Landesgymnasium für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd
 


10. Gmünder Runde am 11. + 12. 10. 2012 in Wien




Seit der 5. Gmünder Runde haben wir uns in jährlichem Abstand getroffen:
zunächst nur Schulleiter, danach auch Fachkollegen aus wechselnden Fachbereichen, Internatsleiter, Schulsprecher, ehemalige Schüler.
Als Gastredner konnten wir z. B. Vertreter aus dem Bereich der Psychologie: Prof. Dr. A. Heller, aus der Pädagogik: Prof. Dr. G. Weigand, Prof. V. Müller-Oppliger und vor allem in Weiterbildung erfahrene Schulleiter: Armin Hackl, Dr. Schmid gewinnen.

Die 10. Gmünder Runde fand nun mit ca. 80 Teilnehmern in Wien am Wiedner Gymnasium/ Sir-Karl-Popper-Schule am 11./12. Oktober 2012 statt.
Alle Teilnehmer genossen den Austausch unter Freunden und möchten diesen Austausch auch im nächsten Jahr fortführen.

Teilnehmergruppen:
• Schulleiter bzw. deren Vertreter aus 25 Schulen (BRD,
Schweiz, Österreich)
• Fachlehrer - Interessierte aller Fachrichtungen
• Schülervertreter – Ehemalige und Aktuelle


Thema für alle Teilnehmergruppen: Schulwege- Entwicklung und Förderung von Begabung und Lehrerprofessionalität in Schulen der pluralen Wissensgesellschaft

Das Jubiläumsthema beinhaltete der Tradition gemäß beides: Vision und sofort umsetzbare Konzeptentwicklung.
Auf den Vorschlag einer langjährigen Teilnehmerin hin sollte mit den geballten Erfahrungen unserer Teilnehmergruppen sozusagen als Quintessenz aus den 10 Runden "eine ideale Schule unter realistischen Rahmenbedingungen" in Bausteinen entworfen werden, damit jede Schule zuhause sofort die auf ihre Gegebenheiten passenden Bausteine in Angriff nehmen kann

Schwäbisch Gmünd, 25. Oktober 2012

Annette von Manteuffel



zurück