Landesgymnasium für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd
 


9. 6. 2013, Der Sturm - frei nach Shakespeare

Ein außergewöhnlich abwechslungsreicher Theaterabend am LGH




Dort, vor aufgestapelten Pizzakartons und einem Sandkasten, standen bewegungslos ca. 20 Ariels, ausdruckslos ins Publikum starrend. Als das Schauspiel schließlich begann, wurde dem Publikum immer mehr bewusst, woher der Untertitel „Immer freier nach Shakespeare“ stammte - und wie berechtigt er war. Mal wurde das Publikum zu Mitreisenden auf einem Flug, das von zwei schwulen Stewards mit Getränken versorgt wurde, dann wiederum durfte es Mordversuche mit Zahnseide, Fingernägel von Chanel und Popcorn genießen.
Trotz der vielen komischen Einlagen, vor allem verursacht durch Ingo Lange und Joshua Ritter als schwule Stewards, kam auch das dramatische Element nicht zu kurz: Ob die intrigante Miranda (Viktoria Kamuf), der schon lange auf Rache sinnende Prospero (Raffael Riedl) oder dessen verleugneter Sohn Caliban (Bastian Schick) ihre jeweils eigenen Interessen durch Verschwörungen und Intrigen durchzusetzen versuchen, für Dramatik war gesorgt.
Auch wenn die pathetische altertümliche Sprache nicht immer in die Welt des Programmierers Prospero und seinem Programm Ariel passen wollte und zuletzt der Beamer den Geist aufgab, war diese Theatervorführung nicht zuletzt aufgrund der schauspielerischen Leistungen und der vielen Überraschungen ein voller Erfolg, für den sich die harten Probentage von früh am Morgen bis Abends auf jeden Fall gelohnt haben!
Jessica Krüger, Klasse 11



zurück