universitätsparks an der Buchstraße, kurz nach der Bismarckstraße stadtauswärts auf der rechten Seite!



Eines der Banner mit den Bildern am Zaun des Universitätsparks: Kultgeschäft NORMA

Das Projekt und seine Entstehung

Die im Verein ‘OSTstadt e.V. – Vielfalt verbinden‘ zusammen mit der Stadtteilkoordination der Oststadt und in Absprache mit dem Stadtteilmarketing des Projektes BIWAQ „ZUKUNFT OSTSTADT“bereits gegen Ende des Sommers 2017 initiierte Grundidee von einer Malaktion mit folgender Ausstellung entwickelte sich recht rasch zu einem Projekt in mehreren Etappen, an dem etliche Akteure nicht nur der Oststadt, sondern aus nahezu allen Stadtteilen und allen Altersgruppen, von 2 Jahren bis ins hohe Erwachsenenalter teilnahmen. Bitte lesen Sie weiter:
Thomas Schäfer, Kollegium
> Bericht der REMS-ZEITUNG vom 25.7. 2018
> Gmünder Tagespost, 24.7. 2018

 weiter


Andante pastoral von P. Taffanel: Svenja Müller auf der Querflöte und am Piano Thomas Schäfer

Jahresabschlussfeier 2017/2018 am LGH

Reden, Grußworte, Zeugnisübergabe und Preisverleihungen, Laudationes und ein hochwertiges, musikalisches Rahmenprogramm bildeten die Schwerpunkte der diesjährigen Abschlussfeier der Abiturienten



Und im Mittelpunkt die Musik! Hier zu sehen sind einige Mitglieder der Bigband dirigiert von Katherine Hardwick.

Wir wünschen Ihnen und Euch allen erholsame Sommerferien und freuen uns auf das nächste Schuljahr 2018 / 2019!



21. Juli 2018 - In der vollbesetzten Aula waren Musik und Zuschauer in sehr engem Kontakt.

Jahresabschlussfeier am Landesgymnasium

Familientag, Zeugnisübergabe und eine gelungene Abschlussfeier rundeten das Schuljahr 2017/ 2018 ab.



Zweite von rechts: Charlotte Reuter erhält aufgrund ihrer überzeugenden Leistungen und ihres sozialen Engagements den Schulpreis des LGH der Klasse 10b.
Viel Lob und Preis wurde bei der feierlichen und musikalisch geprägten Abschlussfeier des Schuljahres 2017/2018 am LGH zahlreichen Schülerinnen und Schülern aller Klassen zuteil.
Neben Reden, Gruß- und Schlussworten beeindruckten die Ergebnisse und Aktivitäten der Schüler ebenso wie die hohe Qualität der musikalischen Darbietungen, die das Publikum faszinierte.
Auch die scheidenden Kollegen wurden feierlich gewürdigt und verabschiedet.
Eine umfassende und berührende Danksagung, ja fast eine Laudatio, gerichtet an alle Lehrer, die Schulleitung und die Mitarbeiter des LGH, formulierte Anna Grosch, stellvertretende Schulsprecherin am Landesgymnasium, und rundete damit eine gelungene Feier zum Schuljahresende überzeugend ab! TS, Kollegium

Wir wünschen Ihnen und Euch allen erholsame Sommerferien und freuen uns auf das nächste Schuljahr!

Segeln auf dem Ijssel- und Wattenmeer

Abschlussfahrt der Klasse 10a



Wir verbrachten mit der 10a und unserem FSJler Max Wolber abwechslungsreiche Tage auf dem Ijssel- und dem Wattenmeer, erlebten sowohl die stürmische See als auch wunderbares Badewetter. Die Fahrt war ein tolles Gruppenerlebnis, bei dem die Schüler/innen sowohl ihre Kochkünste unter Beweis stellen mussten als auch beim Hissen der Segel mit Kraft und Geschick anpacken durften. Caroline Knöpfler und Michael Deusch, Kollegium

- Zwischen Zitronenhainen, Vulkan, antiken Ruinen und Meer -

Klasse 11 auf Studienfahrt an der Amalfiküste



Foto: auf Capri
Im Juli fuhren 25 LGHler der Klasse 11 mit Frau Cyron, Frau Hachenburger und Herrn Kutscherauer in das schöne Italien. Bei mediterranem Klima erkundeten wir Land und Leute der sorrentinischen Halbinsel, wir erlebten einen Schnorchelausflug, halsbrecherische Busfahrten durch enge Gassen, Stadterkundungen, eine Vulkanbesteigung, eine Schiffsfahrt nach Capri, Besuche italienischer Restaurants und vieles mehr…
Bitte lesen Sie weiter!
 weiter


Foto oben: Blick nach vorn, Abenteuer voraus...

Kanutour der Klassen 9 am LGH

Ein absolutes Highlight der Jahrgangsstufe 9



Auf dem Bild: Hier die Klasse 9a...

„Wie jedes Jahr fuhren die neunten Klassen des LGHs auch in diesem Schuljahr wieder auf die Mecklenburgische Seenplatte zur Kanutour. Nach acht Tagen paddeln, campen und gemeinsamem Bewältigen von Herausforderungen kehren die Schülerinnen und Schüler geschichtenbepackt ans LGH zurück.“


MATHEMATIK

Austausch mit der Ukraine:

Empfang der ukrainischen Gruppe in Deutschland



Vom 5. Juni bis zum 19. Juli 2018 fand am LGH und in Triberg der 9. LGH-Mathe-Sprach-Austausch statt. An diesem Austausch nahmen 32 Schüler, vier Lehrer und drei ehemalige Teilnehmer des Austausches des Lyzeums „Naukova Zmina“ aus Kiew, Ukraine und des Landesgymnasiums für Hochbegabte in Schwäbisch Gmünd teil.
Das Thema des Treffens war „Mathematische Lösungsstrategien“.
Außerdem beschäftigten sich die Schüler auch mit der Konstruktion von algebraischen Flächen mit dem Programm "SURFER".

Workshop „Basteln aus Stoff und Perlen“



Am 17. Juli 2018 brachte Frau Elena Khachatrian, die Elternbeiratsvorsitzende unserer Partnerschule Lyzeum „Naukova Zmina“ in Kiew, einigen Schülern des LGH das Basteln aus Stoff und Perlen bei. Diese Arbeit hat allen Teilnehmenden viel Spaß gemacht. Bei der Übersetzung haben die Siebtklässlerin Anna Poroshenkova und der ehemalige Teilnehmer des Mathe-Sprach-Austausches Artem Khachatrian geholfen. Vielen Dank an Frau Khachatrian für diese tolle Erfahrung! Dr. Olga Lomonosova, Kollegium


Klasse 7 des LGH auf "Forschungsreise"

Besuch in Lingelbachs Scheune

Optische Phänomene und Illusionen



Gruppenbild sehr "fotografisch":Im Spiegel und 'natürlich`auf dem Kopf stehend!

Ein Glücksgriff war der Besuch der Klasse 7 am 10. Juli 2018 in Lingelbachs Scheune in Abtsgmünd-Leinroden, einem Museum und wissenschaftlichen Dokumentationszentrum der besonderen Art. Der Gründer,
Prof. Dr. Bernd Lingelbach, führte selbst durch sein auf verschiedenen Etagen angelegtes Reich unterhaltsamer Wissenschaft und wusste seine Besucher mit optischen Phänomenen und Illusionen zu verblüffen und zu begeistern.
Die Scheune in Leinroden wurde in den vergangenen zwanzig Jahren von Prof. Dr. Bernd Lingelbach, vielen Studierenden der HTW Aalen und zahlreichen ehrenamtlichen Helfern gestaltet. Viele selbst konstruierte und realisierte Exponate, zahlreiche Schenkungen und gelegentliche Ankäufe machen sie zu einer der größten Sammlungen optischer Phänomene weltweit.
Die Wahrnehmung entspricht nicht immer der physikalischen Realität. Hierfür gibt es in der Scheune eine Vielzahl von beeindruckenden Beispielen. Die Besucher lernen im spielerischen Umgang mit den Objekten die „Fehler“ ihrer Wahrnehmung kennen. Die Schüler waren ausnahmslos begeistert. TS, Kollegium
Mehr unter: https://www.die-scheune.info


Bild oben: Klasse 9 beim Tageswettbewerb am 3.7. 2018 in Stuttgart

- Mathe ohne Grenzen -

Tolle Erfolge der Klassen 10b und 9b in beiden Wettbewerben!



Auf dem Bild die Klasse 10b

Es gehört inzwischen zu einer guten Tradition am LGH, dass alle Klassen 9 und 10 am Wettbewerb „Mathe ohne Grenzen“ teilnehmen, an welchem fast immer Klassen des LGH erfolgreich teilnahmen. Bei diesem Wettbewerb, der am 6. Februar bestritten wurde, muss eine Klasse innerhalb von 90 Minuten einen Satz von 10 bzw. 13 Aufgaben lösen, wobei eine der Aufgaben in einer Fremdsprache gegeben ist und die Antwort dann ebenfalls in dieser formuliert werden muss. Die Klasse muss auch ohne Hilfe die Arbeit gut verteilen.
In diesem Jahr konnte die Klasse 9b den ersten Platz aller 9ten Klassen im RP Stuttgart erringen und die 10b den dritten Platz unter den 10ten Klassen.
 weiter


Der Einzug der Abiturienten

Feierliche Abiturentlassfeier am 28. Juni 2018 II

Das Auditorium hatte viel Grund zur Freude, nicht zuletzt an der Musik, Im Bild das Duo Teresa Augustin, Mitte vorn, und Jennifer Miess, links hinten, mit "Serenade aus dem Schwanengesang" von Franz Schubert.



Lesen Sie hier auch die Beiträge der lokalen und regionalen Presse:
> Gmünder Tagespost, vom 3.7. 2018
> Abitur RZ-GD



28. Juni 2018, Die Abiturienten des Landesgymnasiums 2018 beim Gruppenfoto vor dem Schulgebäude

Feierliche Abiturentlassfeier am LHG I

Reden, Grußworte, Zeugnisübergabe und Preisverleihungen, Laudationes und ein hochwertiges, musikalisches Rahmenprogramm bildeten die Schwerpunkte der diesjährigen Abschlussfeier der Abiturienten



Frau Hannah Lucke bei ihrer Dankesrede

Nach dem Einzug der Abiturienten erklang Musik. Marielle Arold, Trompete und Jennifer Miess, Klavier, boten in überzeugender Weise die Serenade aus dem Schwanengesang von Franz Schubert dar.

Mit gewählten Grußworten und einem Rückblick auf die letzten beiden Jahre eröffnete Dr. Christoph Sauer, Schulleiter des Landesgymnasiums für Hochbegabte, sodann den Reigen der unterhaltsamen, aber durchaus auch kritischen Reden und Rückblicke dieses feierlichen Nachmittags, in dessen Mittelpunkt zu Recht die Abiturienten standen.

Eine ungewöhnliche und sehr berührende Dankesrede richtete die Elternvertreterin des Abiturjahrgangs, Frau Hannah Lucke, an die "Mitarbeiter des Landesgymnasiums", deren Verdienste um die Schüler sie in den wärmsten Farben ausmalte. Sie hob dies als "Geschenk" hervor, das diese, die Lehrer und alle anderen am LGH Tätigen, den Schülern in ihrer sozialen Zuwendung regelmäßig und tagtäglich machten, und lobte diese Haltung in den höchsten Tönen. DANKE!
> Programm der Abiturfeier 2018

 weiter

- Das LGH in der Oststadt -

LGH belegt Platz 4 bei Fußballturnier

Multikulturelles Straßenfest Mühlweg / Werrenwiesenstraße am 24.6. 2018



Auf dem Foto: Das Team des LGH mit Begleitern
Am Sonntagmittag startete das multikulturelle Straßenfest Mühlweg / Werrenwiesenstraße in der Oststadt Schwäbisch Gmünds. Initiiert und vorbereitet von Christine Hüttmann, Stadtteilkoordinatorin der Oststadt und Vertreterin des Stadtteilmarketings im Projekt BIWAQ, sowie von Karin Stroh, Quartiersmanagement BIWAQ, gab es ein reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken an verschiedenen deutschen und türkischen Ständen und als Hauptattraktion das Fußballturnier der folgenden Mannschaften, das von zahlreichen Zuschauern lebhaft begleitet wurde. Es spielten zu je 5 Feldspielern und mit einem Torwart die Mannschaften: Black Bull 606, Ditib, Freizeitkicker, LGH, Jugendtreff, Esperanza, und das Team Mühlweg, die in der genannten Reihenfolge die Plätze belegten. Black Bull 606 dominierte auf Platz 1 eindeutig das Turnier, gefolgt von den Mannschaften der Ditib und der Freizeitkicker, die bei gleicher Punktzahl nach den Spielen im Elfmeterschießen den Zweiten und Dritten unter sich ausmachten.
> Die Rems-Zeitung berichtete, 27062018
> Gmünder Tagespost, 28062018

 weiter


Bericht über ein fünftägiges Praktikum von 8 Schülern des LGH beim:

DLR in Lampoldshausen

18. bis 22. Juni 2018



10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1, Start! Der Ruf schallt über die Wiese am Rand des Feldwegs. Zünder entfernen sich rasch von der Startrampe, auf der Videoaufnahme wird der rote Knopf gedrückt. Und dann schießt sie los, die Rakete, über 200m in den Himmel, und landet im Maisfeld. Der Bergungstrupp zieht los, koordiniert die Suche nach dem roten Fallschirm. Und dann die nächste weiße Papprakete, an denen die Schüler in den letzten Tagen gearbeitet haben.
 weiter

Tickets für das Bundesfinale in Leipzig lösten Johann Blakytny, Klasse 9 und Silas Schaible, Klasse 10

- „Chemie-die-stimmt“- 3. Runde -



Silas Schaible im Labor
Vom 12.-15.6. 2018 trafen sich in Merseburg (Sachsen-Anhalt) die jeweils sechs besten Chemiker der Klassenstufen 9 und 10 der Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Baden-Württemberg und Hessen.
Am LGH hatten sich für diese Runde vier Schüler qualifiziert. Aus der Klassenstufe 10 traten Laurin Lederer, Silas Schaible und Nils Henning an, für die Klassenstufe 9 Johann Blakytny.
In der praktischen Klausur, in der die quantitative Bestimmung an Ascorbinsäure und die Synthese eines organischen Stoffes verlangt war, konnte Silas Schaible einen hervorragenden 3. Platz erreichen. Am Donnerstag wurde dann die große Theorieklausur in einem Zeitraum von dreieinhalb Stunden geschrieben. Hierbei konnten Johann Blakytny und Silas Schaible mit dem erreichten 8. Platz in ihrer Jahrgangsstufe das Ticket für das Bundesfinale im September in Leipzig lösen.
Dafür wünschen wir den beiden viel Erfolg! Dr. Christoph Müller, Kollegium


Chemie-Fonds fördert Experimente im naturwissenschaftlichen Unterricht am Landesgymnasium für Hochbegabte in Schwäbisch Gmünd. Die Freude ist riesig!

Förderung des Chemie-Unterrichts am LGH

Dr. Tobias Pacher, Dialog Schule-Chemie, überreicht der Klasse 12 mit ihrer Lehrerin Dr. Tsalstra- Greul Wasiliki und Lutz Häcker, stellvertretender Schulleiter des LGH, den Chemie-Förderkolben



Schwäbisch Gmünd, 13.6. 2018. Entdecken, Forschen und Erklären - der Fonds der Chemischen Industrie (FCI) unterstützt den experimentellen Chemie-Unterricht am Gymnasium für Hochbegabte in Schwäbisch Gmünd mit 2.500.-€. Dr. Tobias Pacher übergab symbolisch den "Chemie-Förderkolben", ein chemietypisches Gerät und beglückwünschte die Anwesenden. Verwendet wird das Geld für die Anschaffung von Molekülmodellen, Handspektrometern und für einen Gaschromatographen. TS, Kollegium

 weiter


12. Juni 2018- Naturwissenschaften zum "Anfassen"

Exkursionstag des LGH zur Hochschule Aalen

- Ein ausführlicher Bericht -



Schüler der Klasse 12 bei Versuchen und Messungen zur OPTIK

Im Rahmen der langjährigen Kooperation mit - explorhino - der Werkstatt junger Forscher war es wieder möglich, dass Klassen und Kurse des LGH am Dienstag, dem 12. Juni die Hochschule Aalen besuchen konnten. Das folgende Programm wurde angeboten:

a) Die NWT-ler der Klassen 9a und 9b unternahmen vielfältige Versuche zu
den Materialwissenschaften.
b) Der zweistündige Physikkurs Klasse 12 führten Versuche und Messungen
zur Optik durch.
c) Der vierstündige Physikkurs der Klasse 11 lernte in praktischen
Versuchen viel zur Energie- und Umwelttechnik kennen.

Wir danken den Organisatorinnen und Organisatoren, allen voran Frau Maile von explorhino- der Werkstatt junger Forscher an der HS Aalen für diesen gelungenen Exkursionstag.
Hier die detaillierten Berichte der einzelnen Gruppen:
 weiter


Laufen für den guten Zweck

4. Spendenlauf am LGH am 10. Juni 2018



Erschöpft und glücklich im Ziel, während andere noch mehr wollen...

Trotz hochsommerlicher Temperaturen entschieden sich am Sonntag viele LGHler gegen das Freibad, um mit ihrer Teilnahme die PLAN-Patenschaft der Klasse 7 zu unterstützen. Vorbereitet durch das Sozial-Additum und organisatorisch unterstützt durch Jan Schwamm, ging der Klassiker dieses Jahr bereits in die 4. Runde. Gelaufen wurde eine 640m lange Strecke auf dem Uniparkgelände, wobei einzelne Läufer in den drei Stunden tatsächlich über 40 Runden absolvierten. Die Stimmung war entspannt und ein Gartenschlauch wurde zum 'Regensimulator', der von den erhitzen Läuferinnen und Läufern gerne angenommen wurde. Jan Schwamm, Kollegium

Porsche Stipendium und "Homestory" über einen Schüler des LGH

Simon Kleinhanß, Klasse 12

Die Rems-Zeitung Schwäbisch Gmünd berichtete am 11. und am 13. Juni 2018 exklusiv! Lesen Sie hier eine Geschichte, die am Landesgymnasium für Hochbegabte geschrieben wurde.

> Porsche-Stipendium für Gmünder Schüler
> Viele gute Erfahrungen im Gepäck