Landesgymnasium für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd
 


Aktuelles



Weitere Schnappschüsse





Überall fröhliche Gesichter

Impressionen und Schnappschüsse



Formationstanz


13. Dezember 2018

Weihnachtsball am LGH

Essen, Trinken und vor allem Tanzen !!!



Gut vorbereitet hatten die Klassen 10 den Weihnachtsball 2018, der sich im üblichen Rahmen in Mensa und Aula des Landesgymnasiums vollzog. Neben dem guten Essen und Trinken sind zu erwähnen die Reden der Schülerinnen und Schüler, der Auftritt eines gemischten Chores der Klasse 11 und der Formationstanz von 4 Tanzpaaren aus der Klasse 10.
Zur Zufriedenheit von Schülern., Lehrern und Gästen wogte der Ball bis tief in die Nacht. Eine wunderbare Soirée! TS/Kollegium

„Wa(h)re Werte – Die Wirtschafts.Forscher!“ - Eine Bildungsinitiative der PwC zu Wirtschaft und Ethik an Schulen

Wirtschafts.Forscher!-Workshop am 12. 12. 2018

Thema: Massenproduktion von Fleisch, Klasse 8 und Unternehmerclub des LGH

Seit Schuljahresbeginn sind die Schülerinnen und Schüler des Landesgymnasiums für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd auf Entdeckungsreise durch die Welt der Wirtschaft. Sie setzen sich aber nicht nur mit ökonomischen Fragestellungen, sondern auch mit ethischen Wertvorstellungen auseinander.
Passen Ethik und Wirtschaft in unserer Gesellschaft überhaupt zusammen – ergänzen sie sich oder stehen sie sich diametral gegenüber? Welche Rolle spielen meine eigenen Werte für die Wirtschaft der Zukunft? Lesen Sie weiter:
> PwC und CAP und Schlecht-Stiftung zu Ethik und Wirtschaft

 weiter


Foto oben: Die Teilnehmer am Wettbewerb business@school auf einen Blick

Entscheidung Phase I b@school



Foto s. o.: Die Teams Aurubis und Porsche


23.11. 2018: Entscheidung in Phase I der Bildungsinitiative, Sieger-Team METRO

business@school 2018/2019

Die Teams Porsche, Aurubis und Metro präsentieren ihre Ergebnisse der Analyse eine börsennotierten Umternehmens



Die Jury v.l.n.r. Lutz Häcker, Stellvertretender Schulleiter des Landesgymnasiums für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd; Robin Pfaffenbauer, Kreissparkasse Ostalb, Unternehmenskundenberater Aalen; Sven Helbig, Student der Betriebswirtschaftslehre und ehemaliger LGH-Schüler, b@s-Alumnus; Hannah Wolber, b@school-Alumna und ehemalige Schülerin des LGH und Michael Kremzow, Deutsche Bank, Director Deutsche Asset & Wealth Management Stuttgart, Juryvorsitzender.

Am 23. 11. 2018 fand mit dem Wettbewerb der Präsentationen der drei b@school-Teams Metro, Aurubis und Porsche am LGH der Abschluss der I. Phase des laufenden Wettbewerbsjahres 2018/2019 statt. Alle drei Teams hatten sich bestens vorbereitet und die Jury konnte es sich bei der Bewertung der Präsentationen nicht leicht machen, da alle Teams auf hohem Niveau miteinander konkurrierten.
Es geht dabei in Phase I, in der ein an der Börse notiertes Unternehmen untersucht wird, um das Grundverständnis des Unternehmensaufbaus, die Ermittlung des Marktumfeldes und der Marktsituation und nicht zuletzt anhand der Aktien- und Gesamtgeschäftslage um die aktuelle Einschätzung der Firma und ihrer weiteren Aussichten am Markt durch eine faktengesättigte, abschließende SWOT-Analyse.

23. November 2018,

Bildungspartnerschaft LGH-KSK Ostalb

Landesgymnasium für Hochbegabte und Kreissparkasse Ostalb starten Bildungspartnerschaft



Foto oben: Unterzeichnung der Bildungspartnerschaft am Landesgymnasium, unten die Unterzeichnenden: li. Direktor Michael Hirsch KSK, re. Schulleiter des LGH, Dr. Christoph Sauer; oben v.l.n.r. Frau Dambacher, KSK, Robin Pfaffenbauer, KSK, Herr Michael Deusch, LGH

Beginnend mit dem bereits laufenden Schuljahr 2018/2019 vereinbaren das Landesgymnasium für Hochbegabte (LGH) in Schwäbisch Gmünd und die Kreissparkasse Ostalb eine Umfassende Bildungspartnerschaft.
Den Bildungspartnervertrag unterzeichneten bei einer kleinen Feierstunde am Freitag, 23. November 2018, Direktor Michael Hirsch für die KSK Ostalb und Schulleiter Dr. Christoph Sauer.
„Fundierte Bildung und qualifizierte berufliche Ausbildung junger Menschen sind für die Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft von großer Bedeutung. Unsere Bildungspartnerschaft soll dazu in der Region einen starken Beitrag leisten“, sind sich Hirsch und Sauer einig. „Die Kreisparkasse Ostalb ist für uns bereits seit vielen Jahren ein zuverlässiger Partner für verschiedenste Projekte. Deshalb freuen wir uns über den weiteren Ausbau unserer Zusammenarbeit in besonderem Maße“, ergänzte Sauer.
> Bericht der Rems-Zeitung

 weiter

Pädagogischer Tag der Lehrer des LGH

Thema: Digitalisierung

20. November 2018

Am 20.11. 2018 fand am Landesgymnasium für Hochbegabte der Pädagogischer Tag 2018/2019 statt. Es ging um das Thema „Digitalisierung“.
Ziel war es, sich mit dem komplexen Thema „Digitalisierung“ differenziert auseinanderzusetzen, Konsequenzen für die weitere Arbeit am LGH zu erkennen und in Workshops neue Formen der Schularbeit aus der digitalen Welt kennenzulernen.
Zu Beginn gab Herr Ruch einen Einblick in derzeit stattfindende digitale Transformationen in Technik, Produktion und Gesellschaft und daraus eventuell resultierende Konsequenzen für allgemeinbildende Schulen.

Mehr Informationen unter: https://www.plattform-i40.de/I40/Navigation/DE/Home/home.html
> Industrie 4.0 Bundesministerien

 weiter


Gelungene Überraschung zum Abschluss des Besuches

"Bildungsgipfel" am LGH V

Besuch der Kultusministerin, Frau Dr. Susanne Eisenmann, am 14.11. 2018 am LGH



" Yesterday ", offenbar eines der Lieblingslieder der Ministerin, wurde vorgetragen

Den krönenden Abschluss des Besuches bildete die als Überraschung erfolgreiche Verabschiedung der Besucher durch den Kammerchor des Landesgymnasiums.
Text und Bilder zum Besuch der Kultusministerin: Thomas Schäfer/Kollegium

Und das schreibt die Presse:
> Bericht der Gmünder Tagespost
> Bericht der Rems-Zeitung



Die pointierten und ungeschminkten Aussagen der Schüler sorgten für Anerkennung und zuweilen auch für die Erheiterung der Gäste.

"Bildungsgipfel" am LGH IV

Besuch der Kultusministerin, Frau Dr. Susanne Eisenmann, am 14.11. 2018 am LGH



Beim folgenden Gespräch mit 20 Schülern im Biologie-Labor des Campusgebäudes kam es zu einem weiteren regen, profunden und zum Teil sehr heiteren Austausch zwischen den Gästen und den anwesenden Schülern und Lehrern.
Dabei stellte die Ministerin gezielte Fragen nach Motivation, Entwicklung und Zielen der Schüler und Lehrer und danach, wie sie zu dieser besonderen Schule gekommen seien. Im Mittelpunkt des Gespräches standen Fachliches, soziales Interesse und Engagement sowie der bemerkenswerte Hinweis der Schüler, dass man insbesondere von der fachlichen Kompetenz und dem besonderen Engagement der Fachlehrer profitiere, die „meistens mehr leisten, als sie eigentlich müssten.“

Auch beim Rundgang: Gespräch und Reflexion

"Bildungsgipfel" am LGH III

Besuch der Kultusministerin, Frau Dr. Susanne Eisenmann, am 14.11. 2018 am LGH



Beim Rundgang über den herbstlich-sonnigen Campus wurden die angeregten Gespräche fortgesetzt, unterbrochen nur von Erläuterungen zu den Gebäuden, an denen der Spaziergang entlangführte.


Gespräche allerorten, auch beim Rundgang über den Campus

"Bildungsgipfel" am LGH II

Besuch der Kultusministerin, Frau Dr. Susanne Eisenmann, am 14.11. 2018 am LGH



Im Wohnzimmer der WG Wagner fand ein reger Gedankenaustausch statt.

Der folgende Besuch einer WG im Internat des Landesgymnasiums war der erste Höhepunkt des Besuchs der Ministerin, die sich mit den Schülern lebhaft über deren Erfahrungen an der Schule, ihre Ziele und Wünsche austauschte.



Im Mittelpunkt die Schüler und ihre Schule, hier die Schülersprecher des LGH

"Bildungsgipfel" am LGH I

Besuch der Kultusministerin, Frau Dr. Susanne Eisenmann, am 14.11. 2018 am LGH



Engagiert, klar und zugewandt, die Ministerin im Gespräch mit Vertretern aus Verwaltung, Schule, Internat und Eltern

Auf Einladung der Stadt Schwäbisch Gmünd besuchte am 14. November 2018 die Kultusministerin des Landes Baden-Württemberg, Frau Dr. Susanne Eisenmann, das Landesgymnasium für Hochbegabte, um sich dort über den aktuellen Stand des „Leuchtturmprojektes“ LGH zu informieren und um gemeinsam mit den Vertretern aus Stadt, Landkreis und Politik und nicht zuletzt mit dem Schulleiter des Landesgymnasiums, Herrn Dr. Christoph Sauer, über die Weiterentwicklung der Bildungslandschaft Schwäbisch Gmünd zu beraten.
Nach verschiedenen Grußworten durch den Ersten Bürgermeister der Stadt Schwäbisch Gmünd, Herrn Dr. Bläse, den Landrat Klaus Pavel und nicht zuletzt den Gesamtschulleiter des LGH, Herrn Dr. Sauer wurden grundsätzliche Statements und fachliche Zusammenhänge zu Bildungs- und Erziehungskonzepten des Landes und insbesondere des Landesgymnasiums und seiner Konzepte ausgetauscht und erörtert, wobei insbesondere die Themen Heterogenität und Förderung im Mittelpunkt standen.

14.11. 2018

Physikkurs 12 am Helmholtz-Institut in Darmstadt

Quark-Gluon Plasma, Higgs-Boson oder doch Satelliten im geostationären Orbit?



Der vierstündige Physikkurs bekam von allem etwas mit, als wir am 14. November nach Darmstadt fuhren. Begonnen hatte der Tag nicht so gut: sehr früh, um 7:05 h am Bahnhof in Gmünd und dann 2,5 Stunden Fahrt mit dem Zug. Kein Wunder, dass wir, als wir am Helmholtz-Institut für Schwerionenforschung ankamen, alle etwas schläfrig waren. Doch diese Schläfrigkeit war bald verflogen: Eine Studentin, die große Teile im Jahr forschend am CERN in Genf verbringt, führte uns mit Leidenschaft über das große Gelände an einem hundert Meter langen Linear-Teilchenbeschleuniger (LINAC) vorbei, direkt durch das große Kontrollzentrum geradewegs in eine riesige Halle, die scheinbar nur aus Kabeln und riesigen Maschinen bestand.
 weiter

12. bis 13. November 2018

Alle Jahre wieder: SMV-Hütte in Kloster Lorch



Auch dieses Jahr fanden sich wieder genug motivierte SMVler, die in dem von den Hüttentagen bereits bekannten Kloster Lorch an der Vorbereitung für ein produktives SMV-Jahr arbeiten wollten.
Am Montag, dem 12. November, trafen sich nach dem Mittagessen also WG-Präsidenten, Stufensprecher und viele andere, um mit dem Bus ins nahegelegene Kloster zu fahren. Worauf sich die SMV dieses Jahr konzentrierte, waren die Einteilung neuer Arbeitsgruppen und die dazu notwendigen Vorarbeiten. So wurden Themen wie Freizeit- und Campusgestaltung oder Social Media am LGH besprochen und die jeweiligen Arbeitsgruppen präsentierten in der Nachbesprechung spannende Ideen und Projekte. Wäre, dies als Beispiel, etwa ein eigenes Gemüsebeet auf der Internatswiese möglich? Die Vorschläge werden im Laufe des Jahres in den Arbeitsgruppen weiterverfolgt und der eine oder andere hoffentlich auch realisiert. Auch ernste Themen wie Aufklärung in Bezug auf Alkohol und Sexualität wurden behandelt.
 weiter

business@school 2018/2019 - die Teams

Team Porsche



v.l.n.r.: Valentin Jüngel, Pate - dann das Team, bestehend aus Arthur Schmieder, Lisa Steinhäuser, Pauline Jans, Richard Wohlbold - dann Konstantin Kremzow, Pate;

business@school 2018/2019 - die Teams

Team Aurubis



v.l.n.r. Katarina Lukic, Niklas Itterheim, Paten - dann das Team, bestehend aus Marc Rapp, Nathan Klindworth, Maja Bruder, Paul Klaaßen - dann Franz Altenpohl und Annika Kohler, Paten; nicht auf dem Bild Melissa Dockendorf

business@school 2018/2019 - die Teams

Team Metro



v.l.n.r. Finn Faßbender, Pate - dann das Team, bestehend aus Carl-Philipp Benninghoven, Annika-Merle Arntz, N.N., Henriette Stehr und Maksim Meinert - dann Simeon Liesenfeld, Pate


5. Oktober 2018:

Kick-off business@school

Auch im Schuljahr 2018/2019 ist das LGH wieder aktiv und präsent in Sachen Wirtschaft

Am Freitag, dem 5. Oktober 2018, fand am Landesgymnasium für Hochbegabte das offizielle Kick-Off des Wirtschaftsprojektes und Seminarkurses business@school der Unternehmensberatung " The Boston Consulting Group, statt, an dem im Schuljahr 2018/2019 insgesamt 15 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 11 zusammen mit drei Lehrern teilnehmen. Neben den Schülern sind auch 3 externe Betreuer - Herr Leister, Commerzbank, Herr Schulze, DKB und Herr Reinhard von der BCG - für die in drei Gruppen eingeteilten Teilnehmer am Start, um die Schüler bei den fachlichen Anforderungen des Projektes zu unterstützen. Dies gilt gleichermaßen für die Lehrer des Projektes Herrn Bauer, Herrn Schäfer und Herrn Deusch, die sämtliche Abläufe und Notwendigkeiten in diesem Projektwettbewerb organisieren und den Schülern spezifische Fachgebiete der Wirtschaft näher bringen. Thomas Schäfer, Kollegium
Und so funktioniert das Projekt business@school:
> Projektvorstellung 2018_2019

 weiter


Der Förderverein des Landesgymnasiums hilft - auf dem Bild oben Schüler des LGH beim Testen der neuen Computer

Neue Rechner im SLZ

Verbesserung der Arbeitsmöglichkeiten im Schülerlernzentrum des LGH



Das Schülerlernzentrum können alle Schülerinnen und Schüler des Landesgymnasiums zum Anfertigen der Hausaufgaben nutzen. Dort stehen allen auch 10 Computerarbeitsplätze zur Verfügung, welche zuletzt im Schuljahr 2013/14 mit Rechnern, welche aus dem Computerraum ausgemustert wurden, ausgestattet waren. Die Rechner liefen stabil, aber nun nicht mehr besonders schnell. Der Förderverein hat nun 11 neue Rechner finanziert, welche dank der SSD-Laufwerke sehr schnell sind. Diese wurden am Internatstag, dem 3. Oktober von den Schüler-Admins, einem Alumni, Herrn Weiß und Herrn Häcker eingerichtet und in das pädagogische Netz eingebunden, so dass Internet-Zugang und Drucken auch weiterhin möglich sind - nun allerdings viel schneller. An dieser Stelle nochmals den ausdrücklichen Dank an den Förderkreis des Landesgymnasiums für das Engagement im Schülerlernzentrum.
Lutz Häcker, Kollegium