Landesgymnasium für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd
 


Aktuelles => Archiv Schuljahr 2019/20



7. März 2020: SCHACHMANNSCHAFT des LGH wird...

...Württembergischer Meister im Schulschach...

...und qualifiziert sich für die Deutschen Schulschachmeisterschaften!

v.l.n.r. Jonas Wolf, Jork Reindl, Chiara Tufano, Jonathan Postler

Am 6. März hat das Team des Landesgymnasiums für Hochbegabte in Schwäbisch Gmünd in der Kategorie WK3 mit Jork Reindl, Jonas Wolf, Chiara Tufano und Jonathan Postler die württembergische Schulschach-Meisterschaft 2020 gewonnen. Bereits einige Wochen zuvor belegte unser Team den ersten Platz im Regionalwettbewerb Schwäbisch Gmünd. Mit dem aktuellen Sieg zieht das vierköpfige Team in die Deutschen Meisterschaften ein.
In insgesamt sechs gewonnenen Partien setzten sich die Teammitglieder des LGH-Teams gegen sechs weitere Teams von anderen Schulen durch.
Als Preisträger des ersten Platzes werden wir unser Bundesland, sowie unsere Schule am 13.05.-18.05.2020 in Berlin vertreten. Chiara Tufano

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg, TS/Kollegium


Landesgymnasium für Hochbegabte

- Kooperation im MINT-Bereich -

Kooperationsvereinbarung der MINT-EC-Schulen von Ostwürttemberg

Im Rahmen der großen Jubiläumsfeier von "explorhino" am Sonntag, dem 2. Februar 2020, fand bereits die Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung der MINT-EC-Schulen von Ostwürttemberg statt.
Dabei soll ein regionaler Verbund innerhalb des MINT-EC aufgebaut werden, innerhalb dieses Verbundes treffen sich die Vertreter der Schulen regelmäßig, um sich auszutauschen sowie einmal pro Schuljahr für die Schülerinnen und Schüler der beteiligten Schulen ein MINT-Camp zu veranstalten. Die Kooperation erfolgt unter der Schirmherrschaft der zur Unterzeichnung anwesenden Landräte von Heidenheim und des Ostalbkreises und in Zusammen-arbeit mit der Hochschule Aalen und "explorhino", vertreten durch Herrn Rektor Schneider und Frau Dr. Garreis.

Beteiligt sind die folgenden Schulen (vertreten durch die Schulleitungen): das Buigen-Gymnasium Herbrechtingen, das Ernst-Abbe-Gymnasium Oberkochen, das Peutinger-Gymnasium Ellwangen, das Max-Planck-Gymnasium Heidenheim, das Rosenstein-Gymnasium Heubach sowie das Landesgymnasium. Lutz Häcker, Kollegium, Bildrechte: Hochschule Aalen / Fotograf: Peter Schlipf


Analyse eines Kleinunternehmens vor Ort - Bild s.o.

b@school Phase II

1. Platz in Phase II - Team EBERLE - Werbeagentur, Schwäbisch Gmünd

Betreuer: Thomas Schäfer d.Ä. - LGH, nicht im Bild - und re. im Bild: Bernd Leister, Commerzbank


20. 2. 2020 - b@school Phase II - Wettbewerb der drei Teams am Austragungsort, KSK Ostalb, Bildungspartner des LGH, hier: Verkündung der Ergebnisse

business@school am LGH

Ein mehr als knappes Rennen um die Plätze I und II



Auf dem Foto oben die Jury v.l.n.r.: Michael Kremzow, Deutsche Bank, Director Deutsche Asset & Wealth Management Stuttgart; Kerstin Pätzold, Regionssekretärin für den Ostalbkreis und den Landkreis Heidenheim, DGB Aalen; Robin Pfaffenbauer, Unternehmenskundenberater, Kreissparkasse Ostalb Aalen, Juryvorsitzender; Esra Coban, Studentin der Psychologie an der Rijksuniversiteit Groningen und ehemalige LGH-Schülerin, b@s-Alumna; Hannah Wolber, Studentin der Medienwissenschaften an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen und ehemalige LGH-Schülerin, b@s-Alumna; ganz rechts der Hausherr der KSK Ostalb am Sparkassenplatz in Schwäbisch Gmünd, Michael Hirsch, Direktor, Kreissparkasse Ostalb, Bereichsleitung Privatkunden,

Einen denkbar knappen Ausgang nahm der Entscheid in der 2. Phase von business@school am Landesgymnasium für Hochbegabte in Schwäbisch Gmünd. Der Wettbewerb, bei dem es um die Präsentation eines Kleinunternehmens vor Ort, das heißt in oder im Umkreis von Schwäbisch Gmünd geht, hatte drei Firmen im Visier, die nach allen Regeln der betriebswirtschaftlichen Kunst auf ihre Stärken, Schwächen, Möglichkeiten und Risiken untersucht und beurteilt wurden: die Firmen "Unverpackt", Schwäbisch Gmünd, "Eberle Brand Design & Communication, Schwäbisch Gmünd und "Robotos", Alfdorf.

Mehr zum Projekt finden Sie in der pdf-Datei-Info! TS, Kollegium
> Die Bildungsinitiative b@school - Ein Überblick



Analyse eines Kleinunternehmens vor Orts

b@school Phase II

Platz 2 Team "Robotos" - Alfdorf



Analyse eines Kleinunternehmens vor Ort

b@school Phase II

Platz 3 Team "Unverpackt"- Schwäbisch Gmünd



A-Sonntag, 16.02.2020, 10 – 12 Uhr und 13 – 15 Uhr, Physikraum

Physik-Workshop mit Vladimir Shelest aus Leipzig

Teilnehmer aus den Klassen 8 bis 12



Bild oben: die im Text erwähnte Grafik zur "wundervollen Kampftechnik"

Es war ein warmer Sommermorgen am LGH. Müde reckten sich die lernfreudigen neunzehn Schüler aus ihren geliebten Betten, um Nahrung aufzusuchen. Mit gesättigten -und müden - Lebensgeistern machten sie sich auf den Weg in ein unvorhergesehenes Abenteuer der PHYSIK! (* Dramatisches Trommeln *)
--------------------------------------------------------------------
Aus fernen Landen kam ein Professor angereist, um ihre Begeisterung für jene Naturwissenschaft noch mehr zu entflammen. Er trug den Namen einer Legende: Vladimir Shelest.
Den ganzen Vormittag rauchen die Köpfe, während deren Mentor immer wieder aufs neue versuchte, deren Verstand zu prüfen und sie hinters Licht zu führen. Doch die Schüler bemerkten schnell, dass die unendliche Geschwindigkeit zwar mathematisch existierte, aber physikalisch durch die unfassbare Geschwindigkeit des Lichtes begrenzt wurde.
Unter anderem lehrte er sie eine wundervolle Kampftechnik, die es einem ermöglichte, Objekte mit scheinbar unendlicher Geschwindigkeit abschießen zu können. Hier oben kann man im Textbild eine grobe Skizze jener geheimen Technik sehen.
 weiter


Mathewochenende in Bonn, 13. – 17.02.2020

Eine Fahrt nach Bonn zum Mathematik-Wochenende, das der Verein Mathe Pro seit 2003 im Winter organisiert, steht seit dem Schuljahr 2006/2007 im LGH-Jahreskalender. Zu diesem Wochenende kommen die Gewinner der Regionalrunden des Landes Nordrhein-Westfalen, um sich auf die Landesrunde vorzubereiten.
Acht LGH-Schüler dürfen jährlich als Gäste an diesem Ereignis teilnehmen.
Die LGH-Gruppe nutzt diese Gelegenheit, um das Museum „Arithmeum“ in Bonn zu besichtigen und das Max-Planck -Institut für Mathematik kennen zu lernen.
In diesem Jahr bestand die Gruppe aus sechs Schülern Klasse 8 und zwei Neuntklässlerinnen, die von Mathematiklehrer Herrn Dennis Schmidt und der LGH-Alumna, Frau Lea Müller begleitet wurden.
Wir danken Frau Dr. Gabi Ernst-Brandt für die Einladung zum Bonner Mathewochenende und für die Organisation und Herrn Dr. Christian Blohmann für eine sehr interessante Führung durch das Max-Planck-Institut.
Olga Lomonosova, Kollegium

Kirill Lukesch Klasse 12

Erfolg in der 3. Runde...

...des Bundeswettbewerbes Mathematik 2019



Die dritte Runde des Bundeswettbewerbs Mathematik 2019, das sogenannte Kolloquium, fand bereits am 3. und 4. Februar 2020 statt. Teilnahmeberechtigt waren alle ersten Preisträger/innen der zweiten Runde.
Zwei Schüler des LGH, Kirill Lukesch, Klasse 12, und Yannick Möglich, Klasse 11, nahmen am Kolloquium teil. Kirill errang eine Anerkennung und gehört somit zu den besten jungen Mathematikern Deutschlands, die noch zur Schule gehen. Wir gratulieren Kirill zu diesem Erfolg und wünsche Kirill und Yannick weitere Erfolge in Mathematik. FS Mathematik/Kollegium


Eszter Horvath und Kira Hoffmann

Erfolge bei Jugend forscht III

2. Preis in Biologie und 2. Preis in Technik



Bild s.o. - Leonard Rienks beantwortet zahlreichen Interessenten an seinem Stand seine Projektideen und sein Produkt. Bericht auf der Folgeseite...

In der Kategorie Biologie traten schließlich Eszter Horvath und Kira Hoffmann mit einem mikrobiologischen Forschungsprojekt an. Betreut durch Herrn Schönborn, gingen sie dabei der Frage nach, ob handelsübliche Mundspülungen mit der Zeit ihre Wirkung verändern.
Ausschlaggebend dafür war die Beobachtung, dass sich der Geschmack einer solchen Spülung im Verlauf der Benutzung ändert. Besonders interessant war für die beiden Schülerinnen in diesem Zusammenhang die Veränderung der antibakteriellen Wirkung ausgewählter Mundspülungen, wobei sie, gestützt auf Ergebnisse der Stiftung Warentest, billige und teure sowie alkoholhaltige und alkoholfreie Mundspülungen miteinander verglichen. Im Ergebnis zeigte sich, dass der Alkoholgehalt von Mundspülungen entgegen der landläufigen Meinung nicht ausschlaggebend für deren antibakterielle Wirkung ist. Außerdem ergaben die Forschungen von Kira und Eszter, dass preisgünstige Produkte diesbezüglich erstaunlicherweise besser abschneiden als teure Markenprodukte. Die Jury war insbesondere von den experimentellen Untersuchungen beeindruckt, die, um möglichst realitäts- und verbrauchernahe Ergebnisse zu erhalten, zum großen Teil im häuslichen Umfeld der ausgewählten Versuchspersonen stattfanden. Für ihre Leistungen erhielten Kira und Eszter den 2. Preis. Herzlichen Glückwunsch!

Bitte lesen Sie weiter: 2. Preis auch in Technik
 weiter


Auf dem Foto oben: Kirill Lukesch erklärt seine Formeln

Erfolge bei Jugend forscht II

Mathematik und Informatik - Zwei erste Preise!



Auf dem Bild oben: Nils Hoyler, Peter Bohner und Linus Schwarz

In der Kategorie Mathematik/Informatik siegten gleich zwei Teams des LGH. Kirill Lukesch hatte unter Betreuung von Herrn Dr. Oganian zuvor gute zwei Jahre an einer Vereinheitlichung von vier bekannten mathematischen Lehrsätzen aus dem Bereich der analytischen Geometrie gearbeitet. Seine im Ergebnis erhaltene Verallgemeinerung behandelt die vier bestehenden mathematischen Sätze als Sonderfälle. Auch wenn dem zunächst einmal keine klare praxisnahe Anwendung gegenübersteht, beeindruckte die Brillanz von
Kirills mathematischen Überlegungen nicht nur die Jury, sondern auch zahlreiche Besucherinnen und Besucher, die sich am Samstagsvormittag an Kirills Messestand eingefunden hatten und sich von ihm die Vorzüge der Mathematik näherbringen ließen. Herzlichen Glückwunsch!

Etwas anwendungsnäher war da die Projektidee von Linus Schwarz, Peter Boh-ner und Nils Hoyler, mit der sie sich, betreut durch Herrn Schönborn, ebenfalls einen 1. Preis in der Kategorie Mathematik/Informatik sichern konnten. Die drei Schüler waren es leid, in Programmen wie Microsoft Word oder Latex aufwändig mathematische Formeln einzuprogrammieren bzw. mit Hilfe eines Formeleditors einzugeben. Sie entwickelten stattdessen eine App, mit deren Hilfe man handschriftliche mathematische Formelsätze mit Hilfe einer einfachen Smartphone-Kamera schnell und unkompliziert in einen Latex-Quellcode umwandeln und damit in Textverarbeitungsprogramme einbinden kann. Das ist weitaus komplizierter als man zunächst denkt, muss die App zuvor doch z. B. mit einem neuronalen Netz versehen werden, welches zunächst einmal darauf trainiert werden muss, auf einem Bild bestimmte mathematische Formelzeichen zu er-kennen. Die ersten Ergebnisse können sich allerdings schon jetzt sehen lassen, und bis zum Landeswettbewerb Ende März werden die drei Entwickler noch einige anwenderbezogene Optimierungen an ihrer App vornehmen können, die hoffentlich auch die dortige Jury überzeugen wird. Herzlichen Glückwunsch!


Erster Platz in Chemie - Katharina Köppe, rechts und Lewin Tu, Klasse 11

Erfolge bei Jugend forscht I

Eine Idee und Problemlösung, die allen weiterhilft - Das Thema Mikroplastik in den Weltmeeren

Katharina Köppe und ihr Forschungspartner Lewin Tu siegten in der Kategorie Chemie. Sie griffen mit dem Thema Mikroplastik eine inzwischen sehr weitreichende Umweltproblematik auf und entwickelten, betreut von Frau Dr. Tsalastra-Greul, ein neuartiges Verfahren zur Abtrennung und Quantifizierung von Mikroplastik-Ablagerungen in Meeres-Sedimenten.
Die bisher dazu genutzten Verfahren sind apparativ extrem aufwändig. Das von Katharina und Lewin Tu entwickelte Vorgehen hingegen ist deutlich einfacher durchzuführen und liefert ebenso präzise Ergebnisse. Es soll nun sogar patentiert werden. Ganz herzlichen Glückwunsch!!!


Jugend forscht 2019...

Beeindruckende Erfolge des LGH!

Regionalwettbewerb in Donzdorf - Erste und zweite Plätze mehrerer Teams



Abfahrt nach Donzdorf...

Schaffst du! – Unter diesem Motto traten Anfang Februar erneut fünf Forschungsteams des Landesgymnasiums mit ihren naturwissenschaftlich-technischen Forschungsprojekten beim Regionalwettbewerb Jugend forscht in Donzdorf an.
Einen Tag lang mussten sie ihre Projektarbeiten vor verschiedenen Jurys präsentieren und bei zahlreichen Fragen Rede und Antwort stehen. Die sensationellen Ergebnisse können sich wieder einmal sehen lassen und setzen eine nun schon seit Jahren bestehende sehr erfolgreiche Tradition des Landes-gymnasiums eindrucksvoll fort. Drei der fünf Forschungsteams gewannen den 1. Preis in der jeweiligen Wettbewerbskategorie und treten Ende März nun beim Landeswettbewerb Jugend forscht an. Die beiden anderen Gruppen errangen jeweils souveräne 2. Preise. Herzlichen Glückwunsch!


Große Erfolge des LGH

7. Tag der Kombinatorik am 18.02.2020 in der Stadthalle Heubach

Philip Mathew, 25.02.2020

Am Dienstagmorgen brachen acht Schüler des Mathe-Leistungskurses der Klassenstufe 11 nach Heubach auf, um traditionell am Tag der Kombinatorik teilzunehmen. Begleitet wurden sie dabei von Frau Dr. Olga Lomonosova. Anwesend waren ca. 70 Schüler in ca. 16 Teams aus den umliegenden Gymnasien. Zuerst gab es eine ca. 2-stündige Vorlesung über Kombinatorik, diesmal ging es aber vertieft um Primzahlen sowie Ketten. Dem folgte eine Mittagspause. Im Anschluss daran ging die 1 1/2 Stunden dauernde Klausur los, in der Aufgaben zu vorher vorgestellten Themen ge-löst werden mussten. Diese Aufgaben wurden in Vierer-Teams bearbeitet.
Während der Korrektur blieb Zeit, um ein wenig Spiele gemeinsam zu spielen, selbstverständlich wurde vom LGH auch noch TRIO vorgestellt und vor der Siegerehrung wurden ein paar Runden gespielt. Das LGH, das zwei Teams gestellt hatte, durfte sich an einem vierten und souveränen ersten Platz erfreuen. Wir alle hatten viel Spaß und konnten Neues dazulernen!

Mehr über die Teilnahme von LGH-ler an den Tagen der Kombinatorik hier:
http://sigma.lgh-gmuend.de/tag_kombinatorik.html

Gratulation zu den beiden Erfolgen:

1. Platz für das Team

Péter Bohner
Julian Huck
Jonas Möll
Linus Schwarz

4. Platz das Team

Niklas Hammer
Yannik Kohleisen
Philip Mathew
Yannick Möglich

Wir wünschen den Teams weitere Erfolge und interessante Wettbewerbe!


13.2. 2020 - L'Hôte, Albert Camus am Friedrich-Schiller-Gymnasium Fellbach

Inszenierung durch das Xenia-Theater, Karlsruhe

Nathalie Cellier & Peter Steiner



Auf dem Foto, s.o. Nathalie Cellier

Am 13.2. 2020 fand im Friedrich-Schiller-Gymnasiums • Pestalozzistraße 50 • in Fellbach eine Aufführung der Novelle "L'Hôte" von Albert Camus
in einer durch das Xenia-Theater verfertigten Bühnenfassung in französischer Sprache statt.

Nathalie Cellier und Peter Steiner hatten - wie bereits schon oft - ein Abiturthema des Landes Baden-Württemberg im Fach Französisch für das Theater bearbeitet und Nathalie Cellier spielte virtuos und beeindruckend die drei Rollen Daru, l'Arabe und Balducci. Der dramaturgisch-schauspielerisch anverwandelte Text verlieh dem 'Stück' einen ganz eigenen Zauber und wusste den Esprit des Philosophen Camus zu vermitteln, der im Dilemma der Figuren Daru und des Arabers die ihm eigene Weltsicht im Widerspruch zwischen existenzieller Freiheit und Absurdität vermittelte. Ein mehr als gelungener Auftritt. TS, Kollegium


Eine anstrengende Bildungsreise

Harvard Model United Nations - HMUN

Schülerinnen und Schüler der Klasse 11 in Boston



21 Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse verbrachten von 28. Januar bis 04. Februar eine Woche in der Ostküsten-Metropole Boston, um als Delegation der Republik Ruanda an der "Harvard Model UN" - Simulation teilzunehmen.
Neben der 4-tägigen Konferenz standen auch weitere Highlights wie ein Besuch des Harvard Campus', zweier Labore am MIT (Massachusetts Institute of Technology), ein Gespräch mit Mitarbeitern des deutschen Generalkonsulats und der Konsulin selbst sowie ein Besuch der Halbfinalspiele des sogenannten "Boston Bean Pot", dem Stadtpokal der Universitätsmannschaften im Eishockey auf dem Programm. Eine spannende, hoch informative und abwechslungsreiche Woche.


13.2. 2020 - Vortragsabend am LGH

Mathematik und Jonglieren

Prof. Michael Eisermann und Daniel Winkle zusammen mit Studenten auf dem Podium

Am 13.2. war es am LGH mal wieder so weit: ein Vortragsabend für die Schüler stand an. Diesmal mit dem Thema: „Mathematik und Jonglieren“. Wir Schüler waren sehr gespannt, was uns hier wohl erwarten würde. War das „Jonglieren“ im Titel etwa nur metaphorisch gemeint oder würde wirklich jongliert werden? Und wenn ja, was, bitte schön soll das mit Mathe zu tun haben? Jedenfalls haben wir uns an jenem Abend erwartungsvoll in die Aula gesetzt und wurden von einem engagierten Team aus Studenten und Professoren empfangen.
 weiter


FOTO oben: Qualifikation zur Finalrunde des Auswahlwettbewerbs zur:

51. Internationalen PhysikOlympiade (IPhO)

Richard Wohlbold, Klasse 12, LGH, unter den letzten 16!



Vom 25. bis 31. Januar 2020 fand am Max-Planck-Institut für Plasmaphysik in Greifswald (IPP) die Bundesrunde der Physik-Olympiade statt. In zwei theoretischen und experimentiellen Klausuren wurde das physikalische Wissen der 51 Schüler, unter anderem auch Richard Wohlbold (12), in verschiedensten Bereichen der Physik geprüft.
Neben den Klausuren erwartete die Schüler ein spannendes Rahmenprogramm mit Besuchen der beteiligten Physik-Institute in Greifswald. Zudem ergaben sich in der freien Zeit reichlich Gelegenheiten für einen Austausch, ob physikalischer oder allgemeiner Natur. Letztendlich konnte Richard den 10. Platz erreichen und qualifizierte sich somit für die vierte und letzte Runde des Auswahlwettbewerbs, die im April an der Jacobs University in Bremen stattfindet.
Die Gewinner der Finalrunde fahren im Sommer zum internationalen Wettbewerb nach Vilnius (Litauen).


Seit 2005 als Lehrer (2005-2020) und Internatsleiter (2005-2013) am LGH

31.1. 2020 - Bernd Kilian verlässt das LGH

Feierliche Verabschiedung in der Aula



Der Abschied Bernd Kilians vom Landesgymnasium für Hochbegabte wurde von der Schulgemeinschaft, Alummni und Herrn Arnholt, Stadt Schwäbisch Gmünd, Leiter des Amtes für Bildung und Sport, in der Aula feierlich und und gut gelaunt begangen.
Ein Reigen von herzlichen Gruß- Dankes- und Abschiedsworten durch Lutz Häcker, stellvertretender Schulleiter, Philipp Zürn, Klasse 12, die Alumni Max Ilzhöfer und Jonathan Weber - auf dem Foto oben v.l.n.r. - sowie von Frau Arnau, verlesen von Michael Deusch, begleitete Herrn Kilian an diesem letzten Tag seiner Arbeit im LGH.

Juliane von der Hardt und Johann Blaktny, Klasse 12, überreichten Abschiedsgeschenke der LGH-Gemeinschaft und ein gemischter Chor aus Schülern und Lehrern steuerte ein Abschiedslied, " An Irish blessing", zu diesem herzlichen und freundlichen Abschied bei, der die langjährige Tätigkeit Bernd Kilians, 2005 - 2020 ausführlich würdigte. Vielen Dank Bernd Kilian!

> Abschied_BK



Schaumschlacht

Schaumtaufe - Impressionen



Bei der Vorbereitung des Rituals...


Foto oben: Der Schaumtunnel

30. Januar 2020 - Schaumtaufe am LGH

Der letzte Schritt am Ende der Probezeit zum Schüler am Landesgymnasium



Bild oben: Viel Schaum, viel Spaß und psychedelische Lichteffekte bei guter Mucke!

Beginnend im Obergeschoss des Internatsgebäudes der Mittelstufe-Jungen, nahm die Veranstaltung ihren gewohnten Lauf:
Nach einigen Vorarbeiten in der Gruppe wurde im Beisein des stellvertretenden Schulleiters, Herrn Häcker, die LGH-Urkunde unterschrieben. Dann ging es ab in den dunklen Tunnel, welcher die beiden Häuser 11 und 12 verbindet.
Auf der anderen Seite des Ganges wurde jeder einzelne Getaufte mit großer Freude und einer anschließenden, schonungslosen Schaumschlacht begrüßt.
Den Beteiligten gefiel es und sie tanzten ausgelassen zu der fast psychedelischen Lichtshow und den Klängen der Schüler an der Technik. Irgendwann war man im "Flow"! Der Abend endete wohl für fast alle Anwesenden klatschnass durchgeschäumt und ausgepowert (aber glücklich) unter der Dusche und war, alles in allem, wieder ein voller Erfolg! Gratulation an alle neuen Mitglieder der LGH-Familie!


Kooperation mit der Hochschule Aalen und - "explorinho" - der Werkstatt junger Forscher -

10 Jahre " explorinho"

Klasse 8a des Landesgymnasiums erringt den 3. Platz in NwT-Wettbewerb



Seit 2019 ist das das LGH in einer Bildungspartnerschaft mit der Hochschule Aalen und „explorhino“- der Werkstatt junger Forscher und da war es selbstverständlich, dass sich das LGH zusammen mit den anderen Partnerschulen am 27. Januar an einem Wettbewerb anlässlich des 10. Geburtstags von „explorhino“ beteiligte. Herr Dr. Schacher und die Klasse 8a haben dabei das LGH vertreten. Hier ein Bericht von der Teilnahme:
Im Fach Naturwissenschaft und Technik (NwT) nahm die Klasse 8 des LGH dieses Jahr an einem schulübergreifenden Wettbewerb teil, zu welchem „explorhino“ – die Werkstatt junger Forscher an der Hochschule Aalen geladen hatte. Anlass war das zehnjährige Jubiläum der Einrichtung. Das LGH, der Hochschule und explorhino seit Jahren eng verbunden, war mit am Start des Gruppenwettbewerbs „Kettenreaktion“.
 weiter


Erster Preis beim Meereswettbewerb:

„Forschen auf See“

Am Sonntag, 26.1. 2020, fand die Siegerehrung des Meereswettbewerbs „Forschen auf See“ auf der 'boot'- Messe in Düsseldorf statt. Lewin Tu und Katharina Köppe stellten ihr Projekt „Vereinfachte Bestimmung der Mikroplastikbelastung in Gewässersedimenten“ in einer Präsentation vor und erzielten gemeinsam mit einer Gruppe aus Hamburg den ersten Platz.
Die Preise übergaben Boris Herrmann, Segelrennsportler (Bild ganz rechtes) und Frank Schweikert, Gründer und Vorstandsmitglied der Deutschen Meeresstiftung (fünfter von links). Prof. Hartmut Graßl (Juror) berichtete mir, dass Lewin und Katharina besonders durch ihr Fachwissen und die wissenschaftliche Bearbeitung des Projekts beeindruckt haben.
Als Betreuerin war ich mehr als stolz und habe mich sehr gefreut, dass sie diese Erfahrung machen durften. Dr. Tsalastra-Greul, Kollegium, 28.01.2020



LGH-Führungen waren am 18.1. 2020 sehr gefragt

Tag der offenen Tür am LGH II

Viele Besucher, interessante Gespräche und ein Image-Film



Das LGH-Film-Additum, das den LGH-Image-Film kreierte, federführend v.l.n.r. :Marvin Ernst, Joram Zimmermann und Eric Sing, alle Klasse 9a


Foto: Gut besuchter Vortrag in der Aula! - Lukas Götz, Diplom-Psychologe, erläutert das Aufnahmeverfahren

18.1.2020 - Tag der offenen Tür am LGH I

Viele Besucher, interessante Gespräche und ein Image-Film



Bild: Vorführung des Image-Films LGH, kreiert durch das LGH-Film-Additum, federführend Eric Sing, Joram Zimmermann, Marvin Ernst, alle Klasse 9a

Ein schöner und erfolgreicher Tag liegt hinter uns, an dem wir, das LGH, zeigen konnten, welche vielfältigen Angebote und Möglichkeiten wir haben, warum wir im Segment Hochbegabung erfolgreich sein können und sind und aus welchen Gründen unsere Schüler sich bei uns wohlfühlen.
Wir bedanken uns für das Interesse und die vielen fruchtbaren Gespräche.
Ein großes Dankeschön an alle Akteure und vor allem an alle Besucher. TS, Kollegium
Hier der Flyer:
> TdoT_2020



7. bis 14. 12. 2019 am Landesgymnasium

Schüleraustausch mit Italien

Liceo Torricelli-Ballardini, Faenza

Vom 7. bis zum 14. Dezember 2019 fand zum zweiten Mal der Austausch zwischen dem Landesgymnasium für Hochbegabte in Schwäbisch Gmünd und dem Liceo Torricelli-Ballardini in Faenza statt. Wiederum verlief der Austausch sehr erfolgreich. LESEN SIE WEITER:
> GD_Faenza

 weiter


25.01.2020

Bolyai-Wettbewerb am LGH

Der Bolyai- Mannschaftswettbewerb wurde vor zwölf Jahren an einem Budapester Gymnasium von einer Handvoll Lehrern und mit nur wenigen Mannschaften ins Leben gerufen.
Heute hat er allein in Ungarn über 80.000 Teilnehmer. Damit hat er in Ungarn alle laufenden Wettbewerbe einschließlich des Känguru-Wettbewerbs überholt. Der Känguru-Wettbewerb und der Bolyai-Wettbewerb sind "multiple choice" Wettbewerbe. Es gibt zwei Hauptunterschiede zwischen den beiden Wettbewerben: Der Känguru-Wettbewerb ist ein Einzelwettbewerb mit nur einer möglichen Antwort, der Bolyai-Wettbewerb ist ein Mannschaftswettbewerb und die Anzahl der richtigen Antworten ist unbekannt: Möglichkeiten von 1 - unendlich. Im Schuljahr 2013/2014 gab es bereits einen kleinen regionalen Testlauf an sechs Schulen aus Baden-Württemberg und zwei Schulen aus München. Der Wettbewerb ist dabei auf ein sehr positives Echo gestoßen. Es nahm über 900 Schüler aus allen Klassenstufen daran teil. Im Schuljahr 2014/2015 lag die Anzahl der Teilnehmer schon über 2500 darunter auch eine LGH - Mannschaft mit drei SchülerInnen.
Seit 2015 nehmen jedes Jahr über 100 Schüler an diesem Wettbewerb teil.
Bei diesem Wettbewerb bekommen einen Preis alle Teams, die einen 1. bis 6. Platz errungen haben.

Mehr über den Wettbewerb am LGH ist auf der SIGMA-Homepage zu lesen:
http://sigma.lgh-gmuend.de/bolyai.html
Und hier die Ergebnisse:
 weiter


Spenden für den guten Zweck

LGH für die Ukraine 2019

Sammelaktion vor Weihnachten

Seit Dezember 2014 wird am Familientag vor Weihnachten am LGH Geld für die Ukraine als Spende gesammelt.
Auch in diesem Jahr im Dezember wurden die Sterne gebastelt, die Kuchen gebacken und die Musiker haben vor dem traditionellen Weihnachtskonzert geprobt.
Wir bedanken uns herzlich bei allen aus der LGH-Familie, die
? bastelten
? in der Küche und in der Mensa den Verkauf einrichteten
? Kuchen backten
? den Teig für die Waffeln vorbereiteten
? Kuchen und Waffeln verkauften
? im Konzert mitwirkten
? im LGH-Shop verkauften
? die Aktion auf verschiedensten Arten und Weisen unterstützten
Ein besonderer Dank geht an die 8-Klässler, die den größten Teil der Organisation übernahmen.
Das eingesammelte Geld geht über unsere Partnerschule das Lyzeum „Naukova Zmina“ an eine Wohltätigkeitsorganisation „Florivska 911“, die wir mit unserer LGH-Austauschgruppe im Herbst 2015 besucht haben und deren Leiterin im Herbst 2018 sich mit LGH-ler getroffen hat. Dr. Olga Lomonosova und Dr. Albert Oganian, Kollegium, 17.12.2019


Frohe Weihnachten und ...

... ein gutes neues Jahr 2020!

wünscht die Schulgemeinschaft des Landesgymnasiums für Hochbegabte!



Das Auditorium in der vollständig besetzten Aula

- Impressionen von der Weihnachtsfeier -

- Der Chor -






14. Dezember 2019, Elternsprechtag und... - außer erheiterten Musikern -

Weihnachtsfeier am Familientag!

Eine nicht nur musikalisch runde Verabschiedung in die Ferien!



Foto: Christina Häderle, Gesang und Rezitativ

Die letzte offizielle Veranstaltung des Jahres 2019 am LGH hatte mit den Schwerpunkten Rede und Musik das klassisch bewährte Rezept zur gemeinsamen Verabschiedung vor Weihnachten und Jahreswechsel gewählt.
Die Rede des Schulleiters zu Beginn der Feier setzte bereits ein erstes Highlight, da humorvoll vorgetragen und vor dem Hintergrund eines den Schülern bekannten Game-Szenarios die letzten Monate des ersten Trimester im SJ 2019/2020 widergespiegelt wurden. Im Mittelpunkt des Nachmittags aber standen die Musik und die musikalisch-rezitativ vorgetragene Weihnachtsgeschichte. Ein schöner Abschied zum Jahresende, der allen in guter Erinnerung bleiben wird! TS/Kollegium

> Abiturfeier 2019 Programm



Paar des Abends - Tanz auf dem Hochparkett

Weihnachtsball 2019 IV



Und noch ein Schnappschuss vom Gewoge und Gewimmel auf der Tanzfläche


30 Jahre später - Nostalgie-Photo vor der Zeit...

Weihnachtsball 2019 III

"Ja damals..."



Ganz abgeklärt und bester Laune Tim, das Geburtstagskind


Spaß und gute Laune

Weihnachtsball 2019 II

12er unter sich



Wimmelbild vom Gewoge auf der sehr gut belegten Tanzfläche!


Ein Highlight im Jahreskalender 2019/2020

Der Weihnachtsball 2019 I

Erst das Foto-Shooting und dann: Essen, Trinken, Tanzvergnügen



Best gelaunter Tisch des Abends ?

Auch in diesem Jahr war der Weihnachtsball ein Höhepunkt im Jahreskalender der LGH-Gemeinschaft!


9.12. 2019 - OB Richard Arnold und Schüler der Klasse 9a treffen sich zu Dreharbeiten im Rathaus

Imagefilm des LGH im Entstehen

Ein Treffen, das allen Freude bereitet hat

Am frühen Abend des 9. 12. 2019 trafen sich eine Schülerin und 3 Schüler der Klasse 9a des LGH zusammen mit ihrem Klassenlehrer mit dem Oberbürgermeister Schwäbisch Gmünds, Richard Arnold im Rathaus zu Dreharbeiten für einen Imagefilm für das LGH, für den der OB sich bereit erklärt hatte seinen Beitrag zu leisten.
 weiter


12. LGH-Mathematik-Adventskalender

In der Adventszeit vom 01.12.2019 bis zum 11.12.2019 bekamen die Schüler der Klassen 7 und 8 jeden Schultag ab 9:00 Uhr im Foyer der Aula eine Aufgabe zum Lösen. Die gleichen Aufgaben konnten auch durch klicken auf das entsprechende Fenster im Schulhausgebäude heruntergeladen werden. Die ausführlich dargestellten Lösungen landeten bis 9:30 Uhr des darauf folgenden Tages in unseren Briefkasten.

Kim Klement, Alexander Farber, Mohammed Abdeen und Christian Himml aus der Klasse 8 haben alle 11 Aufgaben abgegeben und fast alle richtig gelöst.
Als Preis bekommen sie eine Möglichkeit, am 54. Bonner Mathe-Wochenende teilzunehmen und das Max-Plank-Institut für Mathematik und das Museum Arithmeum in Bonn zu besichtigen.
Wir wünschen Alexander, Mohammed und Christian eine schöne Reise nach Bonn und in die Welt der Mathematik.

Alle Aufgaben mit Lösungen finden sich hier: http://sigma.lgh-gmuend.de/pdf/Weihnachtskalenderaufgaben_mit_loesungen_2019.pdf.

Celina Titze und David Kanevski haben die Aufgaben ausgesucht, weihnachtlich verpackt und die Lösungen aufgeschrieben. Sarah Alber illustrierte die Aufgaben!

Vielen Dank an die Schüler der Klassen 10a und 12 für tolle Aufgaben und an alle Schüler der Klassen 7 und 8, die die Aufgaben gelöst haben!
13.12.2019, Dr. Olga Lomonosova und Dr. Albert Oganian


November 2019

Herbst am LGH

Ein Rückblick aus der Bibliothek vom 7.11 2019



Schöner Ausflug des Additums 'Buch-Schreib-Club' am 3. Dezember 2019

Interessanter Besuch in der Buchhandlung FIEHN

Schwäbisch Gmünd, Buhlgässle 6

Am Dienstag, dem 03.12.2019, besuchte der Buch-Schreib-Club, Additum am LGH, die Buchhandlung Fiehn in der Schwäbisch Gmünder Innenstadt.
Dort erzählte uns der Besitzer einiges über Bücher im Allgemeinen und über die die Vorgänge in einer Buchhandlung.
Außerdem durften wir viele Fragen stellen, die wir vorher vorbereitet hatten. Zu guter Letzt durften wir uns in der kleinen Buchhandlung in aller Ruhe umsehen und in den vielen Büchern stöbern. Ellen Haertel, Klasse 8a


Phase I - Team MTU gewinnt, - v.l.n.r.: Carla Merlin, Niklas Hammer, Yannick Kohleisen, Kaleb Bär und Eric Schneider

business@school am LGH

Vorstellung eines Dax-notierten Unternehmens



Hier die Jury v.l.n.r.: Michael Kremzow, Deutsche Bank, Lutz Häcker, Studiendirektor, Stellvertretender Schulleiter des Landesgymnasiums für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd, Robin Pfaffenbauer, Unternehmenskundenberater, Kreissparkasse Ostalb Aalen, Alexander Grawe, Student der Volkswirtschaftslehre und ehemaliger LGH-Schüler, b@s-Alumnus, Alexander Relea-Linder, Jugendsekretär, IG Metall Schwäbisch Gmünd

Am 6.12. 2019 fand am Landesgymnasium für Hochbegabte der erste Gruppenwettbewerb im Wirtschaftsprojekt business@school statt.
An den Start gingen drei Teams der Klasse 11, die als Unternehmen ihrer Wahl FRAPORT, MTU und INFINEON untersucht hatten und in ihrer Präsentation vorstellten. Dabei lag der Schwerpunkt auf der Analyse der Finanzen in der Bilanz des letzten Geschäftsberichtes des jeweiligen Unternehmens.
Die abschließende SWOT-Analyse versuchte die Chancen und möglichen Probleme in den nächsten Jahren zu beurteilen, um so die weiteren Aussichten des jeweiligen Unternehmens am Markt zu prognostizieren.
 weiter


23. - 24. November 2019

Workshop „Perlentiere basteln“



Seit dem März 2011 kommt Frau Julia Khojanov jedes Jahr ans LGH, um den Schülern die zauberhafte Kunst des Bastelns von Tieren aus kleinen Perlen beizubringen. Am Workshop nehmen jährlich bis zu 25 LGH-Schüler teil, einige kommen jedes Jahr, um die weiteren Techniken kennen zu lernen und immer wieder die Freude am Basteln zu erleben. Lesen Sie
 weiter


Am 13.11.2019 am Landesgymnasium - Foto Klassen 11 und 12

Regionalrunde der Mathematik – Olympiade



Am 13.11.2019 am Landegymnasium - Foto: Klassen 6-8

Regionalrunde der Mathematik – Olympiade



Foto: Klassen 9-10

Seit 2016 findet am LGH die Regionalrunde der Mathematikolympiade statt, an der nicht nur LGH-ler sondern auch andere Schüler teilnehmen, für die das LGH als Standort gut erreichbar ist.
Am 13. November 2019 beschäftigten sich 47 LGH-ler und 15 Gäste mit den Aufgaben der Regionalrunde der 59. Mathematik - Olympiade. Bitte lesen Sie weiter:
 weiter


Erfolge in der 2. Runde

Bundeswettbewerb Mathematik 2019

Wir gratulieren den Preisträgern der 2. Runde des Bundeswettbewerbes Mathematik im November 2019

1. Preis
Yannick Möglich,11
Kirill Lukesch, 12

2. Preis
Maksim Meinert, 12

3. Preis
Juliette Scheuing, 12
Nils Hoyler, 12
Silas Schaible, 12

Wir wünschen weiterhin viel Erfolg:
Allen Preisträgern im November 2019 bei zwei Klausuren des Auswahlverfahrens ins deutsche Team der Internationalen Mathematikolympiade sowie Yannick und Kirill im Februar 2020 in der 3. Runde des Bundeswettbewerbes Mathematik.
Dr. Olga Lomonosova, Kollegium, Foto: Dr. Olga Lomonosova


Bilder zum gut besuchten Vortrag in der Aula!

30 Jahre Mauerfall- Die Wende





Vortragsabende am LGH

Ein Highlight am 7.11.2019

30 Jahre friedliche Revolution in Deutschland



Zum Schulkonzept des Landesgymnasiums gehören gemeinsame Veranstaltungen an den A-Donnerstagen. Diese bestehen in diesem Schuljahr aus von den WGs gestalteten Schulabenden, aus durch die SMV organisierte Veranstaltungen wie die LGH-Taufe, einem Kammermusikabend, einem Deutsch-Ukrainischem Liederabend, dem Studieninformationsabend unserer Alumni, dem Weihnachts- und Frühlingsball und Vortragsabenden zu unterschiedlichen Themen.

In diesem Schuljahr sind folgende thematische Vortragsabende geplant:
„Jonglieren und Mathematik“ im Februar, dann im März 2020 „Chemie“ und schließlich ein Fachreferat und Bericht zum Thema „Antisemitismus“, ein Vortrag, der sich speist aus Theorie und Praxis, vorgetragen von einer Expertin zu diesem Thema, Alumna, Tuija Wijgard, aktuell Berlin.
Den Anfang der Vortragsabende machte am 7. November ein von Herrn Häcker gestalteter Vortrag zu „30 Jahren friedlicher Revolution“. Neben Fakten, Anekdoten und Informationen zum Aufbau und Alltag in der DDR wurde die Frage erörtert ob es sich um einen Unrechtsstaat gehandelt habe und welche politischen Ereignisse seit den 70er Jahren zum Untergang der DDR führten. Bitte lesen Sie weiter:
 weiter


Foto oben: Das Jubiläumstreffen in Kiew 2019

Die 10. Austauschfahrt

Fahrt nach Kiew 19. – 26.09.2019



Bild oben: Das Treffen 2017

Am Donnerstag mussten wir ziemlich früh aufstehen. Nach dem Frühstück ging es sofort zum Bahnhof, wo wir feststellen mussten, dass unser Zug ausfällt. Doch zum Glück gab es einen anderen, und so kamen wir mit (bzw. trotz) der DB pünktlich am Fraport an. Dort lief alles gut, und wir kamen nach einem 2,5 Stunden Flug in Kiew an. In den Familien erwarteten uns ein sehr warmer Empfang, ein reiches Abendessen und natürlich unsere Austauschpartner.
Am nächsten Tag hatten wir - nur die deutschen Schüler - eine interessante Stadtführung am Vormittag, wo wir u.a. einige Kirchen, das Goldene Tor und die Statue von Jaroslav dem Weisen besichtigten. Nach dem Mittagessen wurde uns das Lyzeum vorgestellt in einer interessanten und vielseitigen Präsentation, die von den Schülern gestaltet wurde. Danach kam eine gemeinsame Mathestunde, den Abend verbrachten wir in den Familien.

Mehr über den Austausch auf der SIGMA-Homepage:
https://sigma.lgh-gmuend.de/austausch.html
 weiter


Foto oben: Erster Austausch 2010

10. Mathe – Sprach – Austausch mit der Ukraine

- Ein Jubiläum -

Im Mai 2010 flogen vier LGH Lehrer zum 1. Mal nach Kiew zum Lyzeum „Naukova Zmina“. Herr Bernd Kilian, der damalige Internatsleiter, Frau Silke Freund, ehemalige Mathematik – und Chemielehrerin des LGH und wir, Mathematiklehrer Dr. Olga Lomonosova und Dr. Albert Oganian, wollten das Lyzeum kennenlernen und die Partnerschaft zwischen zwei Schulen gründen.
In den inzwischen 10 Jahren der bestehenden Partnerschaft haben insgesamt 224 Schüler aus beiden Ländern am Austausch teilgenommen, je 112 Schüler aus jedem Land. Einige nahmen am Austausch zwei oder drei Mal teil, einige Schüler des LGH waren mehrmals in Kiew und einige ukrainischen Schüler kamen mehrmals nach Deutschland. Lesen Sie weiter:

Mehr über den Austausch auf der SIGMA-Homepage:
https://sigma.lgh-gmuend.de/austausch.html
 weiter


Bundesfinale: Chemie-die-stimmt

LGH-Schüler unter den besten deutschen Nachwuchs-Chemikern

Foto: v.l.n.r.: LGH-Schüler im Bundesfinale Johann Blakytny, David Kanevski, Linus Schwarz

Beim gerade in Leipzig zu Ende gegangenen Bundesfinale des Wettbewerbs Chemie-die-stimmt konnten zwei unserer Schüler das Siegerpodest erklimmen. Johann Blakytny und Linus Schwarz, Klasse 11, erreichten den herausragenden 2. und 3. Platz und mussten sich nur dem Bundessieger Fynn Kessels vom Carl-Zeiss-Gymnasium Jena geschlagen geben. Zudem erhielt Johann Blakytny auch noch den Sonderpreis für die beste praktische Klausur.
Unsere Schüler zählen damit zu den besten Nachwuchs-Chemikern ihrer Alterklasse in ganz Deutschland. Wir gratulieren ganz herzlich zu diesen außerordentlichen Erfolg! Dr. Christoph Müller, Kollegium




19. September 2019

Besuch der fliegenden Sternwarte SOFIA



Vom 15.-20. September 2019 hatten Astronomiebegeisterte in ganz Deutschland die sehr seltene Möglichkeit, die fliegende Sternwarte SOFIA am Flughafen Stuttgart zu besichtigen. Die 1500 freien Tickest waren wohl innerhalb von 5 Sekunden ausgebucht. Das Landesgymnasium ist SOFIA-Partnerschule und im Rahmen dieser Schulpartnerschaft hatten 8 Schülerinnen und Schüler des letztjährigen Astronomie-Additums die Möglichkeit am 19. September das Flugzeug zu besichtigen und ihr im letzten Jahr erarbeitetes Wissen über Infrarot-Astronomie und SOFIA an einem Infostand des Deutschen SOFIA-Instituts der Uni Stuttgart den vielen Besuchern am Terminal 3 des Flughafens zu präsentieren.
 weiter


Einschreibung der neuen Schüler ins Goldene Buch des Landesgymnasiums

21. 9. 2019, Immatrikulationsfeier am LGH

Eine schöne und rundum gelungene Veranstaltung



Eines der schönsten Rituale am Landesgymnasium für Hochbegabte findet zu Beginn des jeweils neuen Schuljahres statt und nimmt mit der feierlichen Einschreibung die neuen Schüler in die Schulgemeinschaft auf. Nach einer Probezeit von einem halben Jahr erfolgt dann mit der Schaumtaufe im Internat die endgültige Aufnahme der neuen Schüler in die LGH-Gemeinschaft.

Feierlich, fröhlich und in manchen der Reden auch nachdenklich gestaltete sich ein nicht zuletzt auch musikalischer Nachmittag für Eltern, Schüler und Lehrer in der vollbesetzten Aula.
> Programm Immatrikulation

 weiter


Neue Schüler in der Klasse 11

21. 9. 2019, Immatrikulationsfeier am LGH

Impressionen



Bild oben: FUNK vom Feinsten! Hier die Bläsergruppe der LGH-Band!