Landesgymnasium für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd
 


23. Juli 2014 - Literatur und Theater

VIEL LÄRM UM ETWAS uraufgeführt beim Sommerfest des LGH




Das äußerst bunt gemischte Spektakel des Kurses Literatur und Theater, das Anleihen bei verschiedensten Autoren und Musikern nahm und mit etwas Mut zu grundsätzlichen Fragen aufwartete, so im Zusammenspiel oder Widerspruch der Geschlechter und sexueller Präferenzen, teils verblüffend gemischt mit moralisierend-satirischem(?) Zeigefinger, warf ( natürlich!) auch Fragen nach der Spielbarkeit und Sinnhaftigkeit des Dargestellten auf und geriet dann - in der Uraufführung – so aberwitzig und spielfreudig, dass es nur noch Spaß machte dem facettenreichen und durchaus ungeordnet-anarchischen Potpourri und Klamauk zuzuschauen, zumal ein Quäntchen leiser Irrsinn, eine Prise LGH-Typisches und viel Komödiantisches hinzukamen. Eventuelle Zweifel, ob es sich vielleicht doch um ein Thema handeln könnte, wurden überspielt vom Aktivismus der Akteure, dem munteren Eklektizismus des Formats und der friedlichen Atmosphäre des lauen Sommerabends. Die Zuschauer warens zufrieden. Thomas Schäfer, Kollegium


zurück