Startseite => Aktuelles => Nachrichten

17. Juli 2022

Jubiläumskonzert 20 Jahre Musikschule Schönblick

LGH-Band begeistert 600 Zuhörer mit coolem Jazz & Pop


Am 17 Juli nahm die LGH Band am Jubiläumskonzert zum 20-jährigen Bestehen der Musikschule Schönblick teil. Dort traten sowohl Lehrerensembles, Schüler und Schülerensembles, sowie Ensembles der Kooperationspartner (Dietrich-Bonnhoefer-Schule und das Landesgymnasium) auf. Durch die Vielfalt an Instrumenten, Stücken und Ensembles sowie einem Publikum aus Eltern, Kindern, Großeltern, Konfirmanden und Bewohnern des Pflegeheimes, war der Abend eine bunte Mischung aus klassischen Stücken bis hin zum zeitgenössischen Pop, von weltlicher bis christlicher Musik und von Menschen, die sich einfach nur an Livemusik erfreuen wollten. Um abschließend die Rückmeldung eines Gastes zu Zitieren: "Das gestrige Konzert war Spitzenklasse und eine Wohltat für Seele und Geist! Besonders aufgefallen ist mir auch, dass jede Darbietung auf seine Weise einen besonderen Zauber hatte, jedes Mal war ansteckende Lebensfreude zu spüren." Hiermit bedanke ich mich auch herzlich bei der Musikschule Schönblick für unsere Teilnahme und Festigung unserer Kooperation.
Katherine Hardwick

8. Juli 2022

Feierliche Zeugnisübergabe zum Abitur '22

Festakt mit den Abiturientinnen und Abiturienten


Nachdem unter dem Vorsitz von Herrn Oberstudiendirektor Michael Weiler und den Kolleginnen und Kollegen des Wasseralfinger Kopernikus-Gymnasium auch die mündlichen Abiturprüfungen vom 30. Juni bis zum 4. Juli  erfolgreich abgelegt worden waren, konnten wir unsere diesjährigen Abiturientinnen und Abiturienten am Freitag, 8. Juli 2022, mit einer feierlichen Zeugnisverleihung und einem phänomenalen Abiturgesamtschnitt von 1,4 ins Leben entlassen. Wir gratulieren an erster Stelle all denen, die sich mit einen 1,0-Schnitt von uns verabschiedet haben: Anika Brandt, Jan, Chen, Liv Dennig, Charlotte Dressler, Lorena Ergenzinger, Ole Gabsdil, David Kanevski, Leonie Karl, Alexander Knue, Micha Leser, Johanna Lührs, Jasmin Lupa, Pauline Mühleck, Benedikt Muschel, Nikolas Rieger, Isabel Riepenhausen, Antonia Schweers,  Celina Titze, Leonard Wahl, Leia Weigelt, Benjamin Wolf, Frederik von Wrochem. Wir gratulieren auch allen anderen, die ebenfalls beeindruckende Leistungen erbracht und nicht zuletzt besonderes außerunterrichtliches Engagement gezeigt haben. Bei der feierlichen Zeugnisverleihung am 8. Juli ermunterte Herr Prof. Dr. Axel Focke im Namen der Elternschaft den gesamten Jahrgang, weiterhin so engagiert, klug und freudig neue Herausforderungen zu suchen, aber auch die eigenen Erwartungen auf ein realistisches Maß auszurichten. Die Abiturientinnen Patricia Chira und Isabel Riepenhausen dankten in ihrer Abschlussrede dem Kollegium und der Schulgemeinschaft für eine intensive, prägende und schöne Zeit am Landesgymnasium. Das musikalische Programm wurde gestaltet von Frau Hardwick, den Schülerinnen und Schülern des Leistungsfachs Musik, insbesondere den Solisten Pauline Mühleck, Alexander Knue und Frederik von Wrochem, sowie dem gesamten Jahrgang.
Dr. Christoph Sauer

24.-26. Juni 2022

Erfolge der Debaters in der Junior League

Bundesfinale der besten acht - aber knapp am Halbfinaleinzug vorbeigeschrammt


Das Team LGH schloss mit nur einem Sieg in den Vorrunden des Finales ab und schaffte um Haaresbreite das Vorrücken ins Halbfinale nicht.
Auch in der diesjährigen Saison konnte das Debating-Team des LGH in der Junior League Erfolge verzeichnen. Unsere Schule wurde vertreten durch eine Schülerin der Klasse 8 sowie Catelyn Knödler, Amelie Oganian, Michael Dunaev, Lorenz Barna und Alexander Kennel aus Klasse 9. Zum Teil hatten die Teilnehmer bereits Erfahrung aus dem Vorjahr mitgebracht, zum Teil sind sie als Anfänger gestartet und haben die nötigen Fertigkeiten im Additum unter der Leitung von Verena Kadau erworben.
 weiter

Juni 2022

"Chemie-die-stimmt"

Hier stimmt die Chemie!


Im fünften Jahr infolge stellt das LGH einen Teilnehmer der besten 15 Nachwuchschemiker der Klasse 9 und 10  im Bundesfinale des Wettbewerbs „Chemie-die-stimmt“. Ein Schüler aus Klasse 10c setzte sich in 3 Auswahlrunden (Hausaufgabenrunde, Landesrunde und Regionalrunde mit Bayern und Hessen) durch und wird im September in Leipzig sein Wissen und praktisches Können unter Beweis stellen. 
Dr. Christoph Müller

Juni 2022

1. Preis im Bundeswettbewerb Jugend Musiziert

Elias und Felix Möll überzeugen mit Posaune und Klavier


Nachdem sich Elias (Posaune) und Felix Möll (Klavier) auf Regionalebene und auch auf Landesebene des Wettbewerbs Jugend Musiziert mit jeweils 25 von 25 Punkten durchgesetzt hatten, durften sie in den Pfingstferien nach Oldenburg reisen, um dort am Bundeswettbewerb teilzunehmen.
Auch hier konnten die beiden Schüler der Musikschule Rosenstein mit ihrem Programm aus "Transition" von Jakob Brenner und "Sonatina" von Willam Presser überzeugen und erreichten mit 24 von 25 Punkten einen ersten Preis. Sie traten an in der Altersgruppe IV der Kategorie Duo Klavier & Blechblasinstrument. Für fleißiges Üben und Durchhaltevermögen war dies der Lohn nach einer langen Zeit der Vorbereitung.
Felix Möll (Klasse 10b)

Juni 2022

Zwei Preise beim Bundeswettbewerb Jugend Musiziert

Frederik von Wrochem erfolgreich als Solist und Kammermusiker


Der Pianist Henrik von Wrochem (20) und Violinist Frederik von Wrochem (18) haben am Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" 2022 in Oldenburg sehr erfolgreich teilgenommen.
In der Kategorie "Violine Solo" erhielt Frederik mit 25 Punkten einen ersten Preis, auch Henrik wurde als Begleiter mit 25 Punkten und einem ersten Preis ausgezeichnet. Ihr Wettbewerbsprogramm setzte sich zusammen aus der virtuosen "Tzigane" von Maurice Ravel, der ersten beiden Sätze der "Teufelstrillersonate" des Barockkomponisten Giuseppe Tartini und einem Prelude des modernen Komponisten Dimitri Shostakovich.
Zudem erreichten Frederik und Henrik von Wrochem zusammen mit dem Cellisten Joscha Wagner mit ihrem Klaviertrio in der Kategorie "Klavierkammermusik" 24 Punkte und ebenfalls einen ersten Preis.
Sie spielten den ersten Satz aus dem ersten Klaviertrio von Johannes Brahms, den zweiten Satz aus Beethovens "Gassenhauertrio" und den zweiten Satz aus dem zweiten Klaviertrio von Dimitri Shostakovich. Ihr Trio wurde außerdem mit dem Hermann-Josef-Abs Preis für die beste Interpretation eines Werkes von Ludwig van Beethoven ausgezeichnet. Dieser umfasst sowohl eine Geldprämie als auch ein Konzert des Trios im Beethovenhaus Bonn.
Frederik v. Wrochem (Abiturient '22)

Mai 2022

Internationale Chemieolympiade (IChO)

Fünf LGH-ler unter den 60 besten Nachwuchschemikern Deutschlands


Bei der diesjährigen Auswahlrunde zur internationalen Chemieolympiade nahmen 24 SuS der Klassen 11 und 12 teil. In die zweite Runde schafften es 14 SuS, die sich am 3. Dezember 2021 einer Klausur stellten, die die besten 60 Nachwuchschemiker Deutschland ermitteln sollte. In dieser Runde waren fünf Schülerinnen und Schüler des LGH vertreten und damit eine der Schulen, die dort am meisten vertreten waren. David Kanevski, Micha Leser, Galina Shilova und Nikolas Rieger nahmen dann an der digitalen 3.Runde zur IChO, ausgerichtet vom IPN Kiel (Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften) teil. Nikolas Rieger setze sich auch hier durch und schaffte s unter die besten 15, aus denen die deutsche Mannschaft zur IChO zusammengestellt wurde. Hierbei scheiterte er ganz knapp. (https://www.scienceolympiaden.de/icho/presse1)
Dr. Christoph Müller

April 2022

Mannschaftswettbewerb Chemie Sekundarstufe II

Vierter Platz für die Chemiker aus unserer Oberstufe


Im April fand pandemiebedingt der jährliche Mannschaftswettbewerb im Fach Chemie der Spezialschulen mit naturwissenschaftlicher Ausrichtung, ausgerichtet von unserer Schule, statt. In der anspruchsvollen Theorieklausur setzte sich schlussendlich die Mannschaft von der Wilhelm-Ostwald-Schule in Leipzig vor dem Goethegymnasium Ilmenau und dem Heinrich-Hertz-Gymnasium in Berlin durch. Die Mannschaft unserer Schule bestehend aus Nikolas Rieger (12), Galina Shilova (11) und Yichuan Liu (11) landeten auf einem respektablen viertem Platz. 
Anschließend konnten die Schülerinnen und Schüler einem sehr interessanten Vortrag zur Chemie dünner Schichten von Prof. Julien Bachmann (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg) zuhören.
Dr. Christoph Müller

Sommerferien 2021

Elfer und Zwölfer auf Ferienakademie über Neurowissenschaften


„Einmaliges Angebot: Ferienakademie Neurowissenschaften Uni Tübingen“. Mit diesem Betreff versuchte Herr Schönborn, die Bio-Leistungskursler für eine Woche Neurowissenschaften in den Sommerferien zu begeistern. Doch wie sich herausstellte, war das gar nicht nötig, denn innerhalb kürzester Zeit hatten sich mehr Bio-Begeisterte gemeldet, als Plätze zur Verfügung standen. Glücklicherweise ermöglichte Herr Prof. Dr. Ilg, der Leiter des Schülerlabors in Tübingen, allen Begeisterten eine Teilnahme.
So konnten sich 14 Oberstüfler vom 2. bis 6. August in Gruppenarbeiten mit den Themen „Anatomie des Zentralen Nervensystems“, „Blickbewegungen“, „Elektrophysiologie“, „Verhaltensbiologie“ und „Psychophysik“ nicht nur theoretisch, sondern auch dank vieler spannender Versuche praktisch auseinandersetzen. Zusätzlich bereicherten Gespräche mit Wissenschaftlern, spannende Vorträge und Diskussionen unser Wissen. Doch neben dem wissenschaftlichen Arbeiten blieb uns auch genügend Freizeit, um miteinander zu musizieren, Spiele zu spielen oder die schöne Altstadt Tübingens zu bewundern.
 weiter

14.12. 2020, Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann zu Gast in Schwäbisch Gmünd

Die Zukunft des LGH

Neue Kooperations-Vereinbarung für das Landesgymnasium für Hochbegabte


Vereinbarung zum Landesgymnasium für Hochbegabte in Schwäbisch Gmünd Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann hat eine Vereinbarung zum Landesgymnasium für Hochbegabte in Schwäbisch Gmünd unterzeichnet, um die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Stadt Schwäbisch Gmünd, dem Landkreis sowie dem Land zu bekräftigen. „Das Landesgymnasium für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd ist ein wichtiger Eckpfeiler, um unsere Exzellenzförderung voranzutreiben“, sagte die Kultusministerin. Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann unterzeichnete an diesem Montag (14. Dezember 2020) eine Vereinbarung zum Landesgymnasium für Hochbegabte in Schwäbisch Gmünd, um die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Stadt, Landkreis und Land zu bekräftigen. Baden-Württemberg ist Träger des Kompetenzzentrums für Hochbegabtenförderung, das an das Landesgymnasium angegliedert ist. Stadt und Landkreis sind Schulträger des Landesgymnasiums. Mitunterzeichner für die Stadt Schwäbisch Gmünd ist Oberbürgermeister Richard Arnold und für den Ostalbkreis Landrat Joachim Dr. Bläse. Was die Presse schreibt, finden Sie in den pdf-Dateien Bitte lesen Sie die Fortsetzung der Verlautbarung des Kultusministeriums unter weiter:
 > RZ Neuer Kooperationsvertrag für das Landesgymnasium

 weiter

Ein Blick von oben auf die Schule ...

LGH-IMAGE-FILM

Idee, Regie, Technik, Ton und Realisierung - Eric Sing, Marvin Ernst und Joram Zimmermann


Auf dem Bild, das Film-Leitungsteam:

Viel Spaß beim Anschauen des Films!
 

 

Eine Hommage:

Interview mit Richard Arnold, OB in GD

Das Landesgymnasium und die Stadt Schwäbisch Gmünd


Schüler der Klasse 9a führten gegen Ende des Jahres 2019 ein Interview mit dem Oberbürgermeister der Stadt Schwäbisch Gmünd und filmten das Interview: Hier der Film:
 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

Ausklang des Schuljahres 2020/2021

Einladungen zum Konzert

Wir wünschen allen einen schönen Sommer!


Herzliche Einladung zum ersten virtuellen Begegnungskonzert der Chöre des
Scheffoldgymnasiums Schwäbisch Gmünd, des Kopernikus-Gymnasiums Wasseralfingen und des Landesgymnasiums.

Unter diesem Link wird das Konzert am Dienstag, 27. Juli 2021 um 18:00 Uhr live gestreamt: https://www.youtube.com/watch?v=4kMO1V_4TwA

So können wir alle das Konzert zeitgleich gemeinsam verfolgen. Wer an dem oben genannten Termin keine Zeit hat, kann danach jederzeit unter demselben Link das Konzert anschauen.

Darüber hinaus laden wir herzliche zur kleinen LGH-Sommer-Serenade "Klänge aus dem Lockdown" ein, die Sie schon jetzt unter folgender Adresse genießen können: https://www.youtube.com/watch?v=PrXNFJZKnGU
 

Mit diesen zwei musikalischen Events wünschen wir einen guten Start in angenehme und erholsame Ferien!!!

Thomas M. Schäfer Katherine Hardwick
Dr. Christoph Sauer Annette Kremzow
 weiter

Die Gebrüder Henrik von Wrochem und Frederik von Wrochem ,Klasse 11, gewinnen im Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" und dazu den Sparkassenpreis

1. Platz im Bundeswettbewerb "Jugend musiziert"

Kategorie: Duo - Klavier und ein Streichinstrument, Altersgruppe V


Die Brüder von Wrochem - Geiger Frederik, 17, Schüler am LGH (Klasse 11) und Pianist Henrik, 18, gewinnen im Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in der Kategorie - DUO - Klavier und Saiteninstrument - den 1. Platz u n d den Sparkassenpreis in der Kategorie "Familienensemble". Herzlichen Glückwunsch! TS/Kollegium; Lesen Sie mehr zum Sparkassenpreis des Haupt-sponsors des Wettbewerbs "Jugend musiziert, der Sparkassen-Finanzgruppe: Bitte lesen Sie weiter:
 weiter

Das Abiturfoto 2021

Ein ungewöhnliches Bild für einen ungewöhnlichen Jahrgang!



Abiturentlassung 16.7. 2021 - geräumige, "luftige" Sitzordnung

Bilder zum Festakt

Ein gelungener Abschluss für die Klasse 12


Nach dem Abiturzeugnis: Ein Blick in die Zukunft...

16. Juli 2021

Feierliche Ausgabe der Abiturzeugnisse

Ein Festakt in zwei Etappen...


Mit dem "I. Allegro ma non tanto", aus der Cello Sonate Nr. 3 in A-Dur von Ludwig van Beethoven, eröffneten die Abiturienten Johann Blaktny, Cello, und Philip Mathew, Klavier, die Feierstunde zur Abiturentlassung des Jahrgangs 2020/2021 am Landesgymnasium für Hochbegabte.
Die Begrüßung und Rede des Schulleiters Dr. Christoph Sauer thematisierte im Hinblick auf das ABI-Buch des Jahrgangs das Thema Orientierung, Labyrinthe, Lebenswege, unterfüttert mit zahlreichen Anleihen aus der griechischen Mythologie und dem Hinweis und Wunsch an die Abschlussklasse selbst nach Umwegen und Hindernissen den jeweils individuell besten, richtigen Weg zu finden.
Für das weitere Verständnis ist es wichtig vorauszuschicken, dass die Schülerinnen und Schüler und deren Gäste aufgrund der Corona-Verordnung in zwei verschiedenen Gruppen bei zwei Festakten antreten mussten, so dass für Eltern und Schüler jeweils unterschiedliche Redner ans Pult traten.

Die lobenden Grußworte der Elternvertreter, Katja Jans als langjährige Elternvertreterin und Hannelore Rösch, die Elternvertreterin des Abiturjahrgangs, erstatteten umfassend Dank an alle am LGH Tätigen und hoben insbesondere das positive Ambiente sowie den zur Entwicklung der Persönlichkeit gegebenen Raum am Landesgymnasium hervor. "Après un rêve" von Gabriel Fauré, präsentierte sodann solo auf der Klarinette Katharina Köppe. Bitte lesen Sie weiter:
 weiter

Neues Senior League Team des LGH gewinnt überraschend DSG Novice Tournament!

Unerwarteter großer Erfolg beim Debating!


Auf dem Foto v.l.n.r.: Emily Rödel, Tobias Redhardt, Kieren Schmidt, alle Klasse 10c

Anfang des Wochenendes vom 09.-10.07.2021 fand das DSG Novice Torunament statt, ein Debating-Turnier im Raum Süddeutschland, bei dem alle teilnehmen dürfen, die erst im laufenden Schuljahr mit dem Debattieren begonnen hatten. Auch die diesjährigen Neuzugänge des Senior League Teams nahmen daran teil und hier alle Teilnehmer: Emily Rödel, Tobias Redhardt, Kieren Schmidt, Justus Specht und Henry Lohmann, alle Klasse 10.

Nach drei Vorrunden, in denen es u.a. um das Thema "This house would ban short-distance air travels" ging, setzte sich die Truppe mit drei von drei gewonnenen Debatten durch und kam ins große Finale, wo das Team des Gymnasiums Plochingen und das Thema "This house believes that living in the countryside is better than living in the cityside" auf sie wartete. Bitte lesen Sie weiter...

 weiter

Die Stufe 12 singt gemeinsam: "Don't stop me now"

Letzter Schulabend der Abiturienten 2021


Ein ausführliches Programm beherrschte zum letzten Mal an einem Schulabend die Schülerinnen und Schüler des Abiturjahrgangs 2021, auf dem Bild das Spiel LGH-Beichten:

1. Lehrerwave (beim Reinlaufen)
2. Begrüßung
3. Aalpräsentation/Powerpointkaraoke
4. Wikingerschach/Ekelgetränke
5. 2 Truths 1 Lie/LGH-Beichten
6. Dont stop me now/gesungenes Lied der Stufe 12
7. Krabbensong Dance/Video
8. Hr. Heeses Märchenstunde
9. Kahoot: LGH-Quiz
10. “Fear Pong” – Wasserpong mit Pflichtaufgaben/Wahrheit unter den Bechern
11. “Werbung” (Video)
12. Best line/one line
13. Wisst ihr noch/Stufenrückblick Präsentation
14. LGH-Spiel
15. Videorückblick auf vergangene Schulabende/Videos Stufe 12
16. Leaving on a jet plane/gesungenes Lied der Stufe 12
17. Verabschiedung
18. And we danced (Song zum Rausgehen)

Reinigung des Biotops


Schülerinnen und Schüler des LGH haben unter der Leitung von Frau Hackl am vergangenen Samstag das Biotop zwischen Schul- und Mensagebäude gereinigt. Seit Langem kursieren viele Mythen um das Biotop, was man wohl alles darin findet, wie sehr der pH-Wert von der Norm abweicht (!) und wie schädlich es im Allgemeinen für die Haut ist, sich darin aufzuhalten.
Der sonnige Nachmittag eignete sich aber in besonderer Weise für die Aktion. Das kühle Wasser bot vor allem eine willkommene Abkühlung und natürlich wateten wir ein wenig im Schlamm, was weniger grauenvoll war als versprochen. Dem Biotop-Monster sind wir leider nicht begegnet. Stattdessen trafen wir auf eine Menge Müll (u.a. auf ein zerbrochenes Penny Board und einen Glaskrug) sowie abgestorbene Blättern und Sträucher. Bitte lesen Sie weiter:
 weiter

Debating am Landesgymnasium

Junior League Team erringt 2. Platz

Herzlichen Glückwunsch!


Unser unser Junior-Ligue-Team trat am letzten Wochenende, 18./19. Juni 2021, im Bundesfinale an und schaffte nach einem anstrengenden Vorentscheid am Freitag und Samstag als bestplatziertes Team den Einzug ins Halbfinale. Das Landesgymnasium vertraten:

Lorenz Barna (8)
Michael Dunaev (8)
Sophia Hu (8)
Catelyn Knödler (8)
Pia-Sophie Riexinger (8)
Emma Waldenmaier (8)
Lena Neumann (9b)
Mohammed Abdeen (10a)

Nach einer Debatte zum Thema „This house believes that no higher education is needed to become a politician.“ setzte sich das Team-LGH gegen Das Königin Olga-Stift 4:1 durch.
Im „Grand Final“, das als Livestream auf Youtube verfolgt werden konnte, wurde das sehr anspruchsvolle Thema „This house would replace prison sentences for all non-violent crimes with community service“ ausgefochten.
Im Lokal-Derby gegen das Parler-Gymnasium wurden wir 3:4 knapp geschlagen und nahmen den 2.Platz mit nach Hause.
Beachtung verdient, dass die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler allesamt Debating-Neulinge sind und sich durch kontinuierliche, akribische Vorbereitung in der diesjährigen Saison durchsetzen konnten.

Erwähnenswert ist darüber hinaus die Individualleistung von Lorenz Barna, der als zweitbester Sprecher des Turniers ausgezeichnet wurde.
PS. Die Schüler waren zwar enttäuscht, aber noch stark genug zu der Kampfansage „Next year, we will destroy them!“ VK/TS/ Kollegium

"Landessieg im 31. Landeswettbewerb Deutsche Sprache und Literatur Baden-Württemberg"

Elisa Arslan, Klasse 12, erringt einen Landessieg

Außerdem erhält sie den Sonderpreis für wissenschaftliches Arbeiten


209 Schüler und Schülerinnen aus Baden-Württemberg nahmen am 31. Wettbewerb für Deutsche Sprache und Literatur teil und eine der Landessiegerinnen in diesem Jahr ist eine Schülerin des LGH.
Elisa Arslan aus der 12. Klasse errang mit ihrem Beitrag “Überlegungen zur Übersetzung von koreanischen Texten” zu dem Thema “Original und Übersetzung” einen Landessieg. Außerdem erhielt sie den in diesem Jahr zum dritten Mal ausgelobten Sonderpreis für wissenschaftliches Arbeiten.
Das normalerweise stattfindende mehrtägige Seminar für die Preisträger muss dieses Jahr leider entfallen, allerdings findet stattdessen online ein Gespräch mit der Jury sowie eine Lesung mit dem Büchner-Preisträger Jan Wagner statt. Außerdem dürfen die Preisträger an einem Qualifikationsverfahren für die Studienstiftung des deutschen Volkes teilnehmen.
Herzlichen Glückwunsch zu dieser außergewöhnlichen Leistung! TS/Kollegium



Unsere Chemiker gehören zu den besten Deutschlands!

Johann Blakytny und Linus Schwarz

Sieger in der letzten Runde der Internationalen Chemieolympiade - Platz 1 und 2


Fünfzehn Schülerinnen und Schüler nahmen an der letzten Runde im Auswahlverfahren zur 53. Internationalen Chemie-Olympiade 2021 in Osaka (Japan) teil. Die vier besten unter ihnen bilden nun das Nationalteam, das Deutschland beim internationalen Wettbewerb vertritt:

Johann Sora Blakytny vom Landesgymnasium für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd (Baden-Württemberg)
Linus Schwarz ebenfalls vom Landesgymnasium für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd (Baden-Württemberg)
Tim Enders von der Goetheschule Ilmenau (Thüringen)
Fynn Kessels vom Carl-Zeiss-Gymnasium Jena (Thüringen)

Normalerweise wären die fünfzehn Schülerinnen und Schüler, die sich über mehrere Runden des Auswahlwettbewerbs bis in die letzte, entscheidende Runde vorgekämpft haben, für eine Woche ans IPN in Kiel gekommen und hätten titriert, filtriert und gewogen. Diesmal fand die Finalrunde online statt. Im Laufe der fünfstündigen Klausur widmeten sich die Schülerinnen und Schüler verschiedenen chemischen Problemstellungen, die sie gedanklich von der Erde in den Weltraum und wieder zurück führten: z. B. dem Puffersystem im Blut, saurem Regen auf der Venus, Lithium-Ionen-Akkus und Arzneistoffsynthesen. Nach langen Rechnungen, viel Zeichnen und Schreiben standen am Ende die vier Gewinner fest.

Der internationale Wettbewerb wird in diesem Jahr erneut über eine theoretische "Remote-Klausur" ausgetragen. Die vier genannten Schüler können sich nicht nur über ihren Erfolg freuen, zu den besten Schülern in Chemie zu gehören, sie werden darüber hinaus zur Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes nominiert.

Besondere Erwähnung verdient Anna-Yaroslava Bodnar vom Heinrich-Hertz-Gymnasium Berlin: Sie ist in diesem Jahr die jüngste Teilnehmerin in der vierten Runde der IChO und erhält als Anerkennung für ihre tolle Leistung einen Extra-Buchpreis.
Text des IPN - Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und der Mathematik

Besuch der Landtagsabgeordneten der GRÜNEN, Martina Häusler am LGH

Landessieger BOKKUSU bei business@school

Innovation, Nachhaltigkeit und Außenwirkung von BOKKUSU


Aufmerksam geworden durch den Sieg des Teams Bokkusu mit Paulina Maier, Benjamin Wolf, Florian Walzer und Niklas Hammer, Schüler der Klasse 11, beim Landesausscheid von business@school in Baden-Württemberg vom 9. Juni 2021, und dies umso mehr aufgrund des „grünen“ ,Schwerpunktes Nachhaltigkeit der Projektidee, wandte sich Frau Häusler mit der Bitte um einen Besuch der erfolgreichen Gruppe an den betreuenden Lehrer des Teams am Landesgymnasiums, Herrn Thomas Schäfer, und am 12. 7. 2021 fand eine ausführliche Begegnung statt, an dem neben den genannten Akteuren zeitweise auch der Schulleiter, Dr. Christoph Sauer teilnahm.

Dabei ging es vornehmlich um das Projekt und dessen innovative Idee: Eine biologisch abbaubare Sushi-Box aus Algen des Teams BOKKUSU als Einstieg in einen denkbar großen Markt von Verpackungen, die das heutige schädliche Plastik ersetzen.
Frau Häusler äußerte Respekt und Anerkennung für die komplexe Ausarbeitung der Projektidee und deren Weiterverfolgung. Hier ihr Statement:
 weiter

BOKKUSU: v.l.n.r. Florian Walzer, Benjamin Wolf, Bernd Leister, Commerzbank, Paulina Maier, Thomas Schäfer, LGH, Niklas Hammer

Hier noch einmal Team und Betreuer

Spannung und rege Aktivität vor dem Bundesfinale .....


Wir drücken die Daumen!!! Und stellen eine Auswahl an regionalen Presseberichten zur Verfügung!

Team Bokkuso gewinnt den digitalen Landesentscheid Baden-Württemberg in Stuttgart- v.l.n.r.Niklas Hammer, Florian Walzer, Benjamin Wolf, Paulina Maier

LGH wieder erfolgreich bei business@school

Einzug in das Bundesfinale in München am 18. und 21. Juni 2021


Herzlichen Glückwunsch an das Team BOKKUSU, Klasse 11, das mit seiner Projektidee einer biologisch abbaubaren Sushi-Box souverän den Sieg im Landeswettbewerb Baden-Württemberg von business@school in Stuttgart davontrug!
Mit einer überzeugendenden Präsentation ihrer umweltverträglichen Sushi-Box - als Einstieg in einen zukünftig plastikfreien Markt der Verpackungsindustrie - so die Philosophie und Zukunftsperspektive des Schüler-StartUps - qualifizierte sich BOKKUSU verdient für das Bundesfinale am 18. und 21. Juni und geht mit guten Aussichten in die letzten Ausscheidungen der bundesweiten Bildungsinitiative für Schulen der Boston Consulting Group mit Deutschlandhauptsitz in München.
Auf dem Textbild s.o. ein Screenshot während des digitalen Landesentscheids!
In der pdf finden Sie weitere Informationen zum Landesentscheid.

Digitaler Vortragsabend am 10. Juni 2021:

Diplomatie – Beruf und Berufung im Wandel


Herr Georg Felsheim, Gesandter an der Deutschen Botschaft in Tunis, hielt am Donnerstag, den 10. Juni einen Vortragsabend über Diplomatie. Der Vortrag kam durch Vermittlung der SMV zu Stande und wurde über Zoom gehalten, eingerichtet durch Jonathan Weber vom Alumni-Verein. Erstmalig haben auch viele Alumni an diesem Vortrag am LGH teilgenommen.
In einem fast 60minütigen Vortrag wurde die Diplomatie als ein Mittel der Außenpolitik vorgestellt und die Geschichte der Diplomatie seit dem Ägyptischen Reich, dem klassischen Griechenland und dem Römischen Reich als Ursprung des modernen Völkerrechts. Später wurden diese Ansätze in den vielen Stadtstaaten von Italien weiterentwickelt mit der dauerhaften Installation von Botschaftern und dieses Prinzip wurde später in ganz Europa übernommen.
 weiter

business@school

Rückblick auf Phase III 2020 - 2021

Hybrid-Unterricht - Präsenz u n d Video -


15. Mai 2021 - Der Rückblick auf 7 Jahre business@school am LGH und das Feedback zu Phase III im Projekt business@school 2020/2021 wurde erstmals in diesem Schuljahr als Hybridunterricht dargeboten, in dem einige SuS je nach Kohorte am Präsenzunterricht teilnehmen oder aber via Laptop oder PC und von zuhause aus das Geschehen als Videokonferenz verfolgen.
Ein gutes Mischformat, bei dem alle SuS zu Wort und damit auf ihre Kosten kommen und ein Austausch der Erfahrungen gerade im Hinblick auf die Entscheidung in Phase III, die von den Teilnehmern auf die Kriterien bezogen differenziert dargestellt und evaluiert wird.
Damit geht es auch um Kritik und Selbstkritik, einem sehr wichtigen Prozess bei der Einschätzung der Qualität der selbst und im Team geleisteten Arbeit und letztlich auch die Einschätzung dessen, was gelernt wurde und wo noch Optimierungspotenzial vorhanden ist.
Die nächsten Phasen des Jahresprojekts werden vom Verfassen der Seminararbeit und der Vorbereitung auf die Kolloquien im Seminarkurs bestimmt
Das Team BOKKUSU bereitet sich dabei nicht nur auf diese nächsten Etappen vor, sondern darüber hinaus auch auf die Teilnahme am Landesentscheid, der durch den Sieg in Phase III ermöglicht und am 9. Juni 2021 stattfindet.
Wir wünschen unserem Schulsieger-Team viel Erfolg! TS/ Kollegium



5- Mai 2021: Schulentscheid im 7. Jahr des Wirtschaftsprojektes:

business@school Phase III am LGH

Drei Teams der Klasse 11 präsentieren in überzeugender Weise ihre Startup-Ideen vor einer kompetenten Jury


Großes Bild im Screenshot: Michael Rapp, Jury

Angetreten waren drei Teams mit ganz unterschiedlichen Ideen, so das Team Localio mit dem Vorschlag eines Fahrrad-Kurierdienstes zur Stärkung des lokalen Einzelhandels mit App und Online-Plattform, zudem das Team Banana‘n‘ice, das ein veganes Speiseeis-Angebot mit 100% pflanzlichen Inhaltsstoffen ohne Zucker und Extra-Aromastoffe herstellen und vertreiben wollte und nicht zuletzt das Team BOKKUSU mit der Geschäftsidee, PLA- und plastikfreie, biologisch abbaubare Verpackungen aus Braunalgen für Sushi herzustellen und zu vermarkten und darüber hinaus im zweiten und dritten Schritt weitere Verpackungen mit und für andere Lebensmittel und Getränke zu kreieren.
Die Jury in der Phase III bestand aus folgenden Mitgliedern:

Lutz Häcker, Stellvertretender Schulleiter, Landesgymnasium für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd
Christine Hüttmann, Projektleiterin BIWAQ & Stadtteilmarketing Oststadt, Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd
Maximilian Ilzhöfer, Student im Studiengang International Business and Economics, Universität Hohenheim, b@s-Alumnus, Juryvorsitzender
Christian Kling, Operativer Leiter der Initiative stAArt-UP!de an der Hochschule Aalen
Jessica Krüger, Doktorandin und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Bucerius Law School Hamburg
Jessica Lauren Passler, Koordinatorin in:it co-working lab, Schwäbisch Gmünd
Kerstin Pätzold, Gewerkschaftssekretärin für den Ostalbkreis und den Kreis Heidenheim, DGB Aalen
Michael Rapp, Regionalvorstand, Vereinigte Volksbanken eG Sindelfingen/Böblingen; Lesen Sie hier weiter und erfahren Sie mehr...
 weiter

Leben auf dem Campus



 
Landesgmynasium für Hochbegabte
mit Internat und Kompetenzzentrum
             Universitätspark 21
73525 Schwäbisch Gmünd
             07171. 104 38 100
info@lgh-gmuend.de


Impressum    Datenschutz    Kontakt